EHC BielEHC KlotenEV ZugGenève-ServetteHC Ambri-PiottaHC DavosHC Fribourg-GottéronHC-LuganoLausanne HCSC BernSC Rapperswil-Jona LakersZSC Lions
Kloten Flyers über dem Strich
Fribourg und Bern weiter in der Krise
publiziert: Freitag, 11. Dez 2015 / 22:35 Uhr / aktualisiert: Freitag, 11. Dez 2015 / 23:45 Uhr
Den Bernern läuft es alles andere als gut.
Den Bernern läuft es alles andere als gut.

In der 31. NLA-Runde siegen sich die Kloten Flyers mit dem 3:1 gegen Leader ZSC Lions über den Strich auf Kosten des SC Bern. Wie der SCB steckt auch Fribourg-Gottéron tief in der Krise.

6 Meldungen im Zusammenhang
Der einst so stolze Leader (12 Siege in den ersten 13 Spielen) verlor daheim gegen den HC Davos sang- und klanglos mit 1:9. Es war die neunte Niederlage in den letzten zehn Spielen, während die Bündner seit neun Wettbewerbsspielen ohne Niederlage sind. Die letzte Niederlage des Meisters und Halbfinalisten in der Champions Hockey League datiert vom 14. November (2:3 gegen Servette).

Der SC Bern, der von den letzten 13 Spielen nur drei gewinnen konnte, führte gegen Ambri bei Spielhälfte zwar noch 2:1. Doch die Tessiner wendeten mit drei Toren innerhalb von 3:38 Minuten das Blatt und gewannen am Ende 4:3.

Lugano souverän

Weil Kloten, wie zuletzt fast immer nach einer Niederlage, einen Sieg feierte, diesmal mit 3:1 gegen Leader ZSC Lions, und Lausanne bei Schlusslicht Biel mit 2:1 gewann, rutschte Bern wieder unter den Strich. Die Differenz zwischen Rang 7 (Lausanne) und Rang 9 (Ambri) beträgt nur gerade 3 Zähler.

Lugano rückte mit dem 4:1-Auswärtssieg bei den SCL Tigers bis auf einen Punkt an den Tabellenfünften Fribourg auf besitzt nun 8 Punkte Vorsprung auf Rang 9. Mit dem 4:2 gegen den EV Zug verbesserte sich Genève-Servette auf den vierten Rang.

Resultate:
Biel - Lausanne 1:2 (0:1, 1:0, 0:1). Kloten Flyers - ZSC Lions 3:1 (1:0, 1:0, 1:1). Fribourg-Gottéron - Davos 1:9 (0:1, 0:5, 1:3). SCL Tigers - Lugano 1:4 (0:2, 0:1, 1:1). Genève-Servette - Zug 4:2 (0:1, 3:0, 1:1). Bern - Ambri-Piotta 3:4 (0:1, 2:3, 1:0).

Rangliste:
1. ZSC Lions 31/61 (100:73). 2. Davos 28/54 (106:78). 3. Zug 27/51 (88:64). 4. Genève-Servette 28/50 (86:74). 5. Fribourg-Gottéron 31/49 (94:99). 6. Lugano 30/48 (87:84). 7. Lausanne 29/42 (66:77). 8. Kloten Flyers 30/41 (88:91). 9. Bern 31/40 (94:97). 10. Ambri-Piotta 29/39 (85:97). 11. SCL Tigers 29/30 (83:100). 12. Biel 31/26 (70:113).

Skorerliste:
1. Pierre-Marc Bouchard (Zug) 35 (8 Tore/27 Assists). 2. Perttu Lindgren (Davos) 33 (10/23). 3. Cory Conacher (Bern) 32 (14/18). 4. Robert Nilsson (ZSC Lions) 29 (8/21). 5. Marc Wieser (Davos) 28 (16/12). 6. Lino Martschini (Zug) 28 (13/15). 7. Andrej Bykow (Fribourg-Gottéron) 28 (7/21). 8. Josh Holden (Zug) 26 (9/17). 9. Inti Pestoni (Ambri-Piotta) 26 (8/18). 10. Chris DiDomenico (SCL Tigrs) 26 (7/19).

Die nächsten Spiele:
Samstag, 12. Dezember: Lausanne - SCL Tigers (19.45 Uhr). Davos - Kloten Flyers (19.45). Zug - Bern (19.45). Ambri-Piotta - Fribourg-Gottéron (19.45). Lugano - Genève-Servette (19.45). 
Sonntag, 13. Dezember: ZSC Lions - Biel (15.45 Uhr).
Montag, 14. Dezember: Lausanne - Genève-Servette (19.45 Uhr). Davos - Biel (19.45). 
Dienstag, 22. Dezember: Zug - SCL Tigers (19.45 Uhr). Davos - Ambri-Piotta (19.45). Lausanne - Genève-Servette (19.45). Biel - Kloten Flyers (19.45). ZSC Lions - Lugano (19.45). Fribourg-Gottéron - Bern (19.45).

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese eishockey.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Genève-Servette beweist gegen ... mehr lesen
Die Genfer sind zuhause weiter makellos.
Enttäuschte Gesichter bei den Seeländern.
Der EHC Biel schlittert immer tiefer in ... mehr lesen
Der Krebsgang des SC Bern geht ... mehr lesen
Die Tessiner wendeten das Spiel.
Gottéron hat das Siegen scheinbar verlernt.
Davos ist nach einem 9:1-Kantersieg ... mehr lesen
Die Kloten Flyers entscheiden das ... mehr lesen
Die Flyers machten Druck.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Sven Lindemann vergab eine Riesenmöglichkeit. (Archivbild)
Es bleibt dabei: Die SCL Tigers ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Matt D'Agostini.
Matt D'Agostini.
44 Tore und insgesamt 92 Skorerpunkte in zwei Seasons  Ambri-Piotta verpflichtet für die kommende Saison vom Playoff-Halbfinalisten Genève-Servette den kanadischen Flügelstürmer und Topskorer Matt D'Agostini (29). mehr lesen 
Hirnerschütterung kann nicht auskuriert werden  Janick Steinmann vom HC Lugano beendet laut mehreren Medienberichten aus gesundheitlichen Gründen seine Karriere im Alter von erst 29 Jahren. mehr lesen  
Janick Steinmann.
Spielmacher und Powerplay-Spezialist  Schweizer Meister SC Bern verpflichtet für die kommenden zwei Saisons den Amerikaner Mark Arcobello. Der 27-jährige Center spielte zuletzt in der Organisation der Toronto Maple Leafs. mehr lesen  
Miro Zryd ist seit zwei Jahren im Emmental aktiv.
Bis Ende Saison 2017/18  Miro Zryd bleibt den Tigers treu. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenleicht bewölkt16 °C0 / 00 / 55
Aletsch Arenawolkig0 °C108 / 17035 / 36
ArosaSonne und Nebel3 °C0 / 010 / 43
Crans - MontanaSonne und Nebel6 °C0 / 1302 / 27
DavosSonne und Nebel2 °C0 / 00 / 54
Engelberg - TitlisSonne und Nebel0 °C0 / 012 / 28
Flims Laax Falerawechselhaft, Schneefall0 °C0 / 05 / 28
Flumserbergwolkig20 °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengenwolkig3 °C5 / 18325 / 27
Hoch-YbrigSonne und Nebel10 °C0 / 04 / 12
Kanderstegleicht bewölkt11 °C- / -0 / 5
KlostersSonne und Nebel3 °C0 / 00 / 54
LenzerheideSonne und Nebel3 °C6 / 4210 / 43
Les DiableretsSonne und Nebel3 °C0 / 07 / 33
Meiringen - Haslibergleicht bewölkt10 °C0 / 16013 / 13
Saas-Feewolkig0 °C35 / 24021 / 22
VerbierSonne und Nebel2 °C0 / 02 / 82
Wildhaus - ToggenburgSonne und Nebel5 °C0 / 00 / 17
Zermatt - Matterhornleicht bewölkt3 °C20 / 22044 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 11°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 12°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 11°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 11°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 11°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten