Eishockey-Nationalteam
Genoni und Plüss verzichten auf WM
publiziert: Montag, 23. Apr 2012 / 17:04 Uhr
Der Davoser Torhüter Leonardo Genoni.
Der Davoser Torhüter Leonardo Genoni.

Der Davoser Torhüter Leonardo Genoni und der Berner Stürmer Martin Plüss verzichten auf die WM in Helsinki. Im aktuellen, 28-köpfigen Aufgebot von Sean Simpson figurieren sieben Finalisten.

Genoni fühle sich nach eigener Einschätzung nicht in WM-tauglicher Form, teilte der Schweizer Verband mit. Zum Handkuss kommt deshalb Lukas Flüeler von den ZSC Lions. Der Meistergoalie erhielt erstmals seit drei Jahren wieder ein Aufgebot für das Nationalteam.

Auch SCB-Captain Martin Plüss erteilte Simpson eine Absage. Der Center gehörte in den letzten Jahren zum fixen Bestandteil des Nationalteams. Letztmals trat der Stürmer 2008 nicht zu einer WM an. Damals wurde er von Ralph Krueger überraschend nicht aufgeboten.

Von den beiden Finalisten bot Simpson für die letzte WM-Vorbereitungswoche, die am Dienstag in Kloten beginnt, nebst Flüeler sechs Feldspieler auf: die Verteidiger Mathias Seger, Severin Blindenbacher (beide ZSC Lions) und Philippe Furrer (Bern) sowie die Stürmer Andres Ambühl, Thibaut Monnet (beide ZSC) und Ivo Rüthemann (Bern). Neu zur Mannschaft stossen diese Woche auch die NHL-Verteidiger Mark Streit und Luca Sbisa.

Vom Team, das letzte Woche zweimal gegen Schweden gewann, strich Sean Simpson die Verteidiger Alessandro Chiesa, Dean Kukan und Romain Loeffel sowie Stürmer Gregory Sciaroni aus dem Team. Damit gehören noch 28 Spieler zum WM-Kandidatenkreis. Von den 3 Torhütern, 10 Verteidigern und 15 Stürmern wird Sean Simpson bis zum WM-Startspiel am 5. Mai gegen Aufsteiger Kasachstan noch drei (Feld-)Spieler streichen müssen.

Die letzten Testspiele vor dem Titelkampf finden am Sonntag, 29. April, in Freiburg und am Dienstag, 1. Mai, in Kloten gegen Olympiasieger Kanada statt.

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Die Schweizer spielen nächstes Jahr in Gruppe B. (Archivbild)
Die Schweizer spielen nächstes Jahr in Gruppe B. (Archivbild)
Gruppengegner bekannt  Das Schweizer Eishockey-Nationalteam trägt seine WM-Gruppenspiele 2017 in Paris aus. Dort trifft es unter anderen auf Kanada. mehr lesen 
Nach dem Ausscheiden bei der Eishockey-WM  «Es fehlte das Glück, die Konsequenz und der letzte Wille», bilanziert Simon Moser nach dem ... mehr lesen  
Simon Moser: «Es ist einfacher das Spiel zu zerstören, als es zu machen».
5:4-Niederlage gegen Tschechien  Für die Schweizer Nationalmannschaft ist die WM in Moskau nach der Vorrunde zu Ende. Anstatt drei Punkte ... mehr lesen  
Patrick Fischer im Interview  Der Schweizer Headcoach Patrick Fischer ist vor dem entscheidenden WM-Spiel gegen Tschechien guter Dinge. Das schönste Gefühl sei, dass sie es in den eigenen Händen hätten. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenleicht bewölkt10 °C0 / 1010 / 55
Aletsch Arenasonnig8 °C6 / 3017 / 36
Arosasonnig4 °C10 / 5014 / 43
Crans - Montanaleicht bewölkt6 °C0 / 504 / 27
Davossonnig6 °C0 / 2819 / 55
Engelberg - Titlisleicht bewölkt7 °C0 / 2018 / 28
Flims Laax Faleraleicht bewölkt2 °C0 / 5515 / 28
FlumserbergSonne und Nebel7 °C30 / 3010 / 17
Grindelwald - Wengenleicht bewölkt7 °C0 / 308 / 27
Hoch-Ybrigleicht bewölkt8 °C0 / 00 / 12
Kanderstegleicht bewölkt7 °C0 / 00 / 5
Klosterssonnig6 °C0 / 2819 / 55
Lenzerheidesonnig4 °C0 / 4014 / 43
Les Diableretssonnig9 °C90 / 408 / 34
Meiringen - Haslibergleicht bewölkt8 °C0 / 504 / 13
Saas-Feesonnig4 °C0 / 13512 / 22
Verbiersonnig7 °C10 / 8029 / 82
Wildhaus - Toggenburgleicht bewölkt9 °C0 / 01 / 17
Zermatt - Matterhornsonnig8 °C0 / 10538 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -4°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Basel -2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 5°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern -6°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern -4°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Genf -1°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten