EHC BielEHC KlotenEV ZugGenève-ServetteHC Ambri-PiottaHC DavosHC Fribourg-GottéronHC-LuganoLausanne HCSC BernSC Rapperswil-Jona LakersZSC Lions
4:3-Sieg gegen Schweden
Schweizerinnen gewinnen Bronze
publiziert: Donnerstag, 20. Feb 2014 / 15:54 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 20. Feb 2014 / 23:16 Uhr
Jubel der Schweizerinnen.
Jubel der Schweizerinnen.

Die Schweizer Eishockeyanerinnen gewinnen die Bronzemedaille. Das Team von René Kammerer holt gegen Schweden im Spiel um Rang 3 ein 0:2 auf und siegt 4:3.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die Schweiz ist nach Kanada, den USA, Schweden und Finnland erst die fünfte Nation bei den Frauen, die bei Olympischen Spielen eine Medaille im Eishockey gewinnt. Nach 40 Minuten hatte allerdings wenig auf den zweiten Podestplatz an einem Grossanlass nach WM-Bronze 2012 hingedeutet, lag doch die SIH-Auswahl 0:2 zurück. Doch die Schweizerinnen zeigten vor 8283 Zuschauern im Bolschoi Ice Dome Charakter. Bereits in der 42. Minute gelang Sara Benz der Anschlusstreffer, begünstigt durch ein dilettantisches Abwehrverhalten der Schwedinnen. Fünf Minuten später glich Phoebe Staenz im Powerplay nach einem Abpraller aus, ehe Jessica Lutz in der 54. Minute gar das 3:2 gelang. Als die erste 15-jährige Alina Müller 67 Sekunden vor dem Ende mit einem Schuss ins leere Tor auf 4:2 erhöhte, schien die Partie gelaufen zu sein. Aber die Skandinavierinnen machten es 23 Sekunden später mit dem 3:4 nochmals spannend.

Zu Beginn der Begegnung hatte es so ausgesehen, als würde die Aussicht auf Bronze die Schweizerinnen lähmen. Sie brachten im ersten Drittel kaum ein Bein vors andere, was das Schussverhältnis von 1:10 unterstreicht. Dass es nach 20 Minuten nur 0:1 stand, war nach einem desolaten Auftritt noch das Beste. Nach der ersten Pause fand die SIH-Auswahl besser ins Spiel, Zählbares schaute zunächst jedoch nicht heraus. Im Gegenteil: Torhüterin Florence Schelling, die in den vier Partien zuvor nicht weniger als 224 Paraden gezeigt hatte und zum MVP des Turniers gewählt wurde, griff nach einem harmlosen Schuss von Erica Uden Johansson (39.) daneben und schien zur tragischen Heldin zu avancieren. Am Ende wurde es doch noch ein Happy End. Trainer Kammerer küsste nach der Schlusssirene das Eis. Der Erfolgscoach, wie alle seine Staff-Mitglieder als reiner Amateur tätig, hört am Ende der Saison nach zehn Jahren im Amt auf - auf dem Höhepunkt seines Schaffens.

Der Jubel über Bronze war bis unters Hallendach zu hören, dermassen laut schrien die Schweizerinnen die Freude heraus. "Ich habe gar keine Stimme mehr", sagte Lara Stalder. "Es ist unglaublich. Wir haben im letzten Drittel alles gegeben, was wir noch hatten. Auf das bin ich sehr stolz." Das kann sie auch sein. Zwar gewann die SIH-Auswahl in Sotschi nur zwei von sechs Spielen, dafür die beiden wichtigsten. Gegen Schweden war es im 19. Duell erst der vierte Sieg. An Grossanlässen (WM und OS) dagegen ist die Bilanz mit 3:3 nun ausgeglichen.

Schweiz - Schweden 4:3 (0:1, 0:1, 4:1)
Bolschoi Ice Dome. - 8283 Zuschauer. - SR Hertrich (De), Caughey/Hanrahan (Ka/USA). - Tore: 15. Löwenhielm (Lindh, Östberg) 0:1. 39. Uden Johansson (Östberg, Lindh) 0:2. 42. Sara Benz (Forster) 1:2. 47. Staenz (Müller) 2:2. 54. Lutz (Stalder, Laura Benz) 3:2. 59. (58:53) Müller 4:2 (ins leere Tor). 60. (59:16) Winberg (Asserholt, Grahm) 4:3 (ohne Torhüterin). - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen die Schweiz, 2mal 2 Minuten gegen Schweden.

Schweiz: Schelling; Julia Marty, Frautschi; Laura Benz, Thalmann; Bullo, Altmann; Staenz, Stefanie Marty, Müller; Sara Benz, Stalder, Lutz; Eggimann, Raselli, Forster; Nabholz, Stiefel, Waidacher.

Schweden: Wallner; Bäcklin, Andersson; Bäckman, Eliasson; Holmgren, Olofsson; Engström; Asserholt, Wester, Winberg; Nordin, Borgqvist, Grahm; Östberg, Uden Johansson, Lindh; Rask, Löwenhielm.

Bemerkungen: Schweiz ohne Alder (überzählig) und Anthamatten (Ersatztorhüterin). - Schüsse: Schweiz 26 (1-12-13); Schweden 31 (10-10-11).

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese eishockey.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die beiden Profispielervereinigungen SAFP und SAIP haben am Montag, 1. Dezember 2014 im Theatersaal des Theater Casino Zug ... mehr lesen
Alle Award-Gewinner auf einem Bild vereint.
René Kämmerer wurde ausgezeichnet. (Archivbild)
René Kammerer erhielt in Ittigen vom Dachverband des Schweizer Sports ... mehr lesen
Dank dem Gewinn der Bronzemedaille haben die Schweizer Eishockey-Frauen auch in der neuen Weltrangliste einen Sprung nach vorne gemacht. mehr lesen
Die Schweizer Eishockey-Girls gehören zu den Besten der Welt.
Der Stock von Florence Schelling kommt unter den Hammer.
Swiss Olympic versteigert auf der Auktionsplattform Ricardo neu den ... mehr lesen
Florence Schelling (24) wird von den Medienschaffenden zur wertvollsten Spielerin (MVP) und zur besten Torhüterin ... mehr lesen
Florence Schelling zeigte mit Abstand am meisten Paraden.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Kanada ist Olympiasieger im Frauen-Eishockey. Die Kanadierinnen setzen sich im Final nach einer spektakulären Wende gegen die USA mit 3:2 in der Verlängerung durch. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Matt D'Agostini.
Matt D'Agostini.
44 Tore und insgesamt 92 Skorerpunkte in zwei Seasons  Ambri-Piotta verpflichtet für die kommende Saison vom Playoff-Halbfinalisten Genève-Servette den kanadischen Flügelstürmer und Topskorer Matt D'Agostini (29). mehr lesen 
Hirnerschütterung kann nicht auskuriert werden  Janick Steinmann vom HC Lugano beendet laut mehreren Medienberichten aus ... mehr lesen
Janick Steinmann.
Insgesamt bestritt Arcobello bislang 139 NHL-Spiele für Edmonton, Nashville, Pittsburgh, Arizona und Toronto. Er erzielte dabei 53 Punkte, darunter 24 Tore.
Spielmacher und Powerplay-Spezialist  Schweizer Meister SC Bern verpflichtet für die kommenden zwei Saisons den Amerikaner Mark Arcobello. Der 27-jährige Center spielte zuletzt ... mehr lesen  
Bis Ende Saison 2017/18  Miro Zryd bleibt den Tigers treu. mehr lesen  
Miro Zryd ist seit zwei Jahren im Emmental aktiv.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig6 °C0 / 103 / 55
Aletsch Arenasonnig3 °C6 / 309 / 36
Arosasonnig-2 °C10 / 508 / 43
Crans - Montanasonnig-1 °C0 / 502 / 27
Davossonnig2 °C0 / 2818 / 55
Engelberg - Titlissonnig5 °C0 / 2010 / 28
Flims Laax Falerasonnig-4 °C0 / 556 / 28
Flumserbergsonnig4 °C30 / 302 / 17
Grindelwald - Wengensonnig0 °C0 / 303 / 27
Hoch-Ybrigsonnig2 °C0 / 00 / 12
Kanderstegsonnig1 °C0 / 00 / 5
Klosterssonnig2 °C0 / 2818 / 55
Lenzerheidesonnig-2 °C0 / 408 / 43
Les Diableretssonnig5 °C90 / 407 / 34
Meiringen - Haslibergsonnig5 °C- / -0 / 13
Saas-Feesonnig-3 °C0 / 1358 / 22
Verbiersonnig1 °C10 / 8013 / 82
Wildhaus - Toggenburgsonnig4 °C0 / 01 / 17
Zermatt - Matterhornsonnig4 °C0 / 10535 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -1°C 3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Basel -1°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel sonnig
St. Gallen -3°C 1°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -2°C 2°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 0°C 3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Genf 2°C 5°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Lugano 6°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten