Pleite gegen Weissrussland
Missglückter Schweizer Auftakt am Slovakia Cup
publiziert: Freitag, 12. Feb 2016 / 19:53 Uhr / aktualisiert: Freitag, 12. Feb 2016 / 21:11 Uhr
Das Team um Patrick Fischer war offensiv zu harmlos. (Archivbild)
Das Team um Patrick Fischer war offensiv zu harmlos. (Archivbild)

Dem Schweizer Eishockey-Nationalteam missglückt der Auftakt zum Slovakia Cup in Zilina. Im ersten Spiel setzt es eine 1:3-Niederlage gegen Weissrussland ab.

1 Meldung im Zusammenhang
Vor 1020 Zuschauern kassierten die Schweizer den ersten Gegentreffer in doppelter Unterzahl. Beim 0:1 durch Kulakow in der 30. Minute sassen Yannick Rathgeb und Anthony Huguenin auf der Strafbank. Demkow erhöhte nach einem Missverständnis in der Schweizer Verteidigung auf 2:0 in der 43. Minute.

Der einzige Schweizer Treffer gelang dem Debütanten Enzo Corvi 167 Sekunden vor Schluss zum 1:2. Dieses Goal krönte die stärkste Schweizer Phase, während der Alessio Bertaggia in der 50. Minute auch noch den Pfosten getroffen hatte. Es bot sich sogar noch eine Ausgleichschance: 34 Sekunden vor Schluss kam in Unterzahl nochmals Bertaggia zum Abschluss, sein Schuss parierte jedoch der weissrussische Goalie Dimitri Miltschakow (17 Paraden). Wenig später gelang Demkow mit einem Schuss ins leere Tor das siegsichernde 3:1.

Offensiv schwach

Die Schweizer, die im dritten Spiel unter Patrick Fischer die erste Niederlage erlitten, zeigten eine offensiv schwache Leistung. Die Schweizer kamen lediglich zu 18 Torschüssen und wurden von den Weissrussen (34 Schüsse) ab dem zweiten Abschnitt dominiert.

"Natürlich können wir mit der Leistung gegen Weissrussland nicht zufrieden sein", resümierte Nationalcoach Patrick Fischer. "Wir zeigten eine Partie mit nicht sehr viel Spielfluss. Wir konnten in der Offensive auch nicht viel kreieren. Nach dem ersten Abschnitt bauten wir dann auch noch klar ab. Andererseits will ich Weissrussland ein Kompliment machen. Sie spielten stark, sehr aggressiv und liessen uns kaum Zeit."

Am Samstag bestreiten die Schweizer das zweite und letzte Turnierspiel gegen Gastgeber Slowakei. Mit einem Sieg mit drei Toren Unterschied können sie den Slovakia Cup sogar noch gewinnen. "Ich gehe davon aus, dass wir am Samstag ein besseres Spiel abliefern", so Patrick Fischer.

Weissrussland - Schweiz 3:1 (0:0, 1:0, 2:1)
1020 Zuschauer. - SR Konc/Kubus (SVK), Kacej/Tvrdon (SVK). - Tore: 30. Kulakow (Linglet, Raswadowski/Ausschlüsse Rathgeb, Huguenin) 1:0. 43. Demkow (Lisowez) 2:0. 58. Corvi (Rathgeb/Ausschluss Kulakow) 2:1. 60. (59:39) Demkow (Drosd) 3:1 (ins leere Tor). - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Weissrussland, 7mal 2 Minuten gegen die Schweiz.

Weissrussland: Miltschakow; Djukow, Lisowez; Ustinenko, Chenkel; Jeronow, Kasnadei; Gontscharow; Drosd, Kulakow, Linglet; Demkow, Wolkow, Kommarow; Lopatschuk, Raswadowski, Ambraschejtschik; Karaban, Scharangowitsch, Tschernikow.

Schweiz: Robert Mayer; Helbling, Genazzi; Rathgeb, Samuel Guerra; Untersander, Frick; Kamerzin, Huguenin; Chris Baltisberger, Schäppi, Tristan Scherwey; Praplan, Corvi, Bodenmann; Bertaggia, Froidevaux, Mottet; Simion, Albrecht, Lammer.

Bemerkungen: Schweiz ohne Zurkichen (Ersatztorhüter). Pfostenschuss Linglet (30.). - Powerplay-Ausbeute: Weissrussland 1/6; Schweiz 1/4. - Schüsse: Weissrussland 34 (10-14-10); Schweiz 18 (5-3-10).

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das Schweizer Nationalteam verliert am slowakischen Dreiländerturnier in Zilina auch das zweite Spiel: 0:4 gegen die ... mehr lesen
Chris Baltisberger und die Schweizer enttäuschten. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Die Schweizer spielen nächstes Jahr in Gruppe B. (Archivbild)
Die Schweizer spielen nächstes Jahr in Gruppe B. (Archivbild)
Gruppengegner bekannt  Das Schweizer Eishockey-Nationalteam trägt seine WM-Gruppenspiele 2017 in Paris aus. Dort trifft es unter anderen auf Kanada. mehr lesen 
Nach dem Ausscheiden bei der Eishockey-WM  «Es fehlte das Glück, die Konsequenz und der letzte Wille», bilanziert Simon Moser nach dem ... mehr lesen  
Simon Moser: «Es ist einfacher das Spiel zu zerstören, als es zu machen».
5:4-Niederlage gegen Tschechien  Für die Schweizer Nationalmannschaft ist die WM in Moskau nach der Vorrunde zu Ende. Anstatt drei Punkte ... mehr lesen  
Patrick Fischer im Interview  Der Schweizer Headcoach Patrick Fischer ist vor dem entscheidenden WM-Spiel gegen Tschechien guter Dinge. Das schönste Gefühl sei, dass sie es in den eigenen Händen hätten. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig11 °C0 / 1014 / 55
Aletsch Arenasonnig10 °C6 / 3017 / 36
Arosasonnig6 °C10 / 5014 / 43
Crans - Montanasonnig7 °C0 / 504 / 27
Davossonnig8 °C0 / 2819 / 55
Engelberg - Titlissonnig9 °C0 / 2018 / 28
Flims Laax Falerasonnig4 °C0 / 5515 / 28
FlumserbergSonne und Nebel5 °C30 / 3010 / 17
Grindelwald - Wengensonnig8 °C0 / 308 / 27
Hoch-Ybrigsonnig10 °C0 / 00 / 12
Kanderstegsonnig7 °C0 / 00 / 5
Klosterssonnig8 °C0 / 2819 / 55
Lenzerheidesonnig6 °C0 / 4014 / 43
Les Diableretssonnig10 °C90 / 408 / 34
Meiringen - Haslibergsonnig10 °C0 / 504 / 13
Saas-Feesonnig5 °C0 / 13512 / 22
Verbiersonnig8 °C10 / 8029 / 82
Wildhaus - Toggenburgsonnig10 °C0 / 01 / 17
Zermatt - Matterhornsonnig9 °C0 / 10538 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -4°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Basel -2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 5°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern -6°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern -4°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Genf -1°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten