EHC BielEHC KlotenEV ZugGenève-ServetteHC Ambri-PiottaHC DavosHC Fribourg-GottéronHC-LuganoLausanne HCSC BernSC Rapperswil-Jona LakersZSC Lions
Präsidentin über die Zukunft vom HC Lugano
Vicky Mantegazzas Votum gegen Lugano-Klischees
publiziert: Dienstag, 29. Dez 2015 / 17:15 Uhr
Vicky Mantegazza, Präsidentin HC Lugano.
Vicky Mantegazza, Präsidentin HC Lugano.

Lugano-Präsidentin Vicky Mantegazza äussert sich nach der Halbfinal-Qualifikation beim Spengler Cup über ihre Pläne mit dem HC Lugano. Sie habe primär vor, den «Weg der Vernunft» fortzusetzen.

1 Meldung im Zusammenhang
Die Klubchefin denkt dabei an den weiteren Einbau von Talenten aus der eigenen Nachwuchsbewegung, «die vom Einfluss starker Ausländer profitieren sollen». Die bald zehnjährige Leidenszeit ohne Titelgewinn löst keine grundlegenden Zweifel aus: «Ich muss mich mit der Zukunft befassen.»

Irritierender als die vielen verlorenen Playoff-Serien sei die teilweise zu einsilbige Wahrnehmung ihrer Organisation. Die 50-jährige Tochter des früheren Patrons Geo Mantegazza goutiert nicht, dass ausserhalb des Tessins die Arbeit auf Juniorenebene kaum registriert werde. «Es gibt in der NLA nicht viele Teams mit mehr eigenen Junioren in der ersten Mannschaft.»

Die Reduktion auf die wirtschaftliche Kraft der mächtigen Investoren-Familie ärgert die Präsidentin: «Ich habe es satt, immer nur auf das Klischee der verwöhnten Millionarios reduziert zu werden.» Es gebe Konkurrenten mit weitaus kostspieligerem Personal: «Ich denke da an Zürich oder Bern. Sie werden nicht dafür kritisiert, Geld auszugeben.»

Mit der Epoche des Grande Lugano ist die aktuelle Konstellation nach ihrer Auffassung nicht mehr zu vergleichen. Sie hätten das Budget reduziert, würden sich aber dennoch einige ausländische Stars leisten. Das Publikum sei weiterhin anspruchsvoll, so Mantegazza. «Sie wollen Siege sehen, sie verlangen immer auch ein gewisses Spektakel.»

Als ungemein schwierig empfand sie die Krise im Herbst. Die Entlassung von Patrick Fischer wühlt Vicky Mantegazza noch immer auf: «Die Trennung von ihm war schmerzhaft. Es war der bitterste Moment meiner bisherigen Zeit als Präsidentin.»

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lugano steht am Spengler Cup vorzeitig in den Halbfinals. Die Tessiner schliessen die Gruppe Torriani trotz der 4:6-Niederlage ... mehr lesen
Luganos Steve Hirschi, Julian Walker und Clarence Kparghai freuen sich über den Gruppensieg.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Janick Steinmann.
Janick Steinmann.
Hirnerschütterung kann nicht auskuriert werden  Janick Steinmann vom HC Lugano beendet laut mehreren Medienberichten aus gesundheitlichen Gründen seine Karriere im Alter von erst 29 Jahren. mehr lesen 
Auftakt am 16. August  Meister SC Bern und die ZSC Lions eröffnen am Dienstag, 16. August, die diesjährige Champions League. Bern muss auswärts in der Slowakei bei Kosice antreten, die ZSC Lions empfangen den deutschen Bundesligisten Ingolstadt. mehr lesen  
Champions Hockey League  Der HC Lugano nimmt in der nächsten Saison erstmals an der Champions Hockey ... mehr lesen
Die Gruppen der Eishockey Champions Hockey League wurde ausgelost.
Patrik Zackrisson (l.) gegen Martin Pluess beim Bully.
36-facher schwedischer Internationaler  Playoff-Finalist Lugano verpflichtet für zwei Jahre den Stürmer Patrik Zackrisson. Der ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig11 °C0 / 1014 / 55
Aletsch Arenasonnig10 °C6 / 3017 / 36
Arosasonnig6 °C10 / 5014 / 43
Crans - Montanasonnig7 °C0 / 504 / 27
Davossonnig8 °C0 / 2819 / 55
Engelberg - Titlissonnig9 °C0 / 2018 / 28
Flims Laax Falerasonnig4 °C0 / 5515 / 28
FlumserbergSonne und Nebel5 °C30 / 3010 / 17
Grindelwald - Wengensonnig8 °C0 / 308 / 27
Hoch-Ybrigsonnig10 °C0 / 00 / 12
Kanderstegsonnig7 °C0 / 00 / 5
Klosterssonnig8 °C0 / 2819 / 55
Lenzerheidesonnig6 °C0 / 4014 / 43
Les Diableretssonnig10 °C90 / 408 / 34
Meiringen - Haslibergsonnig10 °C0 / 504 / 13
Saas-Feesonnig5 °C0 / 13512 / 22
Verbiersonnig8 °C10 / 8029 / 82
Wildhaus - Toggenburgsonnig10 °C0 / 01 / 17
Zermatt - Matterhornsonnig9 °C0 / 10538 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -4°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Basel -2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 5°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern -6°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern -4°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Genf -1°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten