Vorschau Schweiz - Schweden
Fischer: «Gleich spielen wie gegen Russland, aber gewinnen»
publiziert: Sonntag, 15. Mai 2016 / 10:53 Uhr
Patrick Fischer hofft, Raphael Diaz im Lauf des Turniers wieder einsetzen zu können.
Patrick Fischer hofft, Raphael Diaz im Lauf des Turniers wieder einsetzen zu können.

25 Stunden nach der 1:5-Niederlage gegen Russland steht die Schweiz an der WM in Moskau gegen Schweden vor der nächsten Härteprobe (live auf SRF ab 19.15 Uhr).

6 Meldungen im Zusammenhang
Nur zweimal in den letzten zwölf Jahren gewann die Schweiz an einer Eishockey-WM keine Punkte gegen die Top 6 der Welt: 2007 in Moskau und 2012 in Helsinki. An den übrigen neun Weltmeisterschaften plus den Olympischen Winterspielen in Turin und Sotschi punkteten die Schweizer mindestens gegen einen aus dem Sextett Kanada, USA, Russland, Tschechien, Schweden, Finnland.

Dreimal holten die Schweizer bloss einen Punkt (WM 2005/06/14), einmal aber auch sechs (WM 2010) und einmal sogar acht (WM 2013). «Wir wollen in die Viertelfinals und wir wollen nicht rechnen», sagt Nationalcoach Patrick Fischer. «Deshalb wollen wir gegen die Schweden drei Punkte holen.»

Ist das möglich? «Aber natürlich», so Fischer. «Wir kennen sie, die Schweden. Wenn wir die gleiche Leistung erbringen können wie gegen die Russen, wenn wir wieder mutig auftreten, wenn wir ausserdem vor dem gegnerischen Tor noch etwas präziser spielen, dann gewinnen wir.»

Drei Schweizer-Liga-Akteure bei Schweden

Die personellen Entscheide wird Fischer erst am Spieltag fällen. Soll nochmals Robert Mayer das Tor hüten? Wie fühlt sich Félicien Du Bois? Der Verteidiger des HC Davos spielte gegen Russland trotz Schulterbeschwerden und beklagte nach der Partie keine Schmerzen. Aber wie fühlt sich die lädierte Schulter am Sonntagmorgen an? Patrick Fischer hofft auch, Raphael Diaz im Lauf des Turniers wieder einsetzen zu können, aber «ob das schon für Sonntag wieder klappt, ist schwer absehbar».

Die Schweden bekleckerten sich bislang in Moskau noch nicht mit Ruhm. Gegen Lettland gaben sie einen Punkt ab. Dann folgte ein erknorzter Erfolg über Dänemark. Gegen Tschechien verloren die «Tre Kronor» nach einer 2:0-Führung. Daraufhin folgten Siege gegen Kasachstan und Norwegen, wobei sich die Schweden beim Schiedsrichter bedanken mussten, dass ihnen beim 3:2-Sieg über Norwegen eine Verlängerung und ein weiterer Punktverlust erspart blieb. Dennoch wird Schweden (11 Punkte) die Viertelfinals locker erreichen.

Im schwedischen Team figurieren mit Erik Gustafsson, Linus Klasen und Johan Fransson gleich drei Akteure aus der Schweizer Nationalliga.

(cam/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese eishockey.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
«Es fehlte das Glück, die Konsequenz und der letzte Wille», bilanziert Simon Moser nach dem Ausscheiden der Schweizer ... mehr lesen
Simon Moser: «Es ist einfacher das Spiel zu zerstören, als es zu machen».
Die Schweizer Nati zeigte bisher keine guten Leistungen.
Miese Pfingsten für das Schweizer Team: Dänemark gewinnt überraschend, und die Schweizer verlieren das ... mehr lesen
Die Schweizer können an der WM in Russland weiter auf die Viertelfinal-Qualifikation hoffen. Daran ändert auch die ... mehr lesen
Dänemark liegt nun einen Punkt vor den Schweizern.
Weil Dänemark am Pfingstsonntag gegen Tschechien 2:1 nach Penaltyschiessen gewinnt, verschlechtert sich die Ausgangslage ... mehr lesen
«Das Boxplay ist das einzig Positive, das wir aus diesem Spiel herausnehmen können», sagt Patrick Geering nach dem 1:5 ... mehr lesen
Hartes Fazit von Patrick Geering.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die Russen jubeln nach dem Treffer zum 1:0.
Die Schweiz bangt an der WM in Russland weiter um die Viertelfinals. Gegen Russland ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer spielen nächstes Jahr in Gruppe B. (Archivbild)
Die Schweizer spielen nächstes Jahr in Gruppe B. (Archivbild)
Gruppengegner bekannt  Das Schweizer Eishockey-Nationalteam trägt seine WM-Gruppenspiele 2017 in Paris aus. Dort trifft es unter anderen auf Kanada. mehr lesen 
Kanada verteidigt WM-Titel  Nach Kanadas 26. Titelgewinn an der WM in Russland gab es keine zwei Meinungen. Selbst die Finnen anerkannten die ... mehr lesen  
Derick Brassard (l.) trug als bester Skorer der Kanadier wesentlich zum Titelgewinn bei.
Für den neutralen Zuschauern bot die Partie nur wenig Spektakel.
WM in Russland  Kanada verteidigt den Titel an der WM in Russland erfolgreich. Das Team von Headcoach Bill Peters setzt sich im Final gegen Finnland 2:0 durch und ... mehr lesen  
Eishockey-WM Russland  Wie vor einem Jahr in Prag leitet der Schweizer Schiedsrichter Tobias Wehrli auch an ... mehr lesen
Insgesamt ist es für Wehrli der dritte WM-Final.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenwechselhaft, Schneefall-10 °C44 / 7044 / 55
Aletsch ArenaSonne und Nebel-16 °C61 / 8235 / 36
Arosawechselhaft, Schneefall-18 °C60 / 10041 / 43
Crans - Montanaleicht bewölkt-14 °C40 / 14016 / 27
Davoswechselhaft, Schneefall-18 °C36 / 9037 / 55
Engelberg - Titlisleicht bewölkt, Schneeschauer-17 °C40 / 10025 / 28
Flims Laax Falerawechselhaft, Schneefall-17 °C55 / 14525 / 28
Flumserbergwechselhaft, Schneefall-3 °C50 / 8016 / 17
Grindelwald - Wengenleicht bewölkt, Schneeschauer-15 °C30 / 7020 / 27
Hoch-Ybrigwechselhaft, Schneefall-12 °C50 / 10012 / 12
Kanderstegleicht bewölkt-12 °C57 / 704 / 5
Klosterswechselhaft, Schneefall-18 °C36 / 9037 / 55
Lenzerheidewechselhaft, Schneefall-18 °C50 / 10541 / 43
Les Diableretssonnig-15 °C50 / 10527 / 34
Meiringen - Haslibergwechselhaft, Schneefall-16 °C40 / 12510 / 13
Saas-Feesonnig-16 °C30 / 16017 / 22
Verbiersonnig-15 °C30 / 14070 / 82
Wildhaus - Toggenburgwechselhaft, Schneefall-16 °C70 / 10017 / 17
Zermatt - Matterhornsonnig-14 °C10 / 12541 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -3°C -3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel -6°C -2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen -5°C -5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern -5°C -4°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern -4°C -3°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf -3°C -1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 1°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten