EHC BielEHC KlotenEV ZugGenève-ServetteHC Ambri-PiottaHC DavosHC Fribourg-GottéronHC-LuganoLausanne HCSC BernSC Rapperswil-Jona LakersZSC Lions
Davos - Bern 7:1
SCB in Spiel 3 in Davos ohne Chance
publiziert: Dienstag, 22. Mrz 2016 / 23:04 Uhr
Devin Setoguchi lässt sich nach seinem Treffer zur 3:1 Führung gratulieren.
Devin Setoguchi lässt sich nach seinem Treffer zur 3:1 Führung gratulieren.

Der HC Davos gibt ein starkes Lebenszeichen von sich. Die Bündner gewinnen Spiel 3 des Playoff-Halbfinals gegen den SC Bern deutlich mit 7:1 und verkürzen in der Serie auf 1:2.

1 Meldung im Zusammenhang
20 starke Minuten mit einer hervorragenden Chancenauswertung genügten Davos, um die entscheidende Differenz (4:1) herbeizuführen und sich in diesem Duell zurück zu melden. Zwar ging Bern durch Topskorer Cory Conacher, der seinen ersten Playoff-Treffer erzielte, wieder früh in Führung (4.). Doch der Titelverteidiger reagierte in dieser turbulenten Startphase postwendend und lag nur 61 Sekunden später, nach Toren von Dick Axelsson und Dario Simion, 2:1 vorne.

Devin Setoguchi sorgte mit zwei weiteren Toren bis zur Pause (9./17.) für eine beruhigende Dreitore-Führung. Der kanadische Stürmer kehrte in die Aufstellung zurück, nachdem er am Samstag noch leicht angeschlagen gefehlt hatte. Setoguchi bedankte sich für das Vertrauen zusätzlich mit zwei Assists und damit total vier Skorerpunkten. Während Setoguchi zurückkehrte, musste Davos auf seinen gesperrten Abwehrchef Beat Forster verzichten, was zumindest an diesem Abend nicht ins Gewicht fiel.

In ersten Abschnitt demonstrierte Davos erstmals in dieser Serie all seine offensiven Fähigkeiten. Das Team von Trainer Arno Del Curto spielte mit viel Energie, Tempo und Effizienz - alles, was die Equipe bisher grösstenteils hatte vermissen lassen. In der Folge kontrollierte Davos die Partie über weite Strecken souverän und reduzierte auch die Fehlerquote, die es sich noch im Startdrittel (und wie in den ersten beiden Duellen) geleistet hatte.

Bei Bern auf der anderen Seite mangelte es im ersten Abschnitt an der Chancenauswertung. Denn gute Möglichkeiten hatten sie zu genüge; über ein 4:4 oder ein 5:5 nach 20 Minuten hätte sich auch niemand beklagen können. Doch zum vielleicht ersten Mal in diesen Playoffs funktionierte das Berner Defensivsystem nicht wie gewünscht. Berns Trainer Lars Leuenberger versuchte zwar nach dem dritten Gegentreffer mit einem Timeout Gegensteuer zu geben, doch es half nur kurzfristig.

Zur tragischen Figur des Abends wurde Berns Verteidiger Eric Blum. Der Schweizer Internationale, der nach einer zehnwöchigen Verletzungspause im ersten Halbfinalspiel zurückgekehrt war, zog einen rabenschwarzen Abend ein. Vor dem 1:3 verlor er an der offensiven blauen Linie den Puck, beim 1:4 stand er zu weit weg von Torschütze Setoguchi. Und den fünften Gegentreffer seines Team (39.) verfolgte er von der Strafbank aus. Bereits beim ersten Gastspiel in Davos hatte Blum keine gute Figur hinterlassen.

Selbstverständlich lag es nicht nur an Blum, dass Bern nach sechs Siegen in Folge ein neues Gefühl in diesen Playoffs kennenlernte. Der letzte «Biss» - etwas, was die Mannschaft bisher ausgezeichnet hatte - fehlte für einmal im Berner Spiel. Am Ende resultierte für den SCB gar die höchste Niederlage der Saison.

Davos - Bern 7:1 (4:1, 1:0, 2:0)
5796 Zuschauer. - SR Vinnerborg/Wiegand, Kovacs/Tscherrig. - Tore: 4. (3:15) Conacher (Rüfenacht, Roy) 0:1. 4. (3:42) Axelsson (Heldner, Marc Wieser) 1:1. 5. (4:16) Simion (Paulsson) 2:1. 9. Setoguchi (Schneeberger) 3:1. 17. Setoguchi (Dino Wieser) 4:1. 39. Jörg (Setoguchi, Marc Wieser/Ausschluss Blum) 5:1. 50. Paulsson (Heldner, Setoguchi) 6:1. 53. Ambühl (Ausschluss Luca Hischier) 7:1. - Strafen: 8mal 2 Minuten gegen Davos, 9mal 2 plus 10 Minuten (Roy) gegen Bern. - PostFinance-Topskorer: Lindgren; Conacher.

Davos: Genoni; Du Bois, Jung; Heldner, Guerra; Schneeberger, Paschoud; Kindschi, Rampazzo; Ambühl, Corvi, Jörg; Marc Wieser, Lindgren, Axelsson; Setoguchi, Aeschlimann, Dino Wieser; Simion, Walser, Paulsson.

Bern: Stepanek; Jobin, Untersander; Krueger, Blum; Helbling, Gerber; Kreis; Bodenmann, Ebbett, Moser; Conacher, Roy, Rüfenacht; Luca Hischier, Plüss, Scherwey; Alain Berger, Pascal Berger, Gian-Andrea Randegger; Reichert.

Bemerkungen: Davos ohne Forster (gesperrt), Sciaroni (verletzt), Picard, McGrath, Kessler und Egli (alle überzählig), Bern ohne Flurin Randegger (krank), Bergenheim, Bührer, Kobasew, Kousa (alle verletzt), Smith, Ness, Müller und Wiedmer (alle überzählig). Timeout Bern (9.).

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Leitet Arno Del Curto mit einer provokativen Wette die Wende in der Playoff-Serie gegen den SC Bern ein? Del Curto verliert zwar ... mehr lesen
Enttäuschte Berner nach der 7:1 Niederlage: v.l. Goalie Jakub Stepanek, Timo Helbling, und Thomas Rüfenacht.
Jérémy Wick verbuchte in der vergangenen Saison 28 Skorerpunkte.
Jérémy Wick verbuchte in der vergangenen Saison 28 Skorerpunkte.
Vertrag bis 2020 verlängert  Der kanadisch-schweizerische Doppelbürger Jérémy Wick verlängerte seinen noch ein Jahr gültig gewesenen Vertrag mit Genève-Servette vorzeitig um weitere drei Jahre bis 2020. 
Rückkehr in die Schweiz  Rob Schremp kehrt in die Schweiz zurück. Die SCL Tigers nehmen den Center für ein Jahr ...
Rob Schremp spielte einst für den EVZ.
Ratushny will sich auf seinen neuen Trainerjob konzentrieren.
Suhonen übernimmt  Lausannes künftiger Trainer Daniel Ratushny wird seinen noch ein Jahr gültig gewesenen Vertrag als ...  
Titel Forum Teaser
  • tigerkralle aus Winznau 122
    Nomination Gut gewählt Herr Simpson ! Gerber ist Verletzt , währe ein ... Di, 07.01.14 08:03
  • tigerkralle aus Winznau 122
    Gratulation Das ist ja super !!! Jetzt aber weiter so !!Konzentrieren und Kämpfen , ... Mi, 04.12.13 08:26
  • tigerkralle aus Winznau 122
    Olten Ein gutes Spitzenduo !!!Wenigstens haben sie 3:1 gewonnen !!! Aber sie ... Fr, 29.11.13 10:36
  • tigerkralle aus Winznau 122
    Entlassen !! Das muss eine Genugtuung für Hänni gewesen sein !!!!! Sa, 23.11.13 09:25
  • Grischa31 aus Würenlos 1
    So kann man sich irren... Zum Zeitpunkt der Veröffenlichung war die Prognose sicherlich nicht ... Fr, 22.11.13 16:25
  • Riscal aus Steinhausen 1
    Aktuelle Bilder bei Berichten Schade wenn bei aktuellen Berichten uralte Fotos verwendet werden. Was ... Sa, 19.10.13 18:12
  • Mabitron aus Menziken 1
    Super für Berra, trotzdem bitte Vorsicht! Ich befinde mich momentan auf Geschäftsreise in Calgary. Dort hatte ich ... Mo, 08.04.13 21:25
  • Querschleeger aus Rheinfelden 1031
    wie gehabt! "... Nach dem Tor des des 35-jährigen Berners, ..." Fr, 25.01.13 10:17
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenstarker Regen16 °C0 / 09 / 55
Aletsch Arenastarker Regen12 °C0 / 012 / 35
Arosawechselhaft, Regenschauer17 °C90 / 1200 / 43
Crans - Montanabewölkt und regnersich17 °C0 / 00 / 27
Davoswechselhaft, Regenschauer20 °C- / -0 / 57
Engelberg - Titlisstarker Regen16 °C0 / 00 / 24
Flims Laax Falerawechselhaft, Regenschauer20 °C0 / 02 / 29
Flumserbergwechselhaft, Regenschauer22 °C0 / 00 / 18
Grindelwald First-Bussalpstarker Regen16 °C0 / 04 / 10
Hoch-Ybrigstarker Regen17 °C0 / 02 / 12
Kanderstegstarker Regen15 °C- / -0 / 5
Klosterswechselhaft, Regenschauer20 °C- / -0 / 57
Lenzerheidebewölkt und regnersich17 °C0 / 00 / 42
Les Diableretsleicht bewölkt21 °C65 / 01 / 34
Meiringen - Haslibergstarker Regen19 °C- / -0 / 13
Saas-Feestarker Regen16 °C0 / 850 / 21
Verbierstarker Regen15 °C0 / 02 / 82
Wildhaus - Toggenburgwechselhaft, Regenschauer18 °C0 / 00 / 17
Zermatt - Matterhornstarker Regen19 °C0 / 14516 / 54
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 13°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 14°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
St. Gallen 13°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
Bern 12°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
Luzern 13°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 13°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
Lugano 13°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten