EHC BielEHC KlotenEV ZugGenève-ServetteHC Ambri-PiottaHC DavosHC Fribourg-GottéronHC-LuganoLausanne HCSC BernSC Rapperswil-Jona LakersZSC Lions
Knapp gewonnen
Schweizer Sieg in letzter Sekunde
publiziert: Mittwoch, 12. Feb 2014 / 20:56 Uhr
Simon Moser war für das schweizer Siegtor zuständig.
Simon Moser war für das schweizer Siegtor zuständig.

Den Schweizer Männern glückt der Auftakt ins olympische Eishockey-Turnier. Das Team von Sean Simpson besiegt Lettland 1:0.

4 Meldungen im Zusammenhang
Als «Tricky Spiel» hatte Simpson das Duell gegen Lettland bezeichnet. Und damit behielt er Recht. Die Schweizer mussten sich den Sieg gegen die hartnäckigen Letten erdauern. Den entscheidenden Treffer erzielte Simon Moser 7,9 Sekunden vor dem Ende. Dabei beanspruchte der kräftige Flügelstürmer der Nashville Predators einiges Glück, war es doch kein Schuss, sondern ein Pass, den ein Lette, bedrängt von Nino Niederreiter, unglücklich ins eigene Tor ablenkte.

Zuvor hatten sich die Schweizer das Leben selber schwer gemacht, denn an Chancen, das 1:0 früher zu erzielen, mangelte es nicht. Wie überlegen die SIH-Auswahl war, verdeutlicht das Schussverhältnis von 39:21. «Wir haben das ganze Spiel Druck gemacht», so Moser. Dass die Schweizer nicht früher jubeln konnten, lag allerdings nicht nur an der mangelnden Kaltblütigkeit, sondern auch am starken lettischen Goalie Edgars Masalskis, dem einige Big Saves gelangen. In der 25. Minute beispielsweise rettete er spektakulär gegen den fleissigen Damien Brunner, der Masalskis mit fünf Schüssen am meisten beschäftigte.

Lettland kontert

Die Letten, die mit den in der National League A engagierten Ronalds Kenins (ZSC Lions), der und Kaspars Daugavins (Genève-Servette) antraten, beschränkten sich zwar in erster Linie darauf, in der Defensive gut zu stehen, sie setzten aber immer wieder Nadelstiche. Der Schweizer Goalie Jonas Hiller bekundete zweimal Glück, als Herberts Vasiljevs die Latte (18.) und Kenins den Pfosten (52.) trafen. Der Keeper der Anaheim Ducks trug erstmals seit dem verlorenen Viertelfinal gegen die USA (0:2) an den Olympischen Spielen 2010 wieder das Nationaldress und zeigte eine tadellose Leistung. «Wir haben bis am Schluss daran geglaubt», sagte Hiller. Und wenn man es immer wieder versuche, gehe der Puck irgendwann rein.

Dank des späten Tores sind die Schweizer, bei denen noch nie zuvor neun NHL-Spieler auf dem Eis gestanden hatten, mit einem blauen Auge davon gekommen. Es war jedoch aufgrund der Statistik klar, dass die Partie gegen die Osteuropäer kein Selbstläufer wird. Seit 2005 hat die SIH-Auswahl gegen die Letten nie höher als mit zwei Treffern Unterschied gewonnen, wobei die Bilanz in den sechs Duellen zuvor ausgeglichen war. An Olympischen Spielen trafen die beiden Teams noch nie aufeinander.

Im zweiten Vorrundenspiel treffen die Schweizer am Freitag auf Weltmeister Schweden, der Tschechien nach einer 4:0-Führung 4:2 bezwang. Dann ist die Equipe von Simpson Aussenseiter, eine Rolle die ihr besser behagt.

(ww/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese eishockey.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Lette Ronalds Kenins trifft im Achtelfinal gegen die Schweiz gleich auf fünf Teamkollegen von den ZSC Lions. Die ... mehr lesen
Ronalds Kenins ist einer von zwei NLA-Spielern im lettischen Olympia-Kader.(Archivbild)
Jonas Hiller ist in Sotschi noch ungeschlagen.
Mit dem Achtelfinal gegen Lettland beginnt für das Schweizer ... mehr lesen
Im zweiten Gruppenspiel an den Olympischen Spielen von heute gegen Schweden setzt der Schweizer Trainer Sean Simpson ... mehr lesen
Reto Berra hütet das Schweizer Tor gegen Schweden.
Die Schweiz spielt zum Auftakt gegen Lettland.
Fünf Tage nach der Eröffnungsfeier ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 13
Matt D'Agostini.
Matt D'Agostini.
44 Tore und insgesamt 92 Skorerpunkte in zwei Seasons  Ambri-Piotta verpflichtet für die kommende Saison vom Playoff-Halbfinalisten Genève-Servette den kanadischen Flügelstürmer und Topskorer Matt D'Agostini (29). 
Hirnerschütterung kann nicht auskuriert werden  Janick Steinmann vom HC Lugano beendet laut mehreren Medienberichten aus gesundheitlichen Gründen seine Karriere im Alter von erst 29 Jahren.  
Spielmacher und Powerplay-Spezialist  Schweizer Meister SC Bern verpflichtet für die kommenden zwei Saisons den Amerikaner Mark Arcobello. Der 27-jährige Center spielte zuletzt ...  
Insgesamt bestritt Arcobello bislang 139 NHL-Spiele für Edmonton, Nashville, Pittsburgh, Arizona und Toronto. Er erzielte dabei 53 Punkte, darunter 24 Tore.
Miro Zryd ist seit zwei Jahren im Emmental aktiv.
Bis Ende Saison 2017/18  Miro Zryd bleibt den Tigers treu.  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
  • jorian aus Dulliken 1754
    Saudumm? Die Frage ist nur WER! Sie haben mich verleumdet. Sie haben übel über mich geredet! (Dies ... Di, 14.06.16 03:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Wer Kritik als persöliche Beleidigung empfindet, wer Kritik als mundtot-machen ... So, 12.06.16 12:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Sehr, sehr traurig... Für den Jorian ist eine Redaktion eine Anstalt, die Zenzur immer dann ... Mo, 06.06.16 21:11
  • mcdale aus St. Gallen 106
    Pech aber auch Mit den Freidenkern wollte man unabhängig erscheinen, vergass aber ... Fr, 03.06.16 11:36
  • Pacino aus Brittnau 730
    Gute, unzensierte Plattform . . . . . . es ist echt schade darum. Klar wurden gelegentlich Blogger auch ... Fr, 03.06.16 09:19
  • jorian aus Dulliken 1754
    Kein Mitleid! Die Redaktion hat zugeschaut, wie hier im Forum Menschen als Naz.is ... Fr, 03.06.16 02:59
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenstarker Regen16 °C0 / 09 / 55
Aletsch Arenastarker Regen12 °C0 / 012 / 35
Arosawechselhaft, Regenschauer17 °C90 / 1200 / 43
Crans - Montanabewölkt und regnersich17 °C0 / 00 / 27
Davoswechselhaft, Regenschauer20 °C- / -0 / 57
Engelberg - Titlisstarker Regen16 °C0 / 00 / 24
Flims Laax Falerawechselhaft, Regenschauer20 °C0 / 02 / 29
Flumserbergwechselhaft, Regenschauer22 °C0 / 00 / 18
Grindelwald First-Bussalpstarker Regen16 °C0 / 04 / 10
Hoch-Ybrigstarker Regen17 °C0 / 02 / 12
Kanderstegstarker Regen15 °C- / -0 / 5
Klosterswechselhaft, Regenschauer20 °C- / -0 / 57
Lenzerheidebewölkt und regnersich17 °C0 / 00 / 42
Les Diableretsleicht bewölkt18 °C65 / 03 / 34
Meiringen - Haslibergstarker Regen19 °C- / -0 / 13
Saas-Feestarker Regen16 °C0 / 850 / 21
Verbierstarker Regen15 °C0 / 02 / 82
Wildhaus - Toggenburgwechselhaft, Regenschauer18 °C0 / 00 / 17
Zermatt - Matterhornstarker Regen19 °C0 / 14516 / 54
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Basel 12°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
St. Gallen 13°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Bern 12°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Luzern 14°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Genf 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 19°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten