EHC BielEHC KlotenEV ZugGenève-ServetteHC Ambri-PiottaHC DavosHC Fribourg-GottéronHC-LuganoLausanne HCSC BernSC Rapperswil-Jona LakersZSC Lions
Schweizer Cup
ZSC Lions zum dritten Mal Cupsieger
publiziert: Mittwoch, 3. Feb 2016 / 22:37 Uhr
Jubel der Zürcher.
Jubel der Zürcher.

Die ZSC Lions gewannen den Cupfinal in Lausanne am Ende etwas zu hoch 4:1. Jan Neuenschwander und David Rundblad hatten die Zürcher in den ersten 21 Minuten vorentscheidend 2:0 in Führung geschossen. Lausanne muss weiter auf seinen ersten nationalen Titel warten.

1 Meldung im Zusammenhang
Im letzten Drittel entwickelte sich in der ausverkauften Patinoire de Malley der erwartete Abnützungskampf. Die Lausanner rannten jedoch vergeblich an, das Zweitore-Polster, das sich die grossen Löwen aus Zürich gegen den Herausforderer in den ersten 21 Minuten erarbeitet hatten, reichte zu einem weiteren Titel. Statt dem ersten Pokal in der Lausanner Vereinsgeschichte, das ebenfalls den Löwen im Wappen trägt, feierte die Hundertschaft mitgereister ZSC-Fans den dritten Cuptitel der Geschichte nach 1960 und 1961.

Lausanne fehlte am Ende die Kreativität, um ein zweites Tor zu erzielen. Die ansonsten solide Defensive der Waadtländer hatte sich zwei Fehler zu viel geleistet. Bereits gut zwei Minuten vor dem Ende nahm Lausannes Coach Heinz Ehlers Torhüter Crictobal Huet vom Eis - Reto Schäppi und Robert Nilsson erhöhten noch auf 4:1.

Sieg verdient, aber zu hoch

Der Sieg viel verdient, aber zu hoch aus. Lausanne büsste für zwei Fehler in der ersten Spielhälfte. In der 9. Minute fiel Matteo Nodari im dümmsten Moment hin und Jan Neuenschwander nutzte seine Chance eiskalt. Danach verschliefen die Romands den Start ins zweite Drittel. Nach nur 34 Sekunden wurde David Rundblad vergessen, und der schwedische Verteidiger fackelte nicht lange. Die Lausanner konnten auf den Rückstand nur durch ein Powerplay-Tor reagieren. In der 24. Minute schoss Nicklas Danielsson seinen vor dem Tor postierten Teamkollegen Ossi Louhivaara an, den Abpraller versenkte Harri Pesonen ohne zu zögern. Danach liess sich der junge ZSC-Goalie Niklas Schlegel nicht mehr bezwingen.

Lausanne und die ZSC Lions hatten in den letzten Jahren in den Direktbegegnungen sehr mit Toren gegeizt. Der Auftakt war jedoch durchaus attraktiv. Vor allem die Zürcher starteten mit viel Elan, verpassten jedoch in der 6. Minute durch Luca Cunti eine Riesenchance. Er traf nicht ins leere Tor, sondern schoss Verteidiger Federico Lardi an. Praktisch im Gegenzug tat es ihm auf der anderen Seite Alain Miéville gleich. Diesmal rettete Patrick Geering im Stil eines Goalies. Die Torleute hatten nach sieben Minuten noch keinen Schuss abgewehrt, ihre Verteidiger dafür zwei fast sichere Tore verhindert. Die Zürcher gingen dann noch vor Ablauf der ersten zehn Minuten verdient in Führung.

Wieder kein Titel für die Romandie

Damit fügten die Titelhamsterer aus Oerlikon ihrer Sammlung (neben acht Meistertiteln) einen weiteren Pokal hinzu. Nach dem SC Bern vor einem Jahr wurde auch die zweite Cup-Auflage der Neuzeit von einem Schwergewicht gewonnen. Dies kann dem wieder eingeführten Wettbewerb nur gut tun. Die Kulisse und Stimmung in Lausanne war jedenfalls der Affiche würdig. Die Romandie wartet allerdings weiterhin auf den ersten Triumph seit dem letzten Meistertitel von La Chaux-de-Fonds vor 43 Jahren.

Lausanne - ZSC Lions 1:4 (0:1, 1:1, 0:2)
Malley, Lausanne. - 7600 Zuschauer (ausverkauft). - SR Kurmann/Vinnerborg, Mauron/Tscherrig. - Tore: 9. Neuenschwander 0:1. 21. (20:34) Rundblad 0:2. 24. Pesonen (Louhivaara, Danielsson/Ausschluss Hinterkircher) 1:2. 58. Schäppi (Matthews, Nilsson) 1:3 (ins leere Tor). 60. (59:35) Nilsson (Matthews, Seger) 1:4. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Lausanne, 3mal 2 Minuten gegen ZSC Lions.

Lausanne: Huet; Gobbi, Leeger; Lardi, Genazzi; Jannik Fischer, Stalder; Nodari; Walsky, Hytönen, Ryser; Louhivaara, Miéville, Pesonen; Danielsson, Froidevaux, Déruns; Kneubühler, Savary, Simon Fischer.

ZSC Lions: Schlegel; Rundblad, Geering; Blindenbacher, Siegenthaler; Seger, Phil Baltisberger; Nilsson, Matthews, Schäppi; Chris Baltisberger, Cunti, Wick; Hinterkircher, Shannon, Suter; Neuenschwander, Malgin, Keller.

Bemerkungen: Lausanne ohne Conz, Augsburger, Herren, Bang, Trutmann Antonietti (alle verletzt) und Leblanc (überzähliger Ausländer), ZSC Lions ohne Herzog (gesperrt), Künzle, Flüeler, Bärtschi, Schnyder, Fritsche, Trachsler, Karrer (alle verletzt) und Bergeron (überzähliger Ausländer). Schweigeminute für den verstorbenen Spitzenkoch Benoît Violier vor dem Spiel. Lausanne von 57:43 bis 57:59 ohne Torhüter.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mit einem 4:1-Sieg in Lausanne küren sich die ZSC Lions zum zweiten Champion des Schweizer Cups der Neuzeit. Die ... mehr lesen
Die ZSC Lions sind Cupsieger 2016.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 13
Matt D'Agostini.
Matt D'Agostini.
44 Tore und insgesamt 92 Skorerpunkte in zwei Seasons  Ambri-Piotta verpflichtet für die kommende Saison vom Playoff-Halbfinalisten Genève-Servette den kanadischen Flügelstürmer und Topskorer Matt D'Agostini (29). 
Hirnerschütterung kann nicht auskuriert werden  Janick Steinmann vom HC Lugano beendet laut mehreren Medienberichten aus gesundheitlichen Gründen seine Karriere im Alter von erst 29 Jahren.  
Janick Steinmann.
Insgesamt bestritt Arcobello bislang 139 NHL-Spiele für Edmonton, Nashville, Pittsburgh, Arizona und Toronto. Er erzielte dabei 53 Punkte, darunter 24 Tore.
Spielmacher und Powerplay-Spezialist  Schweizer Meister SC Bern verpflichtet für die kommenden zwei Saisons den ...  
Bis Ende Saison 2017/18  Miro Zryd bleibt den Tigers treu.  
Titel Forum Teaser
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... heute 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
  • jorian aus Dulliken 1754
    Saudumm? Die Frage ist nur WER! Sie haben mich verleumdet. Sie haben übel über mich geredet! (Dies ... Di, 14.06.16 03:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Wer Kritik als persöliche Beleidigung empfindet, wer Kritik als mundtot-machen ... So, 12.06.16 12:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Sehr, sehr traurig... Für den Jorian ist eine Redaktion eine Anstalt, die Zenzur immer dann ... Mo, 06.06.16 21:11
  • mcdale aus St. Gallen 106
    Pech aber auch Mit den Freidenkern wollte man unabhängig erscheinen, vergass aber ... Fr, 03.06.16 11:36
  • Pacino aus Brittnau 730
    Gute, unzensierte Plattform . . . . . . es ist echt schade darum. Klar wurden gelegentlich Blogger auch ... Fr, 03.06.16 09:19
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenstarker Regen16 °C0 / 09 / 55
Aletsch Arenastarker Regen12 °C0 / 012 / 35
Arosawechselhaft, Regenschauer17 °C90 / 1200 / 43
Crans - Montanabewölkt und regnersich17 °C0 / 00 / 27
Davoswechselhaft, Regenschauer20 °C- / -0 / 57
Engelberg - Titlisstarker Regen16 °C0 / 00 / 24
Flims Laax Falerawechselhaft, Regenschauer20 °C0 / 02 / 29
Flumserbergwechselhaft, Regenschauer22 °C0 / 00 / 18
Grindelwald First-Bussalpstarker Regen16 °C0 / 04 / 10
Hoch-Ybrigstarker Regen17 °C0 / 02 / 12
Kanderstegstarker Regen15 °C- / -0 / 5
Klosterswechselhaft, Regenschauer20 °C- / -0 / 57
Lenzerheidebewölkt und regnersich17 °C0 / 00 / 42
Les Diableretssonnig21 °C65 / 03 / 34
Meiringen - Haslibergstarker Regen19 °C- / -0 / 13
Saas-Feestarker Regen16 °C0 / 850 / 21
Verbierstarker Regen15 °C0 / 02 / 82
Wildhaus - Toggenburgwechselhaft, Regenschauer18 °C0 / 00 / 17
Zermatt - Matterhornstarker Regen19 °C0 / 14516 / 54
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Basel 14°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 13°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 11°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 12°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 11°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 16°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten