EHC BielEHC KlotenEV ZugGenève-ServetteHC Ambri-PiottaHC DavosHC Fribourg-GottéronHC-LuganoLausanne HCSC BernSC Rapperswil-Jona LakersZSC Lions
Servette - Fribourg 4:1
Servette dritter Streich
publiziert: Dienstag, 8. Mrz 2016 / 22:44 Uhr
Genfs Matt D'Agostini und Genfs Noah Rod jubeln nach dem Tor zum 2:0.
Genfs Matt D'Agostini und Genfs Noah Rod jubeln nach dem Tor zum 2:0.

Die Westschweizer Playoff-Serie scheint vorentschieden: Genève-Servette gewinnt mit 4:1 auch das dritte Spiel. Spannung kommt in der Les-Vernets-Halle bloss während fünf Minuten auf.

1 Meldung im Zusammenhang
Hoffnung keimte bei Fribourg-Gottéron auf, als nach 21 Minuten Killian Mottet auf 1:2 verkürzte. Ryan Gardner mit einem Weitschuss (23.), Benjamin Neukom beim Abpraller nach Gardners Weitschuss (23.) und Julien Sprunger mit einem Handgelenkschuss (24.) boten sich danach Möglichkeiten zum 2:2-Ausgleich. In diese einzige Freiburger Druckphase hinein fiel jedoch das 3:1 für die Genfer. Romain Loeffel schoss aus der Distanz, Gottérons Goalie Benjamin Conz liess abprallen, Tim Traber erkämpfte sich den Puck und schob ins offene Tor ein.

Diese Szenen widerspiegelten das Geschehen gut. Servette erwies sich erneut als die viel effizientere Mannschaft. Genfs Goalie Robert Mayer kassierte zuerst in Spiel 1 sowie in den letzten 99 Minuten lediglich ein Gegentor. Fribourgs Keeper Benjamin Conz dagegen patzte in Spiel 3 und sah bei mindestens zwei Gegentoren nicht gut aus.

Die Genfer Goals erzielten Noah Rod (1:0), Kevin Romy (2:0), Tim Traber (3:1) und Matt D'Agostini (4:1). Die Servettiens nützten im ersten Abschnitt zwei der ersten drei Powerplay-Chancen zu den ersten Toren.

Die angekündigte Genfer Abrechnung nach dem ungeahndeten Foul von Julien Sprunger gegen Daniel Rubin (Saisonende) blieb aus. Die Genfer agierten so diszipliniert wie selten. Sprunger wurde zwar bei jedem Einsatz ausgepfiffen, fiel ausserdem aber überhaupt nicht auf. Erst nach sieben Minuten betrat Sprungers Sturmlinie erstmals das Eis. Nach drei Partien steht die einstige Paradeformation mit Sprunger, Andrej Bykow und Benny Plüss mit einer Minus-4-Bilanz zu Buche.

Genève-Servette - Fribourg-Gottéron 4:1 (2:0, 2:1, 0:0)
7135 Zuschauer (ausverkauft). - SR Vinnerborg/Wehrli, Kovacs/Küng. - Tore: 3. Rod (Loeffel, Simek/Ausschluss Pouliot) 1:0. 19. D'Agostini (Romy, Rod/Ausschluss ) 2:0. 21. (20:56) Mottet (Mauldin) 2:1. 26. Traber (Bezina) 3:1. 35. D'Agostini (Romy) 4:1. - Strafen: 7mal 2 Minuten gegen Genève-Servette, 5mal 2 plus 10 Minuten (Rivera) gegen Fribourg-Gottéron. - PostFinance-Topskorer: D'Agostini; Sprunger.

Genève-Servette: Robert Mayer; Vukovic, Fransson; Bezina, Eliot Antonietti; Mercier, Loeffel; Iglesias; Jacquemet, Slater, Rod; Traber, Roland Gerber, Heinimann; Simek, Lombardi, Pedretti; D'Agostini, Romy, Kast; Douay.

Fribourg-Gottéron: Benjamin Conz; Alexandre Picard II, Schilt; Rathgeb, Ngoy; Marc Abplanalp, Glauser; Maret; John Fritsche, Rivera, Tristan Vauclair; Mauldin, Pouliot, Mottet; Genoway, Gardner, Neukom; Sprunger, Bykow, Benny Plüss; Caryl Neuenschwander.

Bemerkungen: Genève-Servette ohne Almond, Bays, Riat, Rubin, Jérémy Wick (alle verletzt) und Taylor Pyatt (überzähliger Ausländer), Fribourg-Gottéron ohne Kamerzin, Loichat (beide verletzt), Ellerby und Réway (beide überzählige Ausländer).

 

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
In der dritten Runde der Viertelfinals setzen sich jene Teams durch, welche schon die ersten Partien gewonnen haben und ... mehr lesen
Jubel bei Berns Torschütze Andrew Ebbett und dem Team.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 13
Matt D'Agostini.
Matt D'Agostini.
44 Tore und insgesamt 92 Skorerpunkte in zwei Seasons  Ambri-Piotta verpflichtet für die kommende Saison vom Playoff-Halbfinalisten Genève-Servette den kanadischen Flügelstürmer und Topskorer Matt D'Agostini (29). 
Hirnerschütterung kann nicht auskuriert werden  Janick Steinmann vom HC Lugano beendet laut mehreren Medienberichten aus gesundheitlichen Gründen seine Karriere im Alter von erst 29 Jahren.  
Janick Steinmann.
Spielmacher und Powerplay-Spezialist  Schweizer Meister SC Bern verpflichtet für die kommenden zwei Saisons den Amerikaner Mark Arcobello. Der 27-jährige Center spielte zuletzt in der Organisation der Toronto Maple Leafs.  
Miro Zryd ist seit zwei Jahren im Emmental aktiv.
Bis Ende Saison 2017/18  Miro Zryd bleibt den Tigers treu.  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
  • jorian aus Dulliken 1754
    Saudumm? Die Frage ist nur WER! Sie haben mich verleumdet. Sie haben übel über mich geredet! (Dies ... Di, 14.06.16 03:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Wer Kritik als persöliche Beleidigung empfindet, wer Kritik als mundtot-machen ... So, 12.06.16 12:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Sehr, sehr traurig... Für den Jorian ist eine Redaktion eine Anstalt, die Zenzur immer dann ... Mo, 06.06.16 21:11
  • mcdale aus St. Gallen 106
    Pech aber auch Mit den Freidenkern wollte man unabhängig erscheinen, vergass aber ... Fr, 03.06.16 11:36
  • Pacino aus Brittnau 730
    Gute, unzensierte Plattform . . . . . . es ist echt schade darum. Klar wurden gelegentlich Blogger auch ... Fr, 03.06.16 09:19
  • jorian aus Dulliken 1754
    Kein Mitleid! Die Redaktion hat zugeschaut, wie hier im Forum Menschen als Naz.is ... Fr, 03.06.16 02:59
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenstarker Regen16 °C0 / 09 / 55
Aletsch Arenastarker Regen12 °C0 / 012 / 35
Arosawechselhaft, Regenschauer17 °C90 / 1200 / 43
Crans - Montanabewölkt und regnersich17 °C0 / 00 / 27
Davoswechselhaft, Regenschauer20 °C- / -0 / 57
Engelberg - Titlisstarker Regen16 °C0 / 00 / 24
Flims Laax Falerawechselhaft, Regenschauer20 °C0 / 02 / 29
Flumserbergwechselhaft, Regenschauer22 °C0 / 00 / 18
Grindelwald First-Bussalpstarker Regen16 °C0 / 04 / 10
Hoch-Ybrigstarker Regen17 °C0 / 02 / 12
Kanderstegstarker Regen15 °C- / -0 / 5
Klosterswechselhaft, Regenschauer20 °C- / -0 / 57
Lenzerheidebewölkt und regnersich17 °C0 / 00 / 42
Les Diableretswechselhaft, Regenschauer16 °C65 / 03 / 34
Meiringen - Haslibergstarker Regen19 °C- / -0 / 13
Saas-Feestarker Regen16 °C0 / 850 / 21
Verbierstarker Regen15 °C0 / 02 / 82
Wildhaus - Toggenburgwechselhaft, Regenschauer18 °C0 / 00 / 17
Zermatt - Matterhornstarker Regen19 °C0 / 14516 / 54
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 19°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 21°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
St. Gallen 18°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, etwas Regen
Bern 21°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 20°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, etwas Regen
Genf 18°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Lugano 21°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten