EHC BielEHC KlotenEV ZugGenève-ServetteHC Ambri-PiottaHC DavosHC Fribourg-GottéronHC-LuganoLausanne HCSC BernSC Rapperswil-Jona LakersZSC Lions
Brisante Playoff-Viertelfinals
ZSC Lions treffen auf Bern
publiziert: Samstag, 27. Feb 2016 / 23:09 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 28. Feb 2016 / 00:29 Uhr
Der SCB muss sich in Freiburg geschlagen geben.
Der SCB muss sich in Freiburg geschlagen geben.

Qualifikationssieger ZSC Lions bekommen es in den Playoff-Viertelfinals mit Bern zu tun. Die übrigen Partien lauten Davos (2.) - Kloten (7.), Servette (3.) - Fribourg (6.) und Zug (4.) - Lugano (5.).

6 Meldungen im Zusammenhang
Die Viertelfinals, die wie gewohnt im Modus best of 7 ausgetragen werden, beginnen am kommenden Donnerstag mit Heimspielen für die nach der Qualifikation besser klassierten Teams.

In der letzten Runde setzte der HC Davos mit einem 4:1-Auswärtssieg im Hallenstadion gegen die ZSC Lions noch ein Zeichen. Die Davoser verbesserten sich dadurch in der Tabelle noch auf den 2. Platz. Dies, weil der Genève-Servette Hockey Club das Léman-Derby gegen Lausanne im Schlussabschnitt nach einer 3:2-Führung noch mit 3:5 verlor. Die Kloten Flyers beraubten den SC Bern mit dem Auswärtssieg in Langnau um die letzte Chance, noch vom achten Schlussrang wegzukommen.

Spannung weg

Weil Lausanne gegen Servette und Ambri-Piotta gegen Lugano (6:4) in der Schlussrunde noch gewannen, fehlt der Abstiegsrunde die Spannung. Die Punktedifferenz zwischen Ambri (10.) und den SCL Tigers (11.) beträgt neun Punkte. Diese neun Zähler sind in nur sechs Runden und zwei Direktbegegnungen schwerlich aufzuholen. Nach der Abstiegsrunde bestreiten die Teams auf den Plätzen 11 und 12 das Abstiegs-Playoff.

Auf diese Best-of-7-Serie kann sich Schlusslicht Biel schon vorbereiten. Die Seeländer, die in Zug 1:3 verloren, liegen 16 Punkte hinter Ambri zurück. In der Klassierungsrunde spielen die vier Teams jeweils zweimal gegeneinander.

Resultate:
ZSC Lions - Davos 1:4 (0:0, 1:2, 0:2). SCL Tigers - Kloten Flyers 1:4 (0:1, 0:0, 1:3). Zug - Biel 3:1 (3:0, 0:1, 0:0). Lausanne - Genève-Servette 5:3 (1:1, 1:2, 3:0). Ambri-Piotta - Lugano 6:4 (1:1, 1:1, 4:2). Fribourg-Gottéron - Bern 5:3 (1:2, 2:0, 2:1).

Schlussrangliste:
1. ZSC Lions 98. 2. Davos 91. 3. Genève-Servette 89. 4. Zug 88. 5. Lugano 80. 6. Fribourg-Gottéron 75. 7. Kloten Flyers 72. 9. Lausanne 67. 10. Ambri-Piotta 66. 11. SCL Tigers 57. 12. Biel 50.

Skorerliste:
1. Pierre-Marc Bouchard (Zug) 67 (12 Tore/55 Assists). 2. Perttu Lindgren (Davos) 62 (22/40). 3. Lino Martschini (Zug) 54 (26/28). 4. Cory Conacher (Bern) 52 (22/30). 5. Robert Nilsson (ZSC Lions) 52 (12/40). 6. Marc Wieser (Davos) 49 (24/25). 7. Linus Klasen (Lugano) 49 (14/35). 8. Fredrik Pettersson (Lugano) 48 (26/22). 9. Josh Holden (Zug) 48 (18/30). 10. Auston Matthews (ZSC Lions) 46 (24/22). Ferner: 13. Andres Ambühl (Davos) 41 (14/27). 15. Inti Pestoni (Ambri-Piotta) 40 (15/25). 20. (bester Verteidiger) Daniel Sondell (Zug) 38 (4/34). 35. (bester Schweizer Verteidiger) Romain Loeffel (Genève-Servette) 33 (6/27).

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese eishockey.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Weil Ambri das Derby gegen Lugano in der ausverkauften Valascia-Eishalle nach zweimaligem Rückstand (0:1 und 2:3) ... mehr lesen
Ambri wendete die Partie. (Archivbild)
Den Waadtländern gelang die erfolgreiche Wende.
24 Stunden nach der riesigen Enttäuschung von Bern (Verpassen der Playoffs) ... mehr lesen
Fribourg ringt den SC Bern im Spiel der zahllosen Emotionen und Strafen 5:3 nieder. In der hektischen Schlussphase ... mehr lesen
In der Schlussphase wurde es hektisch.
Patrick Obrist jubelt über sein Tor zum 4:1 mit Vincent Praplan.
Die SCL Tigers stemmen sich nur mit halber Kraft gegen die 30. Niederlage im 50. ... mehr lesen
Die ZSC Lions verpassen es, die Qualifikation zum dritten Mal innerhalb von drei Jahren mit mindestens 100 Punkten ... mehr lesen
Die Lions gehen als Verlierer vom Eis. (Archivbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Fabio Haller lässt sich nach dem Sieg von den Fans feiern.
Im letzten Qualifikationsspiel vermag der EHC Biel seine miserable Ausgangslage für die Platzierungsrunde nicht mehr ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Matt D'Agostini.
Matt D'Agostini.
44 Tore und insgesamt 92 Skorerpunkte in zwei Seasons  Ambri-Piotta verpflichtet für die kommende Saison vom Playoff-Halbfinalisten Genève-Servette den kanadischen Flügelstürmer und Topskorer Matt D'Agostini (29). mehr lesen 
Hirnerschütterung kann nicht auskuriert werden  Janick Steinmann vom HC Lugano beendet laut mehreren Medienberichten aus gesundheitlichen Gründen seine Karriere im Alter von erst 29 Jahren. mehr lesen  
Janick Steinmann.
Insgesamt bestritt Arcobello bislang 139 NHL-Spiele für Edmonton, Nashville, Pittsburgh, Arizona und Toronto. Er erzielte dabei 53 Punkte, darunter 24 Tore.
Spielmacher und Powerplay-Spezialist  Schweizer Meister SC Bern verpflichtet für die kommenden zwei Saisons den Amerikaner Mark Arcobello. Der 27-jährige Center spielte zuletzt ... mehr lesen  
Bis Ende Saison 2017/18  Miro Zryd bleibt den Tigers treu. mehr lesen
Miro Zryd ist seit zwei Jahren im Emmental aktiv.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig7 °C0 / 100 / 55
Aletsch Arenasonnig4 °C6 / 307 / 36
Arosasonnig0 °C10 / 500 / 43
Crans - Montanasonnig2 °C0 / 900 / 27
Davossonnig4 °C0 / 305 / 55
Engelberg - Titlissonnig5 °C0 / 208 / 28
Flims Laax Faleraleicht bewölkt-4 °C0 / 550 / 28
Flumserbergleicht bewölkt5 °C30 / 402 / 17
Grindelwald - Wengensonnig3 °C0 / 350 / 27
Hoch-Ybrigsonnig4 °C0 / 00 / 12
Kanderstegsonnig3 °C0 / 00 / 5
Klosterssonnig4 °C0 / 305 / 55
Lenzerheidesonnig0 °C0 / 400 / 43
Les Diableretssonnig6 °C90 / 407 / 34
Meiringen - Haslibergsonnig5 °C- / -0 / 13
Saas-Feesonnig0 °C0 / 1458 / 22
Verbiersonnig4 °C10 / 657 / 82
Wildhaus - Toggenburgleicht bewölkt6 °C0 / 01 / 17
Zermatt - Matterhornsonnig4 °C0 / 11033 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -4°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel -3°C 6°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 4°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern -5°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Luzern -2°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Genf 0°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel wechselnd bewölkt
Lugano 1°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten