WM in Moskau
Geering: «Mit so vielen Strafen kannst du nicht gewinnen»
publiziert: Samstag, 14. Mai 2016 / 20:52 Uhr / aktualisiert: Samstag, 14. Mai 2016 / 21:23 Uhr
Hartes Fazit von Patrick Geering.
Hartes Fazit von Patrick Geering.

«Das Boxplay ist das einzig Positive, das wir aus diesem Spiel herausnehmen können», sagt Patrick Geering nach dem 1:5 gegen Russland. Das Fazit des Verteidigers fällt allerdings zu hart aus.

1 Meldung im Zusammenhang
Der Sieg der Russen ging zwar absolut in Ordnung, die Schweizer waren jedoch nicht dermassen unterlegen, wie es das Resultat ausdrückt. «Ich sah viele gute Sachen», erklärt Goalie Reto Berra, der trotz der fünf Gegentore überzeugt hatte. «Mit dem Puck müssen wir aber mit mehr Mut und Selbstvertrauen spielen.»

Positiv war auch das Unterzahlspiel, zuvor ein Schwachpunkt der Schweizer an diesem Turnier. Obwohl die Russen während 14:10 Minuten Powerplay spielen konnten - während 110 Sekunden gar mit zwei Mann mehr - kassierten die Schweizer keinen Gegentreffer. Berra fand die Leistung der Schiedsrichter fragwürdig, wie auch Verteidiger Félicien Du Bois, dem die am Mittwoch in der Partie gegen Lettland (5:4) erlittene Schulterverletzung keine Probleme mehr bereitete. «Ich will jedoch nicht nach Ausreden suchen, das ist nicht mein Stil. Wenn du verlierst, musst du dich an der eigenen Nase nehmen», sagt Du Bois.

 «Wir wissen mittlerweile wie sie hier pfeifen»

Das sieht auch Patrick Geering so: «Wir wissen mittlerweile wie sie hier pfeifen.» Wenn man die Beine nicht bewege und ein bisschen einhacke, dann gebe es halt eine Strafe. In Unterzahl sei es schwierig, einen Rhythmus hinzubekommen. «Wir müssen ehrlich zu uns selber sein. Mit so vielen Strafen kann man ein Spiel nicht gewinnen. Wir müssen disziplinierter auftreten.»

Da Schweizer hatten sich vor der Partie vorgenommen, die Räume für die Russen eng zu machen. Wie war Geering mit der Umsetzung zufrieden? «Das ist uns glaube ich nicht schlecht gelungen. Es ist normal, dass es gegen Russland brennt. Das war zu erwarten. Genau diese Situationen gilt es zu überstehen.»

Im Angriff verzeichneten die Schweizer 35 Torschüsse, die meisten waren aber nicht zwingend. Headcoach Patrick Fischer bezeichnete das 0:1 als «tödlich». Dieses war nach einem Fehler von Samuel Walser gefallen. «Wir wollten am Anfang ein Tor schiessen, damit sie nervös werden. Das war unser Plan», so Fischer. «Die Russen haben uns sicher nicht überrollt, aber wir müssen vorne konsequenter spielen. Wir hatten zu wenig Leute ums Tor herum, und wenn der Goalie den Schuss sieht, dann wird es schwierig. Zudem unterliefen uns ein paar kleine Fehler.»

 

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Schweiz bangt an der WM in Russland weiter um die Viertelfinals. Gegen Russland verlieren die Schweizer 1:5. Erinnerungen ... mehr lesen
Die Russen jubeln nach dem Treffer zum 1:0.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer spielen nächstes Jahr in Gruppe B. (Archivbild)
Die Schweizer spielen nächstes Jahr in Gruppe B. (Archivbild)
Gruppengegner bekannt  Das Schweizer Eishockey-Nationalteam trägt seine WM-Gruppenspiele 2017 in Paris aus. Dort trifft es unter anderen auf Kanada. mehr lesen 
Kanada verteidigt WM-Titel  Nach Kanadas 26. Titelgewinn an der WM in Russland gab es keine zwei Meinungen. Selbst die Finnen anerkannten die ... mehr lesen  
Derick Brassard (l.) trug als bester Skorer der Kanadier wesentlich zum Titelgewinn bei.
Für den neutralen Zuschauern bot die Partie nur wenig Spektakel.
WM in Russland  Kanada verteidigt den Titel an der WM in Russland erfolgreich. Das Team von Headcoach Bill Peters setzt sich im Final gegen Finnland 2:0 durch und ... mehr lesen  
Eishockey-WM Russland  Wie vor einem Jahr in Prag leitet der Schweizer Schiedsrichter Tobias Wehrli auch an ... mehr lesen
Insgesamt ist es für Wehrli der dritte WM-Final.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenwechselhaft, Schneefall-10 °C44 / 7044 / 55
Aletsch ArenaSonne und Nebel-16 °C61 / 8235 / 36
Arosawechselhaft, Schneefall-18 °C60 / 10041 / 43
Crans - Montanaleicht bewölkt-14 °C40 / 14016 / 27
Davoswechselhaft, Schneefall-18 °C36 / 9037 / 55
Engelberg - Titlisleicht bewölkt, Schneeschauer-17 °C40 / 10025 / 28
Flims Laax Falerawechselhaft, Schneefall-17 °C55 / 14525 / 28
Flumserbergwechselhaft, Schneefall-3 °C50 / 8016 / 17
Grindelwald - Wengenleicht bewölkt, Schneeschauer-15 °C30 / 7019 / 27
Hoch-Ybrigwechselhaft, Schneefall-12 °C50 / 10012 / 12
Kanderstegleicht bewölkt-12 °C57 / 704 / 5
Klosterswechselhaft, Schneefall-18 °C36 / 9037 / 55
Lenzerheidewechselhaft, Schneefall-18 °C50 / 10541 / 43
Les Diableretssonnig-15 °C50 / 10527 / 34
Meiringen - Haslibergwechselhaft, Schneefall-16 °C40 / 12510 / 13
Saas-Feesonnig-16 °C30 / 16017 / 22
Verbiersonnig-15 °C30 / 14070 / 82
Wildhaus - Toggenburgwechselhaft, Schneefall-16 °C70 / 10017 / 17
Zermatt - Matterhornsonnig-14 °C10 / 12541 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -3°C -3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel -6°C -2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen -5°C -5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern -5°C -4°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern -4°C -3°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf -3°C -1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 1°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten