EHC BielEHC KlotenEV ZugGenève-ServetteHC Ambri-PiottaHC DavosHC Fribourg-GottéronHC-LuganoLausanne HCSC BernSC Rapperswil-Jona LakersZSC Lions
Siegtreffer in der Verlängerung
Scherwey schiesst Bern zum dritten Sieg
publiziert: Donnerstag, 24. Mrz 2016 / 23:19 Uhr
Berns Spieler jubeln nach dem Siegtor zum 3:2.
Berns Spieler jubeln nach dem Siegtor zum 3:2.

Tristan Scherwey schiesst den SC Bern im vierten Spiel gegen Davos in der 80. Minute zum 3:2-Sieg nach Verlängerung und damit in der Serie 3:1 in Führung.

1 Meldung im Zusammenhang
Die 17'000 Fans in der einmal mehr ausverkauften Berner Arena schienen sich schon mit einem Penaltyschiessen abgefunden zu haben, als der Davoser Verteidiger Beat Forster im dümmsten Moment das Gleichgewicht verlor, Scherwey dadurch alleine auf Leonardo Genoni loslaufen konnte und zum verdienten Sieg einschiessen konnte.

In der regulären Spielzeit hatte Davos zweimal einen Rückstand wettgemacht. In der Verlängerung war es aber der SCB, der dem Spiel den Stempel aufdrückte. In der 65. Minute scheiterte Simon Bodenmann noch mit einem Penalty am einmal mehr herausragenden (künftigen SCB-Keeper) Genoni, Scherwey liess sich die Gelegenheit dann nicht mehr nehmen. Es war bereits das vierte Mal in diesen Playoffs, dass Bern in der Verlängerung oder im Penaltyschiessen siegte.

Wie in allen bisherigen Duellen hatten die Berner bereits den besseren Start erwischt. Zum vierten Mal erzielten sie das frühe, erste Tor (3.). Simon Bodenmann traf mit einem Direktschuss, nachdem der Davoser Marc Aeschlimann die Scheibe verloren hatte. Und wie bereits im ersten Heimspiel hätten sie nach dem Startdrittel höher als nur 2:1 führen müssen. Simon Moser mit einem Pfostenschuss (unmittelbar nach dem 1:0) und Derek Roy mit einem Lattenschuss (16.) bekundeten zudem Pech.

SCB mit klarem Chancenplus

Später verzeichnete mit Alain Berger, der in der 18. Minute das 2:1 erzielt hatte, noch ein dritter Berner einen Schuss an die Torumrandung (49.). Nicht nur wegen dieser Pfosten- und Lattenschüssen erspielte sich der SCB ein klares Chancenplus. Im letzten Drittel hatten der Reihe nach Cory Conacher (44.), Tristan Scherwey (51.) und Martin Plüss (60.) den dritten Berner Treffer auf dem Stock.

Davos, das wieder auf den zuletzt gesperrten Beat Forster zählen konnte, blieb aber stets gefährlich. Der erste Sieg am Dienstag verlieh den Bündnern sichtlich Auftrieb. Mit ihren schnellen Vorstössen und öffnenden Pässen erzeugten sie immer wieder Gefahr. Im zweiten Drittel besassen sie gar Vorteile - dies jedoch primär, weil sie in Unterzahl bei zwei miserablen Berner Powerplays gleich zu drei hervorragenden Möglichkeiten kamen. Einmal waren sie dabei durch Lindgren erfolgreich.

Es war bereits der zweite Shorthander, den Bern in dieser Serie kassierte. Am Ende wirkte sich dieser Lapsus nicht aus. Den ersten Matchpuck zum Finaleinzug besitzt der SCB am Samstag in Davos.

Bern - Davos 3:2 (2:1, 0:1, 0:0, 1:0) n.V.
Bern - 17'031 Zuschauer (ausverkauft). - SR Eichmann/Stricker, Bürgi/Wüst. - Tore: 3. Bodenmann (Ebbett, Untersander/Ausschlüsse Blum; Lindgren) 1:0. 8. Lindgren (Marc Wieser, Du Bois) 1:1. 18. Alain Berger (Gian-Andrea Randegger, Pascal Berger) 2:1. 30. Lindgren (Axelsson, Genoni/Ausschluss Aeschlimann!) 2:2. 80. (79:02) Scherwey 3:2. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Bern, 6mal 2 Minuten gegen Davos. - PostFinance-Topskorer: Conacher; Lindgren.

Bern: Stepanek; Jobin, Untersander; Krueger, Blum; Helbling, Gerber; Flurin Randegger; Bodenmann, Ebbett, Moser; Conacher, Roy, Rüfenacht; Luca Hischier, Plüss, Scherwey; Alain Berger, Pascal Berger, Gian-Andrea Randegger; Reichert.

Davos: Genoni; Heldner, Forster; Du Bois, Jung; Schneeberger, Paschoud; Guerra, Kindschi; Ambühl, Corvi, Jörg; Marc Wieser, Lindgren, Axelsson; Setoguchi, Aeschlimann, Dino Wieser; Simion, Walser, Paulsson.

Bemerkungen: Bern ohne Bergenheim, Bührer, Kobasew, Kousa (alle verletzt), Smith, Kreis, Ness, Müller und Wiedmer (alle überzählig), Davos ohne Sciaroni (verletzt), Picard, McGrath, Rampazzo, Kessler und Egli (alle überzählig). Pfosten/Latte: Moser (3.), Roy (16.), Alain Berger (49.). Genoni hält Penalty von Bodenmann (65.). Timeout Bern (77.).

(arc/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern fehlt noch ein Sieg zum Final-Einzug. Der SCB gewinnt gegen Davos nach Verlängerung mit 3:2 und führt in der Serie mit 3:1. ... mehr lesen
Die Davoser stehen, nach der erneuten Niederlage, mit dem Rücken zur Wand.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Matt D'Agostini.
Matt D'Agostini.
44 Tore und insgesamt 92 Skorerpunkte in zwei Seasons  Ambri-Piotta verpflichtet für die kommende Saison vom Playoff-Halbfinalisten Genève-Servette den kanadischen Flügelstürmer und Topskorer Matt D'Agostini (29). mehr lesen 
Hirnerschütterung kann nicht auskuriert werden  Janick Steinmann vom HC Lugano beendet laut mehreren Medienberichten aus ... mehr lesen
Janick Steinmann.
Insgesamt bestritt Arcobello bislang 139 NHL-Spiele für Edmonton, Nashville, Pittsburgh, Arizona und Toronto. Er erzielte dabei 53 Punkte, darunter 24 Tore.
Spielmacher und Powerplay-Spezialist  Schweizer Meister SC Bern verpflichtet für die kommenden zwei Saisons den Amerikaner Mark Arcobello. Der 27-jährige Center spielte zuletzt ... mehr lesen  
Bis Ende Saison 2017/18  Miro Zryd bleibt den Tigers treu. mehr lesen
Miro Zryd ist seit zwei Jahren im Emmental aktiv.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig11 °C0 / 1014 / 55
Aletsch Arenasonnig10 °C6 / 3017 / 36
Arosasonnig6 °C10 / 5014 / 43
Crans - Montanasonnig7 °C0 / 504 / 27
Davossonnig8 °C0 / 2819 / 55
Engelberg - Titlissonnig9 °C0 / 2018 / 28
Flims Laax Falerasonnig4 °C0 / 5515 / 28
FlumserbergSonne und Nebel5 °C30 / 3010 / 17
Grindelwald - Wengensonnig8 °C0 / 308 / 27
Hoch-Ybrigsonnig10 °C0 / 00 / 12
Kanderstegsonnig7 °C0 / 00 / 5
Klosterssonnig8 °C0 / 2819 / 55
Lenzerheidesonnig6 °C0 / 4014 / 43
Les Diableretssonnig10 °C90 / 408 / 34
Meiringen - Haslibergsonnig10 °C0 / 504 / 13
Saas-Feesonnig5 °C0 / 13512 / 22
Verbiersonnig8 °C10 / 8029 / 82
Wildhaus - Toggenburgsonnig10 °C0 / 01 / 17
Zermatt - Matterhornsonnig9 °C0 / 10538 / 52
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -4°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Basel -2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 5°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern -6°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern -4°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Genf -1°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten