EHC BielEHC KlotenEV ZugGenève-ServetteHC Ambri-PiottaHC DavosHC Fribourg-GottéronHC-LuganoLausanne HCSC BernSC Rapperswil-Jona LakersZSC Lions
Wer steuert den Flyers-Sinkflug?
publiziert: Montag, 14. Mrz 2016 / 20:53 Uhr
Quo vadis Kloten Flyers?
Quo vadis Kloten Flyers?

Die schweren Turbulenzen der Kloten Flyers werfen Fragen auf. Wer orchestrierte die abrupten Ausstiegspläne der nordamerikanischen Klubeigner? Welche Rolle spielen Westschweizer Akteure?

4 Meldungen im Zusammenhang
Noch ehe die Kloten Flyers ihr 0:4 im Playoff-Viertelfinal gegen Davos verdaut hatten, erreichten sie über Umwege die nächsten Bad News. Der «Blick» machte das sofortige Rückzugsbegehren der kanadischen Besitzergruppe «Avenir Sports Entertainment» (ASE) publik.

Den Informations-Lead übernahm am letzten Freitag das Medienhaus an der Dufourstrasse, dem Klub entglitt die Kontrolle der eigenen Agenda zusehends. Und schon kurz nach den ersten «Crash»-Meldungen kursierte auf der Boulevard-Plattform das (unbestätigte) Szenario, im Wallis liege für die NLA-Lizenz der klammen Zürcher eine Millionen-Offerte vor.

Bis Mitte April müssten entsprechende (Transfer-)Papiere der Liga vorgelegt werden. Die Konkurrenz verfolgt die Entwicklung gespannt, mit einem Verschwinden des Standorts Kloten rechnet man indes nicht. «Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Klub in eine andere Stadt verpflanzt wird», sagt der ZSC-Lions-CEO Peter Zahner. «Das funktioniert in der Schweiz nicht.»

McSorleys Rolle

Gemäss der Zeitung «Nouvelliste» handelt es sich beim angeblichen Walliser Interessenten um einen vermögenden schwedischen Geschäftsmann mit Wohnsitz auf dem Hochplateau. In den umfangreichen Recherchen kommt auch Chris McSorley vor. Der Coach und Mitbesitzer von Genève-Servette soll zusammen mit Ken Stickney und in Begleitung eines Agenten die Grabenhalle in Siders besichtigt haben - noch vor Stickneys fliegendem Wechsel aus dem Präsidium Klotens in die Organisation des HC Lausanne.

McSorleys Name taucht im erweiterten Kontext mit dem bedrohlichen Sinkflug der Flyers wohl nicht rein zufällig auf. Der Servette-Zampano ist nach bald 15-jährigem Engagement in der Westschweizer Metropole auch in den übrigen Teilen der Hockey-Schweiz ausserordentlich gut vernetzt.

Beim Einstieg der kanadischen Investoren in Kloten wirkte McSorley nach Informationen mehrerer gut dokumentierter Insider als massgebender Türöffner. Als der frühere Geldgeber Philippe Gaydoul eine Nachfolgelösung anstrebte, soll McSorley die zahlungskräftige, aber offenbar ungeduldige Runde vermittelt haben.

Am Lac Léman ist eine nicht zu unterschätzende Drehscheibe entstanden - Stickneys Frontenwechsel und die heikle, inzwischen beendete Liaison von Servette-Boss Hugh Quennec mit Lausanne (als Teilhaber) sind für NLA-Verhältnisse mehr und mehr als Schachzüge einer neuen Business-Dimension zu werten.

Kommt Hans-Ulrich Lehmann?

Die Kloten Flyers wollen sich indes nicht zum bevormundeten und ferngesteuerten Nebendarsteller degradieren lassen. Der Klub mit der längsten ununterbrochenen NLA-Zugehörigkeit (seit 1962) sucht fieberhaft nach neuen Partnern und wird ein einschneidendes Sparpaket schnüren müssen. Kostensenkungen von fünf bis sechs Millionen Franken stehen im Raum. Entsprechende Zahlen bestätigte die Kommunikationsabteilung der Flyers.

Ein freiwilliger Rückzug kommt für niemanden infrage - wohl auch für Gaydoul nicht, der noch immer im Verwaltungsrat sitzt. Dem Vernehmen nach soll Hans-Ulrich Lehmann erneut kontaktiert worden sein. Der Hotelbesitzer und sportaffine Unternehmer stand schon nach dem Ende der ruinösen Ära von Jürg Bircher 2012 als Retter in der Finanznot zur Debatte.

 

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese eishockey.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der «Fall Kloten» geht in die nächste Runde. Die Verhandlungen zwischen dem übernahmewilligen Unternehmer ... mehr lesen
Kloten steht vor einer ungewissen Zukunft.
Seit Freitag heisst der NLA-Verein wieder EHC Kloten. (Symbolbild)
Steht der NLA-Verein Kloten Flyers, der seit vergangenem Freitag wieder EHC Kloten heisst, vor der Rettung? Mit dem ... mehr lesen
Im Rink endet Klotens Saison mit einem 0:4 im Playoff-Viertelfinal gegen Davos ernüchternd. Nun droht auf wirtschaftlicher Ebene ... mehr lesen
Die Kloten Flyers wurden im April 2015 von der Investorengruppe ASE übernommen. (Symbolbild)
Leere Gesichter bei den Kloten Flyers.
Der starke Endspurt der Kloten Flyers in der Qualifikation mit acht Siegen aus den ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 13
Sean Simpson wechselt in die DEL.
Sean Simpson wechselt in die DEL.
Duo kommt mit  Headcoach Sean Simpson wechselt nach dem Ende seiner Tätigkeit bei den klammen Kloten Flyers in die DEL zu Adler Mannheim und nimmt Co-Trainer Colin Muller gleich mit. 
Simpson vor Rückkehr in die DEL Headcoach Sean Simpson wechselt laut mehreren Medienberichten nach dem Ende seiner Tätigkeit bei den klammen Kloten ...
Sean Simspon trainierte zuletzt die Kloten Flyers. (Archivbild)
Neuverpflichtungen beim EHC  Die Eigengewächse Roman Schlagenhauf (27) und Alain Bircher (19) haben für zwei Jahre respektive eine Saison beim EHC Kloten ...  
Roman Schlagenhauf.
Trainerduo weg  Der EHC Kloten hat eine Zukunft in der NLA. Der Unternehmer Hans-Ulrich Lehmann einigt sich mit den bisherigen Eigentümern des Traditionsklubs auf eine Übernahme. Headcoach Sean Simpson muss gehen.  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
  • jorian aus Dulliken 1754
    Saudumm? Die Frage ist nur WER! Sie haben mich verleumdet. Sie haben übel über mich geredet! (Dies ... Di, 14.06.16 03:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Wer Kritik als persöliche Beleidigung empfindet, wer Kritik als mundtot-machen ... So, 12.06.16 12:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Sehr, sehr traurig... Für den Jorian ist eine Redaktion eine Anstalt, die Zenzur immer dann ... Mo, 06.06.16 21:11
  • mcdale aus St. Gallen 106
    Pech aber auch Mit den Freidenkern wollte man unabhängig erscheinen, vergass aber ... Fr, 03.06.16 11:36
  • Pacino aus Brittnau 730
    Gute, unzensierte Plattform . . . . . . es ist echt schade darum. Klar wurden gelegentlich Blogger auch ... Fr, 03.06.16 09:19
  • jorian aus Dulliken 1754
    Kein Mitleid! Die Redaktion hat zugeschaut, wie hier im Forum Menschen als Naz.is ... Fr, 03.06.16 02:59
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenstarker Regen16 °C0 / 09 / 55
Aletsch Arenastarker Regen12 °C0 / 012 / 35
Arosawechselhaft, Regenschauer17 °C90 / 1200 / 43
Crans - Montanabewölkt und regnersich17 °C0 / 00 / 27
Davoswechselhaft, Regenschauer20 °C- / -0 / 57
Engelberg - Titlisstarker Regen16 °C0 / 00 / 24
Flims Laax Falerawechselhaft, Regenschauer20 °C0 / 02 / 29
Flumserbergwechselhaft, Regenschauer22 °C0 / 00 / 18
Grindelwald First-Bussalpstarker Regen16 °C0 / 04 / 10
Hoch-Ybrigstarker Regen17 °C0 / 02 / 12
Kanderstegstarker Regen15 °C- / -0 / 5
Klosterswechselhaft, Regenschauer20 °C- / -0 / 57
Lenzerheidebewölkt und regnersich17 °C0 / 00 / 42
Les Diableretssonnig21 °C65 / 03 / 34
Meiringen - Haslibergstarker Regen19 °C- / -0 / 13
Saas-Feestarker Regen16 °C0 / 850 / 21
Verbierstarker Regen15 °C0 / 02 / 82
Wildhaus - Toggenburgwechselhaft, Regenschauer18 °C0 / 00 / 17
Zermatt - Matterhornstarker Regen19 °C0 / 14516 / 54
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 14°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 13°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 11°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 13°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 12°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 16°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten