Video als Strafe
publiziert: Freitag, 16. Dez 2011 / 08:43 Uhr
Sean Simpson war nicht zufrieden mit der Leistung seines Teams.
Sean Simpson war nicht zufrieden mit der Leistung seines Teams.

Auch der Schweizer Nationaltrainer Sean Simpson war nicht zufrieden mit der Leistung seines Teams am Dienstag gegen «Eishockey-Zwerg» Slowenien (2:1 n.P.). Für die Partien am Österreich Cup heute (Freitag) und am Samstag in Klagenfurt fordert er eine Reaktion.

1 Meldung im Zusammenhang
«Es war sehr frustrierend», so Simpson am spielfreien Tag in dieser Woche. «Es ist unglaublich, wie viele Chancen wir erhalten haben und was wir daraus gemacht haben. Ich habe mir die Partie anschliessend noch auf Video angesehen. Es war deshalb zweimal und 'doppelt' frustrierend.» Die Videosequenzen mit den leichtfertig vergebenen Szenen zeigte Simpson gestern auch seinen Spielern - quasi als Strafe.

Für den Halbfinal des Österreich Cups gegen den Gastgeber wird Simpson auf dieselben Formationen zählen wie gegen die Slowenen. Einzige Ausnahme: Statt Martin Gerber hütet im ersten Duell gegen Österreich seit fast fünf Jahren Biels Reto Berra das Tor. «Ich werde vielleicht im Lauf der Partie ein paar Veränderungen vornehmen, aber ich gebe den Spielern zuerst die Chance zur Reaktion», sagte Simpson.

Mit den Österreichern, die wie Slowenien an der WM im Frühling in die Zweitklassigkeit abstiegen, wartet auf die Schweiz ein ähnlich auf- und eingestellter Gegner wie am Dienstag. Klagenfurt gilt als Eishockey-Hauptstadt Österreichs. Für die Partie gegen den «Hochkaräter» (ÖEHV-Präsident Dieter Kalt) aus der Schweiz werden mehrere tausend Zuschauer erwartet. Die weiteren Teilnehmer am Turnier sind Weissrussland und die Slowakei.

Turbulenter Neuanfang in Österreich

Österreichs neuer Trainer Manny Viveiros feiert gegen die Schweiz sein Heimdebüt. Der Nachfolger von Bill Gilligan, der nach der WM entlassen wurde, soll das mehr als angeschlagene österreichische Eishockey wieder auf Vordermann bringen, mit Spielern, die «zu hundert Prozent mit Herz und Charakter dabei sind.» Dabei zählt Viveiros auch auf Schweizer Hilfe. Christian Weber wurde als Assistent verpflichtet. In Klagenfurt fehlt er aber; er weilt als Headcoach der österreichischen U20-Auswahl an der B-WM.

Der Neuanfang verläuft nicht nach Wunsch. Der in Lausanne spielende Oliver Setzinger rang sich nicht für eine Entschuldigung durch, nachdem er nach dem Abstieg im Frühling zu einem verbalen Rundumschlag zum Zustand des österreichischen Eishockeys ausgeholt hatte. Er bleibt deshalb im Kreis des Nationalteams unerwünscht.

Termin-Kollision und Diebstahl

Gleichzeitig zum Österreich Cup, der zu Ehren des 100-Jahr-Jubiläums des Verbandes erstmals ausgetragen wird, findet in Salzburg das renommierte Klubturnier «Red Bull Salute» statt. Weil Viveiros auf fünf Salzburger Nati-Spieler bestand, zog er den Ärger aus Salzburg auf sich.

Und zu guter Letzt brachen am Dienstag Diebe in die Klagenfurter Eishalle ein und entwendeten Ausrüstungs-Gegenstände der österreichischen Nati-Spieler. Nach den landesweiten Schlagzeilen, für die der Klau gesorgt hatte, wurde das Diebesgut offenbar wieder zurückgegeben.

(joge/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das Schweizer Nationalteam schrammt zum Auftakt der zweiten Länderspiel-Woche knapp an einer Blamage vorbei. In Ljubljana ... mehr lesen
Julien Sprunger rettete die Schweiz im Penaltyschiessen. (Archivbild)
Glen Hanlon steht vor einer neuen Erfahrung.
Glen Hanlon steht vor einer neuen Erfahrung.
Das Debüt  Glen Hanlon bietet vor seinem ersten Einsatz als Schweizer Nationaltrainer für den Deutschland Cup in München vom 7. bis 9. November 25 Spieler auf, darunter gleich neun Neulinge. 
Nationalmannschaft  Roman Wick tritt überraschend aus der Nationalmannschaft zurück. Der ...
Roman Wick in Zukunft nicht mehr im Dress der Nationalmannschaft.
Eishockey  Florence Schelling, die Torhüterin des Schweizer Eishockey-Nationalteams, ist von der amerikanischen Women's Sports Foundation für den Award als «Sportlerin des Jahres» nominiert.  
Die Schweizer Nati hat zu Beginn der WM keine allzu grossen Hürden zu überstehen.
Österreich und Frankreich warten  Das Schweizer Eishockey-Nationalteam startet an der WM 2015 in Tschechien (1. bis 17. Mai) in der Gruppe A mit den Partien gegen Aufsteiger ...  
EISHOCKEY: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • fkeller aus würenlos 1
    Shirt... Btw: das ist ein Ranger Shirt. Keines von den Islanders... :-) Do, 21.08.14 06:46
  • tigerkralle aus Winznau 102
    Nomination Gut gewählt Herr Simpson ! Gerber ist Verletzt , währe ein ... Di, 07.01.14 08:03
  • tigerkralle aus Winznau 102
    Gratulation Das ist ja super !!! Jetzt aber weiter so !!Konzentrieren und Kämpfen , ... Mi, 04.12.13 08:26
  • tigerkralle aus Winznau 102
    Olten Ein gutes Spitzenduo !!!Wenigstens haben sie 3:1 gewonnen !!! Aber sie ... Fr, 29.11.13 10:36
  • tigerkralle aus Winznau 102
    Entlassen !! Das muss eine Genugtuung für Hänni gewesen sein !!!!! Sa, 23.11.13 09:25
  • Grischa31 aus Würenlos 1
    So kann man sich irren... Zum Zeitpunkt der Veröffenlichung war die Prognose sicherlich nicht ... Fr, 22.11.13 16:25
  • tigerkralle aus Winznau 102
    Lugano Was alles probiert wird ist verrückt !!! Siege mit allen Mitteln !! Mo, 11.11.13 08:08
  • Riscal aus Steinhausen 1
    Aktuelle Bilder bei Berichten Schade wenn bei aktuellen Berichten uralte Fotos verwendet werden. Was ... Sa, 19.10.13 18:12

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig14 °C0 / 00 / 57
Aletsch Arenasonnig11 °C- / -0 / 35
Arosasonnig13 °C0 / 00 / 42
Crans - Montanasonnig17 °C- / -0 / 27
Davossonnig12 °C5 / 400 / 59
Engelberg - Titlissonnig14 °C0 / 709 / 24
Flims Laax Falerasonnig13 °C0 / 500 / 29
Flumserbergleicht bewölkt15 °C- / -0 / 18
Grindelwald First-Bussalpsonnig12 °C0 / 03 / 26
Hoch-YbrigSonne und Nebel12 °C- / -0 / 12
Kanderstegsonnig14 °C- / -0 / 5
Klosterssonnig12 °C0 / 400 / 59
Lenzerheidesonnig11 °C- / -0 / 42
Les Diableretssonnig14 °C- / -0 / 34
Meiringen - Haslibergsonnig15 °C- / -0 / 13
Saas-Feesonnig12 °C0 / 2256 / 21
Verbiersonnig14 °C- / -0 / 82
Wildhaus - ToggenburgSonne und Nebel13 °C- / -0 / 17
Zermatt - Matterhornsonnig13 °C0 / 11012 / 54
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 8°C 12°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 4°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 4°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 3°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 6°C 14°C nebelig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 5°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 7°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch