EHC BielEHC KlotenEV ZugGenève-ServetteHC Ambri-PiottaHC DavosHC Fribourg-GottéronHC-LuganoLausanne HCSC BernSC Rapperswil-Jona LakersZSC Lions
Lausanne - Kloten Flyers 4:3 (1:0, 3:2, 0:1)
HC Lausanne im Cupfinal
publiziert: Dienstag, 5. Jan 2016 / 22:36 Uhr
Lausannes Etienne Froidevaux, Torschütze Thomas Deruns und Nicklas Danielsson nach dem Tor zum 1:0.
Lausannes Etienne Froidevaux, Torschütze Thomas Deruns und Nicklas Danielsson nach dem Tor zum 1:0.

Der Lausanne Hockey Club steht im Cupfinal. Die Waadtländer besiegten im ersten Halbfinal die Kloten Flyers 4:3. Am Mittwochabend ermitteln der Schlittschuhclub Bern und die ZSC Lions den zweiten Finalisten. Der Cupfinal findet am 3. Februar statt.

2 Meldungen im Zusammenhang
Die Lausanner werden im zweiten Halbfinal ganz bestimmt den ZSC Lions die Daumen drücken. Denn wenn sich der ZSC in Bern durchsetzt, findet der Cupfinal in Lausanne statt, weil das Hallenstadion am 3. Februar nicht frei wäre. Gewinnt hingegen Bern, der Vorjahressieger im Cup, wird der Heimvorteil am Mittwochabend unmittelbar nach der Partie im Berner Stadion ausgelost.

Der LHC setzte sich gegen Kloten hochverdient durch. Die Waadtländer dominierten die Partie klar. Bei Spielhälfte führten sie nach Torschüssen mit 21:7. Die Zweitoreführung zu diesem Zeitpunkt (2:0) stellte für Lausannes grossen Aufwand ein äusserst magerer Lohn dar. Luca Boltshauser (26 Paraden), der erstmals diese Saison nach Einsätzen bei Winterthur an Stelle von Martin Gerber in der NLA-Equipe zum Einsatz gelangte, hielt Kloten im Spiel. Und wie ein Blitz aus heiterem Himmel kamen die Klotener nach 33 Minuten durch zwei Goals innerhalb von 46 Sekunden durch Robin Leone und Matthias Bieber sogar zum Ausgleich. Zur Wende verhalf dieser Doppelschlag indessen nicht. 171 Sekunden nach dem Ausgleich führte Lausanne bereits wieder 4:2. Und diesen Vorsprung verwaltete das Heimteam geschickter, obwohl die Flyers in den letzten 16 Minuten beim Stand von 3:4 dem neuerlichen Ausgleich verschiedentlich nahe kamen.

Das wichtigste Goal des Abends lieferte Stoff für eine Polemik. Nicklas Danielsson erzielte das 3:2 mit dem Schlittschuh (aber ohne Kickbewegung); ausserdem wurde der Schwede wegen Torhüterbehinderung bei der Aktion, die zum Tor führte, auf die Strafbank geschickt. Der Treffer hingegen zählte. Und während Danielssons Zweiminutenstrafe gelang Benjamin Antonietti in Unterzahl das 4:2.

Der grosse Mann des Abends war Thomas Déruns. Die bald 34-jährige Flügelfräse erzielte für Lausanne die ersten beiden Tore und liess sich noch einen Assist zum 3:2 gutschreiben. Erst zum dritten Mal seit seinem Abgang aus Genf in Richtung Bern vor fünf Jahren erzielte Déruns, der Playoff-Topskorer von 2010, zwei Tore in einem Spiel.

Trotz der Finalqualifikation ist die Cup-Hysterie in Lausanne noch nicht ausgebrochen. Obwohl Lausanne acht der letzten elf Spiele gewann, und trotz publikumsfreundlicher Eintrittspreise (0 bis 20 Franken) wollten bloss 2970 Fans den Halbfinal in der Malley-Halle miterleben. Zum Derby im Achtelfinal gegen Fribourg waren sogar nur 1868 Zuschauer gekommen. Der Klotener Gästesektor blieb sogar gänzlich leer. Für den Final könnte sich das ändern: "Wir sind nur noch einen Sieg von einem Titel entfernt", so Trainer Heinz Ehlers, "diese Chance wollen wir in einem Monat auf jeden Fall packen."

Lausanne könnte als erstes Westschweizer Team seit La Chaux-de-Fonds (Meister von 1968 bis 1973) und Servette (Cupsieger 1972) einen Eishockeytitel in die Romandie holen. Der 1922 gegründete LHC holte bislang nur in der NLB Titel. In den Anfängen des Eishockeys in der Schweiz holten aber die Klubs "La Ville Lausanne" (1910) und "Club des Pâtineurs de Lausanne" (1911) zweimal den Meistertitel nach Lausanne.


Lausanne - Kloten Flyers 4:3 (1:0, 3:2, 0:1)
2970 Zuschauer. - SR Eichmann/Stricker, Borga/Kovacs. - Tore: 13. Déruns (Froidevaux) 1:0. 27. Déruns (Dario Trutmann, Danielsson) 2:0. 33. (32:30) Leone 2:1. 34. (33:16) Bieber (Olimb, Collenberg) 2:2. 35. Danielsson (Déruns, Dario Trutmann/Strafe angezeigt) 3:2. 37. Benjamin Antonietti (Ausschluss Danielsson!) 4:2. 44. Sheppard (Stoop) 4:3. - Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Lausanne, 3mal 2 Minuten gegen Kloten Flyers.

Lausanne: Huet; Gobbi, Leeger; Dario Trutmann, Stalder; Genazzi, Jannik Fischer; Nodari, Lardi; Walsky, Hytönen, Herren; Danielsson, Froidevaux, Déruns; Benjamin Antonietti, Miéville, Simon Fischer; Kneubühler, Paul Savary.

Kloten Flyers: Boltshauser; Erik Gustafsson, Back; von Gunten, Frick; Stoop, Collenberg; Schelling; Romano Lemm, Sheppard, Hollenstein; Guggisberg, Olimb, Bieber; Kolarik, Liniger, Casutt; Leone, Obrist, Praplan.

Bemerkungen: Lausanne ohne Augsburger, Florian Conz, Louhivaara, Pesonen und Rytz, Kloten Flyers ohne Harlacher (alle verletzt) und Santala (gesperrt). - Timeout Kloten Flyers (58:44).

 

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Eine weitere Trophäe für die Titelhamsterer der ZSC Lions oder eine Renaissance der Romandie: Im zweiten Cupfinal der Neuzeit in Lausanne treffen morgen Mittwoch (20.15 Uhr) zwei defensiv solide Teams ... mehr lesen
Die ZSC Lions und Lausanne treffen heute in der Patinoire de Malley aufeinander.
Aufgrund einer Fraktur fällt von Guten aus.
Die Kloten Flyers müssen im Kampf um einen Playoff-Platz wochenlang ohne ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Matt D'Agostini.
Matt D'Agostini.
44 Tore und insgesamt 92 Skorerpunkte in zwei Seasons  Ambri-Piotta verpflichtet für die kommende Saison vom Playoff-Halbfinalisten Genève-Servette den kanadischen Flügelstürmer und Topskorer Matt D'Agostini (29). mehr lesen 
Hirnerschütterung kann nicht auskuriert werden  Janick Steinmann vom HC Lugano beendet laut mehreren Medienberichten aus ... mehr lesen
Janick Steinmann.
Insgesamt bestritt Arcobello bislang 139 NHL-Spiele für Edmonton, Nashville, Pittsburgh, Arizona und Toronto. Er erzielte dabei 53 Punkte, darunter 24 Tore.
Spielmacher und Powerplay-Spezialist  Schweizer Meister SC Bern verpflichtet für die kommenden zwei Saisons den Amerikaner Mark Arcobello. Der 27-jährige Center spielte zuletzt ... mehr lesen  
Bis Ende Saison 2017/18  Miro Zryd bleibt den Tigers treu. mehr lesen
Miro Zryd ist seit zwei Jahren im Emmental aktiv.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig11 °C0 / 103 / 55
Aletsch Arenasonnig7 °C6 / 3016 / 36
Arosasonnig3 °C10 / 509 / 43
Crans - Montanasonnig4 °C0 / 503 / 27
Davossonnig6 °C0 / 2819 / 55
Engelberg - Titlissonnig9 °C0 / 2014 / 28
Flims Laax Faleraleicht bewölkt2 °C0 / 556 / 28
Flumserbergleicht bewölkt4 °C30 / 304 / 17
Grindelwald - Wengensonnig6 °C0 / 303 / 27
Hoch-Ybrigleicht bewölkt8 °C0 / 00 / 12
Kanderstegsonnig5 °C0 / 00 / 5
Klosterssonnig6 °C0 / 2819 / 55
Lenzerheidesonnig3 °C0 / 409 / 43
Les Diableretssonnig9 °C90 / 407 / 34
Meiringen - Haslibergleicht bewölkt8 °C0 / 04 / 13
Saas-Feesonnig3 °C0 / 1357 / 22
Verbiersonnig6 °C10 / 8017 / 82
Wildhaus - Toggenburgsonnig10 °C0 / 01 / 17
Zermatt - Matterhornsonnig8 °C0 / 10538 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -2°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Basel -2°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -3°C 3°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -5°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 0°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Genf 2°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Lugano 2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten