EHC BielEHC KlotenEV ZugGenève-ServetteHC Ambri-PiottaHC DavosHC Fribourg-GottéronHC-LuganoLausanne HCSC BernSC Rapperswil-Jona LakersZSC Lions
Bern - Zug 5:2
Zweiter SCB-Sieg innerhalb von 24 Stunden
publiziert: Samstag, 30. Jan 2016 / 23:17 Uhr / aktualisiert: Samstag, 30. Jan 2016 / 23:33 Uhr
Der SC Bern kann vor heimischem Publikum jubeln.
Der SC Bern kann vor heimischem Publikum jubeln.

Mit zwei Siegen in Folge meldet sich der SC Bern im Playoff-Rennen zurück. Den Bernern gelingt gegen Zug ein Befreiungsschlag.

6 Meldungen im Zusammenhang
Nach dem knappen Sieg in Ambri (4:3 n.V.) feierten die Berner vor heimischer Kulisse gegen Zug nach zuletzt fünf Heimpleiten gegen die Innerschweizer einen verdienten 5:2-Erfolg. Letztmals hatte sich Bern am 22. Dezember beim 3:1 in Freiburg die maximale Punkteausbeute gesichert.

Das Team von Lars Leuenberger musste nach dem hart erdauerten Sieg am Freitag in Ambri auch zuhause gegen Zug wieder einige Rückschläge wegstecken. Zuerst gerieten die mit viel Enthusiasmus gestarteten Berner entgegen dem Spielverlauf in Rückstand. Wie bei den drei Gegentoren in Ambri hinterliess SCB-Goalie Jakub Stepanek dabei erneut nicht den besten Eindruck; der Tscheche liess sich von einem Weitschuss von Lino Martschini (7.) auf der Fanghandseite erwischen. Weil auch sein Gegenüber Tobias Stephan nicht fehlerlos blieb, lag der SCB durch die Tore von Beat Gerber (11.) und Pascal Berger (20.) bis zur ersten Pause dennoch verdient in Führung.

Der nächste Berner Dämpfer folgte in der 27. Minute, als die Schiedsrichter einen vermeintlichen Treffer von Untersander aberkannten, weil der Verteidiger bei seinem Ablenker den Stock zu hoch gehalten haben soll. Danach wurde die Partie etwas ruppiger. Immer wieder kam es zu Rangeleien, Provokationen und Fouls. Als Stepanek nach einem Rempler von Josh Holden jedoch unverletzt am Boden liegen blieb, konnte der SCB über eineinhalb Minuten in doppelter Überzahl agieren. Trotz ausgezeichneten Möglichkeiten durch Simon Moser und Cory Conacher verpasste er jedoch das 3:1. Stattdessen glich Holden nach Ablauf seiner Strafe auf Zuspiel von Dario Bürgler zum 2:2 aus.

Nachdem die Berner bei einem Pfostenschuss von Jarko Immonen (37.) das Glück beanspruchen mussten, nahmen sie im Schlussdrittel das Spieldiktat erneut in die Hand. Spätestens nach Timo Helblings Treffer zum 4:2 gut zehn Minuten vor Schluss konnte sich der SCB dem Sieg sicher sein.

Bern - Zug 5:2 (2:1, 0:1, 3:0)

16'731 Zuschauer. - SR Stricker/Wiegand, Obwegeser/Wüst. - Tore: 7. Martschini (Sondell, Bouchard) 0:1. 11. Gerber (Roy) 1:1. 20. (19:37) Pascal Berger (Untersander, Plüss) 2:1. 33. Holden (Bürgler, Martschini) 2:2. 43. Roy (Scherwey, Rüfenacht) 3:2. 51. Helbling (Conacher) 4:2. 60. (59:59) Untersander (Rüfenacht) 5:2 (ins leere Tor). - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Bern, 4mal 2 Minuten gegen Zug. - PostFinance-Topskorer: Conacher; Bouchard.

Bern: Stepanek; Krueger, Untersander; Helbling, Gerber; Jobin, Kreis; Flurin Randegger, Gian-Andrea Randegger; Bodenmann, Plüss, Pascal Berger; Rüfenacht, Roy, Scherwey; Conacher, Ebbett, Moser; Alain Berger, Reichert, Müller.

Zug: Stephan; Ramholt, Grossmann; Schlumpf, Sondell; Morant, Alatalo; Lüthi, Erni; Lammer, Immonen, Bouchard; Martschini, Holden, Sieber; Bürgler, Peter, Zangger; Marchon, Diem, Senteler.

Bemerkungen: Bern ohne Luca Hischier, Bergenheim, Blum, Bührer, Kobasew, Dubois, Ness, Smith (alle verletzt) und Kousa (überzähliger Ausländer), Zug ohne Suri (gesperrt) und Thibaudeau, Schnyder und Blaser (alle verletzt). Tor von Untersander wegen hohen Stocks nicht anerkannt (27.) Timeout Bern (30.). Pfostenschuss Immonen (37.) Zug von 58:55 bis 60:00 ohne Torhüter.

(Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese eishockey.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Genève-Servette qualifizierte sich dank einem knappen Heimerfolg gegen Lugano als drittes Team für die Playoffs. Daniel Rubin ... mehr lesen
Sieg für Servette - Dank Verlängerung.
SCL gewinnt nach Penaltyschiessen mit 2:1.
Die SCL Tigers können nach zuletzt drei Niederlagen wieder einmal jubeln. ... mehr lesen
Schlusslicht Biel kommt gegen die ZSC Lions nach viermaligem Rückstand zu einem 6:5-Sieg nach Verlängerung. Matchwinner ... mehr lesen
Biel gewinnt nach Verlängerung.
Servette gewinnt gegen Lugano.
Genève-Servette qualifiziert sich als drittes Team nach den ZSC Lions und Zug für die ... mehr lesen
Fribourg-Gottéron tut mit dem 4:1-Heimsieg gegen Ambri-Piotta einen Schritt in Richtung Playoff-Qualifikation. Die zuletzt in Überzahl chronisch schwachen Romands realisieren zwei Powerplay-Tore. mehr lesen
Jubel bei Fribourg.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Kloten bleibt im Rennen um die Playoff-Quali.
Die Kloten Flyers fegen mit einer starken Leistung Meister Davos mit 6:2 vom ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Matt D'Agostini.
Matt D'Agostini.
44 Tore und insgesamt 92 Skorerpunkte in zwei Seasons  Ambri-Piotta verpflichtet für die kommende Saison vom Playoff-Halbfinalisten Genève-Servette den kanadischen Flügelstürmer und Topskorer Matt D'Agostini (29). mehr lesen 
Hirnerschütterung kann nicht auskuriert werden  Janick Steinmann vom HC Lugano beendet laut mehreren Medienberichten aus ... mehr lesen
Janick Steinmann.
Insgesamt bestritt Arcobello bislang 139 NHL-Spiele für Edmonton, Nashville, Pittsburgh, Arizona und Toronto. Er erzielte dabei 53 Punkte, darunter 24 Tore.
Spielmacher und Powerplay-Spezialist  Schweizer Meister SC Bern verpflichtet für die kommenden zwei Saisons den Amerikaner Mark Arcobello. Der 27-jährige Center spielte zuletzt ... mehr lesen  
Bis Ende Saison 2017/18  Miro Zryd bleibt den Tigers treu. mehr lesen
Miro Zryd ist seit zwei Jahren im Emmental aktiv.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig11 °C0 / 1014 / 55
Aletsch Arenasonnig10 °C6 / 3017 / 36
Arosasonnig6 °C10 / 5014 / 43
Crans - Montanasonnig7 °C0 / 504 / 27
Davossonnig8 °C0 / 2819 / 55
Engelberg - Titlissonnig9 °C0 / 2018 / 28
Flims Laax Falerasonnig4 °C0 / 5515 / 28
FlumserbergSonne und Nebel5 °C30 / 3010 / 17
Grindelwald - Wengensonnig8 °C0 / 308 / 27
Hoch-Ybrigsonnig10 °C0 / 00 / 12
Kanderstegsonnig7 °C0 / 00 / 5
Klosterssonnig8 °C0 / 2819 / 55
Lenzerheidesonnig6 °C0 / 4014 / 43
Les Diableretssonnig10 °C90 / 408 / 34
Meiringen - Haslibergsonnig10 °C0 / 504 / 13
Saas-Feesonnig5 °C0 / 13512 / 22
Verbiersonnig8 °C10 / 8029 / 82
Wildhaus - Toggenburgsonnig10 °C0 / 01 / 17
Zermatt - Matterhornsonnig9 °C0 / 10538 / 52
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -4°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Basel -2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 5°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern -6°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern -4°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Genf -1°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten