EHC BielEHC KlotenEV ZugGenève-ServetteHC Ambri-PiottaHC DavosHC Fribourg-GottéronHC-LuganoLausanne HCSC BernSC Rapperswil-Jona LakersZSC Lions
Zug - Lugano 1:2 n.P.
Klasens Penalty-Doublette entscheidet
publiziert: Donnerstag, 3. Mrz 2016 / 23:59 Uhr
Zugs Josh Holden schiesst gegen Julien Vauclair und Torhüter Elvis Merzlikins das Tor zum 1:1.
Zugs Josh Holden schiesst gegen Julien Vauclair und Torhüter Elvis Merzlikins das Tor zum 1:1.

Lugano, seit dem letzten Titelgewinn 2006 ausnahmslos in der ersten Playoff-Runde gescheitert, startet perfekt zum Viertelfinal und ringen Zug im Penaltyschiessen 3:2 nieder.

2 Meldungen im Zusammenhang
Die schwedischen Tenöre traten erst spät, aber letztlich im richtigen Moment in Erscheinung - allen voran Linus Klasen mit seiner Penalty-Doublette. Der Topskorer der Tessiner düpierte Zugs Keeper Tobias Stephan ein zweites Mal, nachdem der EVZ ein 0:2 wettgemacht hatte. Nach Verlängerung hatte es 1:1 gestanden.

Gut möglich aber, dass die mitreissende Schlussphase in der zweiten Zusatzschlaufe ein sportjuristisches Nachspiel hat. Zug deponierte einen Spielfeldprotest. Bei Luganos 2:0 im Shootout monierte der EVZ zu Recht, Pettersson habe mit den Schlittschuhen eine Rückwärtsbewegung gemacht.

Doug Shedden, der Coach mit langjähriger Vergangenheit beim EVZ, griff nicht allzu tief in die Trickkiste. Der Kanadier forcierte den erst im Januar vom schwedischen Klub MoDo übernommenen Center Maxim Lapierre und die Parade-Formation um Center Tony Martensson vehement. Der gewünschte Output resultierte aber zunächst nicht, das Tre-Kronor-Trio, in den 50 Runden zuvor mit 132 Skorerpunkten das eigentliche Herz der Bianconeri, schlug eine Offerte nach der anderen aus.

Zähflüssige Begegnung

Die Auseinandersetzung verlief lange zähflüssig, der Unterhaltungsaspekt spielte bis zur dramatischen Finish eine untergeordnete Rolle. Die Verteidiger liessen sich während 80 Minuten beidseits kaum einmal ausmanövrieren. Beim einzigen Treffer während der regulären Spielzeit beanspruchte die statistisch drittbeste NLA-Offensive das von Liga-Topskorer Pierre-Marc Bouchard gesteuerte Powerplay - Josh Holden schloss perfekt ab.

Auf Scharmützel verzichteten hingegen beide Seiten. Die Trainer hielten sich zurück, im Rink spielte sich alles im normalen Rahmen ab. Nicht die (übertriebene) Härte war entscheidend, sondern die Disziplin. Speziell die Tessiner und ihr brillanter Keeper Merzlikins verhielten sich in der eigenen Abwehrzone clever, sie gestanden dem EVZ kaum Raum zur Entfaltung zu.

Zugs Fehlstart kommt zumindest nicht jegliche ohne Vorwarnung. Die Innerschweizer büssten seit dem Jahreswechsel markant an Tempo ein. Zuletzt häuften sich die Niederlagen, im Angriff funktionierte zu viel Nicht. Oft hing nahezu alles von Bouchard und seinem torgefährlichen Partner Martschini ab.

Zug - Lugano 1:2 (0:0, 0:1, 1:0, 0:0) n.P.
7015 Zuschauer (ausverkauft). - SR Massy/Prugger, Fluri/Tscherrig. - Tore: 30. Bertaggia 0:1. 42. Holden (Martschini, Bouchard/Ausschluss Brunner) 1:1. - Penaltyschiessen: Martensson -, Martschini -; Klasen 0:1, Immonen -; Pettersson 0:2, Bouchard 1:2; Brunner -, Holden 2:2; Fazzini -, Bürgler -; Bouchard -, Klasen 2:3. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Zug, 5mal 2 Minuten gegen Lugano. - PostFinance-Topskorer: Bouchard; Klasen.

Zug: Stephan; Ramholt, Grossmann; Morant, Sondell; Schlumpf, Alatalo; Blaser; Lammer, Immonen, Bouchard; Martschini, Holden, Suri; Bürgler, Peter, Zangger; Senteler, Diem, Schnyder.

Lugano: Merzlikins; Chiesa, Furrer; Kienzle, Vauclair; Hirschi, Kparghai; Brunner, Lapierre, Bertaggia; Pettersson, Martensson, Klasen; Walker, Sannitz, Reuille; Kostner, Morini, Fazzini; Dal Pian.

Bemerkungen: Zug ohne Erni, Sieber (beide verletzt), Lüthi, Thibaudeau, Marchon (alle überzählig), Lugano ohne Hofmann (gesperrt), Stapleton (überzählig), Steinmann (verletzt). 16. Lattenschuss von Lapierre und Pfostenschuss von Holden.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der EV Zug hatte mit seinem Spielfeldprotest im Startspiel der Playoff-Viertelfinalserie keine Chance. mehr lesen
Gegen den Entscheid besteht keine Protest-Möglichkeit.
Entäuschung bei Lions Mathias Seger und dem Team.
Der Start zu den Playoff-Viertelfinals missglückt Qualifikationssieger ZSC Lions und ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Matt D'Agostini.
Matt D'Agostini.
44 Tore und insgesamt 92 Skorerpunkte in zwei Seasons  Ambri-Piotta verpflichtet für die kommende Saison vom Playoff-Halbfinalisten Genève-Servette den kanadischen Flügelstürmer und Topskorer Matt D'Agostini (29). mehr lesen 
Hirnerschütterung kann nicht auskuriert werden  Janick Steinmann vom HC Lugano beendet laut mehreren Medienberichten aus ... mehr lesen
Janick Steinmann.
Insgesamt bestritt Arcobello bislang 139 NHL-Spiele für Edmonton, Nashville, Pittsburgh, Arizona und Toronto. Er erzielte dabei 53 Punkte, darunter 24 Tore.
Spielmacher und Powerplay-Spezialist  Schweizer Meister SC Bern verpflichtet für die kommenden zwei Saisons den Amerikaner Mark Arcobello. Der 27-jährige Center spielte zuletzt ... mehr lesen  
Bis Ende Saison 2017/18  Miro Zryd bleibt den Tigers treu. mehr lesen
Miro Zryd ist seit zwei Jahren im Emmental aktiv.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig12 °C0 / 1014 / 55
Aletsch Arenasonnig10 °C6 / 3018 / 36
Arosasonnig6 °C10 / 5019 / 43
Crans - Montanasonnig7 °C0 / 454 / 27
Davossonnig8 °C0 / 2722 / 55
Engelberg - Titlissonnig9 °C0 / 2019 / 28
Flims Laax Falerasonnig4 °C0 / 5515 / 28
Flumserbergleicht bewölkt5 °C30 / 3010 / 17
Grindelwald - Wengensonnig8 °C0 / 308 / 27
Hoch-Ybrigsonnig10 °C0 / 00 / 12
Kanderstegsonnig7 °C- / -0 / 5
Klosterssonnig8 °C0 / 2722 / 55
Lenzerheidesonnig6 °C0 / 4019 / 43
Les Diableretssonnig10 °C90 / 408 / 34
Meiringen - Haslibergsonnig10 °C0 / 504 / 13
Saas-Feesonnig5 °C0 / 13512 / 22
Verbiersonnig9 °C10 / 8029 / 82
Wildhaus - Toggenburgsonnig10 °C0 / 06 / 17
Zermatt - Matterhornsonnig9 °C0 / 10538 / 52
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -4°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Basel -2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 5°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern -6°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern -4°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Genf -1°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten