EHC BielEV ZugGenève-ServetteHC Ambri-PiottaHC DavosHC Fribourg-GottéronHC-LuganoKloten FlyersLausanne HCSC BernSC Rapperswil-Jona LakersZSC Lions
Servettes dritter Sieg in Serie gegen Ambri
publiziert: Donnerstag, 22. Mrz 2012 / 22:50 Uhr / aktualisiert: Freitag, 23. Mrz 2012 / 15:51 Uhr
Servette feiert erneut einen Erfolg.
Servette feiert erneut einen Erfolg.

Dem HC Genève-Servette fehlt nur noch ein Sieg zum Ligaerhalt. Die Genfer entschieden vor eigenem Publikum gegen Ambri auch Spiel 3 (4:0).

2 Meldungen im Zusammenhang
In der Playout-Serie, die über maximal sieben Partien führen könnte, steht es 3:0 für Servette. Matchwinner der Genfer am Donnerstag war Kevin Hecquefeuille mit zwei Toren und einem Assist.

In der entscheidenden Meisterschaftsphase ist es besonders wichtig, keine dummen Strafen zu nehmen. Eine solche kassierte in der 26. Minute Adrian Trunz: Der Verteidiger von Ambri-Piotta erhielt wegen eines Stockschlages gegen den Genfer Pierrick Pivron eine Spieldauerdisziplinarstrafe. Die fünfminütige Überzahl für Servette hatte für die Gäste fatale Folgen. In der 28. Minute erhöhte Kevin Hecquefeuille auf 2:0; der französische Verteidiger reüssierte im 28. Spiel für die Genfer erstmals - 14 Sekunden vor dem Ende doppelte er mit dem 4:0 nach. 85 Sekunden nach dem 2:0 zeichnete Rico Fata mit seinem dritten Tor in der Serie gegen Ambri für das 3:0 verantwortlich, womit die Vorentscheidung gefallen war.

Ambri gelang keine Reaktion mehr, obwohl es im letzten Drittel während 9:32 Minuten mit einem Mann mehr spielen konnte. Somit feierte der Genfer Keeper Tobias Stephan seinen siebten Shutout in dieser Saison und den 29. insgesamt in der NLA. Die Leventiner dagegen blieben bereits zum achten Mal in dieser Spielzeit ohne Torerfolg.

Servette war vor 6231 Zuschauern in der Les-Vernets-Halle bereits beim 1:0 von Goran Bezina (6.) im Powerplay erfolgreich gewesen - Julien Bonnet hatte erst sechs Sekunden zuvor auf der Strafbank Platz genommen. Die Genfer feierten den fünften Erfolg in Serie gegen Ambri, das zum siebten Mal hintereinander verlor und in den Playouts weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis wartet. Überhaupt ist die Bilanz der Tessiner in diesem Jahr bedenklich: In 23 Spielen kamen sie lediglich zu drei Siegen. Der Gang in die Ligaqualifikation scheint unumgänglich.

Genève-Servette - Ambri-Piotta 4:0 (1:0, 2:0, 1:0)
Les Vernets. - 6231 Zuschauer. - SR Prugger/Reiber, Bürgi/Marti. - Tore: 6. Bezina (Vampola, Dan Fritsche/Ausschluss Bonnet) 1:0. 28. (27:05) Hecquefeuille (Simek, Trachsler/Ausschluss Trunz) 2:0. 29. (28:30) Fata (Bezina, Hecquefeuille/Ausschluss Trunz) 3:0. 60. (59:46) Hecquefeuille 4:0. - Strafen: 8mal 2 plus 10 Minuten (Fata) gegen Genève-Servette, 7mal 2 plus 5 Minuten (Trunz) plus Spieldauer (Trunz) gegen Ambri-Piotta. - PostFinance-Topskorer: Fata; Noreau.

Genève-Servette: Stephan; Hecquefeuille, Bezina; Schneeberger, Gautschi; Mercier, Gian-Andrea Randegger; Eliot Antonietti; Rubin, Dan Fritsche, Vampola; Simek, Trachsler, Fata; Gerber, Flurin Randegger, Friedli; Rivera, Berthon, Pierrick Pivron; John Fritsche.

Ambri-Piotta: Schaefer; Noreau, Kobach; Trunz, Kutlak; Casserini, Schulthess; Bonnet, Müller; Pedretti, Perrault, Raffainer; Pestoni, Walker, Hofmann; Grassi, Schlagenhauf, Elias Bianchi; Duca, Mattia Bianchi, Meier.

Bemerkungen: Genève-Servette ohne Walsky, Vukovic, Salmelainen, Paul Savary, Vermeille, Jean Savary und Pothier. Ambri-Piotta ohne Kariya, Westrum, Demuth, Murovic, Botta, Incir (alle verletzt), Lachmatow, Loichat, Kohn, Landry, Guerra und Sidler (alle überzählig). - Timeout Genève-Servette (17.).

(knob/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Servette führt im Playout-«Final» gegen Ambri mit 2:0 Siegen. Den Siegtreffer für die Genfer beim 3:2-Auswärtssieg nach Verlängerung erzielt Morris Trachsler 12,4 Sekunden vor Ablauf der Overtime. mehr lesen
Genfs Daniel Rubin gegen Torwart Nolan Schäfer.
Aufregung vor dem Ambri Tor.
Genève-Servette gewinnt zum Auftakt des Playout-«Finals» gegen ... mehr lesen
Jubel von Lausanne.
Jubel von Lausanne.
National League  Leader Davos unterliegt erstmals seit über zehn Jahren dem HC Lausanne (2:3). Zuletzt gelangt das dem «LHC» am 29. Februar 2004. 
Fribourg-Zug 5:2  Im dritten Anlauf gewinnt Gerd Zenhäusern sein erstes NLA-Spiel als Trainer. Fribourg-Gottéron ...  
Gegen Zug zog Gerd Zenhäusern an den richtigen Hebeln.
Lausanne bezwingt den Leader Leader Davos unterliegt erstmals seit über zehn Jahren dem HC Lausanne (2:3). Zuletzt gelangt das dem «LHC» am 29. Februar ...
Jubel von Lausanne.
Titel Forum Teaser
  • fkeller aus würenlos 1
    Shirt... Btw: das ist ein Ranger Shirt. Keines von den Islanders... :-) Do, 21.08.14 06:46
  • tigerkralle aus Winznau 99
    Nomination Gut gewählt Herr Simpson ! Gerber ist Verletzt , währe ein ... Di, 07.01.14 08:03
  • tigerkralle aus Winznau 99
    Gratulation Das ist ja super !!! Jetzt aber weiter so !!Konzentrieren und Kämpfen , ... Mi, 04.12.13 08:26
  • tigerkralle aus Winznau 99
    Olten Ein gutes Spitzenduo !!!Wenigstens haben sie 3:1 gewonnen !!! Aber sie ... Fr, 29.11.13 10:36
  • tigerkralle aus Winznau 99
    Entlassen !! Das muss eine Genugtuung für Hänni gewesen sein !!!!! Sa, 23.11.13 09:25
  • Grischa31 aus Würenlos 1
    So kann man sich irren... Zum Zeitpunkt der Veröffenlichung war die Prognose sicherlich nicht ... Fr, 22.11.13 16:25
  • tigerkralle aus Winznau 99
    Lugano Was alles probiert wird ist verrückt !!! Siege mit allen Mitteln !! Mo, 11.11.13 08:08
  • Riscal aus Steinhausen 1
    Aktuelle Bilder bei Berichten Schade wenn bei aktuellen Berichten uralte Fotos verwendet werden. Was ... Sa, 19.10.13 18:12

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenleicht bewölkt12 °C0 / 01 / 57
Aletsch ArenaSonne und Nebel8 °C- / -0 / 35
Crans - Montanasonnig16 °C- / -0 / 27
Davosleicht bewölkt9 °C- / -0 / 59
Engelberg - Titlisleicht bewölkt11 °C5 / 1059 / 24
Flims Laax Faleraleicht bewölkt11 °C0 / 501 / 29
Flumserbergwolkig15 °C- / -0 / 18
Grindelwald First-Bussalpleicht bewölkt10 °C0 / 07 / 26
Hoch-YbrigSonne und Nebel11 °C- / -0 / 12
Kanderstegleicht bewölkt11 °C- / -0 / 5
Klostersleicht bewölkt9 °C0 / 00 / 59
Lenzerheideleicht bewölkt9 °C0 / 00 / 42
Les Diableretssonnig11 °C- / -0 / 34
Meiringen - Haslibergleicht bewölkt15 °C- / -0 / 13
Saas-Feesonnig9 °C- / -0 / 21
Verbiersonnig11 °C- / -0 / 82
Wildhaus - ToggenburgSonne und Nebel12 °C0 / 00 / 17
Zermatt - Matterhornsonnig12 °C0 / 10516 / 54
z_Arosasonnig10 °C0 / 01 / 42
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 6°C 8°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 5°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 4°C 10°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 7°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 7°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 8°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 10°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch