EHC BielEHC KlotenEV ZugGenève-ServetteHC Ambri-PiottaHC DavosHC Fribourg-GottéronHC-LuganoLausanne HCSC BernSC Rapperswil-Jona LakersZSC Lions
Lausanne bodigt Lugano
Finnischer Finish im Waadtland
publiziert: Samstag, 13. Dez 2014 / 23:15 Uhr
Die Finnen trumpften bei Lausanne gross auf.
Die Finnen trumpften bei Lausanne gross auf.

Auf spektakuläre Weise ringt Lausanne die Tessiner Nummer 1 Lugano nach einem 2:3-Rückstand 5:3 nieder. Ossi Louhivaara führt die Westschweizer mit einer späten Doublette zum dritten Sieg in Serie.

2 Meldungen im Zusammenhang
Seit Wochen drehen sich die positiven Schlagzeilen in der NLA um die schwedischen Künstler Pettersson und Klasen. In Lausanne hingegen war für das Spektakel ein Trio aus der finnischen Uni-Stadt Jyväskylä zuständig. Louhivaara, Pesonen und Hytönen drückten dem wilden Duell mit sechs Skorerpunkten den Stempel auf. Speziell Louhivaara drehte in den letzten Minuten enorm auf. Innerhalb von 39 Sekunden überwand der nicht zu stoppende Lausanner Topskorer Luganos Keeper mit brachialen Schüssen.

Patrick Fischers Squadra verschwand im mitreissenden Finish der Romands regelrecht von der Bildfläche. Die vierte Niederlage in Serie war unter diesen Umständen nicht zu verhindern, auch von den ausnahmsweise diskreten Schweden nicht.

Spektakel pur

Lugano trug in der Malley-Halle verschiedene Hüte. Zunächst dominierten die Bianconeri, führten früh 1:0 - nichts deutete auf Schwierigkeiten hin. Im Mittelabschnitt traten die Tessiner plötzlich genügsam und phasenweise überheblich auf. Lausanne verschaffte sich mit einer Doublette Zugang zur Partie und verpasste es, eine Flut von Chancen in eine deutliche Führung umzumünzen. Luganos Schwerarbeiter Chiesa und Murray erzwangen innert zwei Minuten einen erneuten Richtungswechsel (47.), bis Louhivaara das Drehbuch zum Nachteil der unberechenbaren Südschweizer nochmals umschrieb.

Nicht nur der beeindruckende Finish der Waadtländer ist bemerkenswert, sondern auch ihre Entwicklung in der Liga. Zwei Jahre nach der Promotion hat sich der früher oft instabile Verein in der NLA-Mittelklasse etabliert. Eine erneute Playoff-Teilnahme zeichnet sich ab. In den Strudel am Strich geraten andere, prominenter bestückte Vertreter mutmasslich vor Lausanne. Der dänische Ausbildner Heinz Ehlers hingegen demonstriert, dass er im nationalen Ranking zu jenen Coaches gehört, die das Potenzial zur Spitzenkraft besitzen.

Lausanne - Lugano 5:3 (0:1, 2:0, 3:2)
6461 Zuschauer. - SR Popovic/Stricker, Kohler/Zosso. - Tore: 9. Pettersson (Ausschlüsse Hytönen und Pesonen) 0:1. 24. Conz (Savary) 1:1. 32. Pesonen (Genazzi, Louhivaara) 2:1. 45. Chiesa (Kienzle, McLean) 2:2. 47. Murray (McLean, Walker) 2:3. 56. (55:52) Louhivaara (Genazzi, Miéville/Ausschluss McLean) 3:3. 57. (56:31) Louhivaara (Gobbi, Huet) 4:3. 60. (59:10) Pesonen (Hytönen) 5:3 (ins leere Tor). - Strafen: je 5 mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Louhivaara; Pettersson.

Lausanne: Huet; Gobbi, Leeger; Rytz, Genazzi; Jannik Fischer, Stalder; Seydoux; Conz, Hytönen, Bang; Pesonen, Miéville, Louhivaara; Neuenschwander, Froidevaux, Herren; Antonietti, Savary, Déruns; Simon Fischer.

Lugano: Merzlikins; Andersson, Kparghai; Ulmer, Sartori; Chiesa, Kienzle; Romanenghi; Pettersson, Sannitz, Klasen; Walker, Filppula, Bertaggia; Fazzini, McLean, Reuille; Dal Pian, Walsky, Murray; Ahlström.

Bemerkungen: Lausanne ohne Genoway, Lardi (beide verletzt), Augsburger (überzählig), Lugano ohne Vauclair, Hirschi, Maurer, Kostner, Steinmann, Balmelli (alle verletzt). 32. Timeout von Lugano, ab 58:48 bis 59:10 ohne Goalie.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die ZSC Lions werten ihre ohnehin schon starke Heimbilanz mit dem souveränen 4:1 gegen Davos weiter auf. Der Titelhalter ... mehr lesen
Die ZSC Lions feiern den Treffer von Robert Nilsson.
Bern stösst auf den 2. Platz vor.
In der 31. NLA-Runde feiern Bern (3:2 nach Verlängerung gegen Servette), Biel (3:1 gegen Rapperswil-Jona) und Lausanne ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Matt D'Agostini.
Matt D'Agostini.
44 Tore und insgesamt 92 Skorerpunkte in zwei Seasons  Ambri-Piotta verpflichtet für die kommende Saison vom Playoff-Halbfinalisten Genève-Servette den kanadischen Flügelstürmer und Topskorer Matt D'Agostini (29). mehr lesen 
Hirnerschütterung kann nicht auskuriert werden  Janick Steinmann vom HC Lugano beendet laut mehreren Medienberichten aus gesundheitlichen Gründen seine Karriere im Alter von erst 29 Jahren. mehr lesen  
Spielmacher und Powerplay-Spezialist  Schweizer Meister SC Bern verpflichtet für die kommenden zwei Saisons den ... mehr lesen
Insgesamt bestritt Arcobello bislang 139 NHL-Spiele für Edmonton, Nashville, Pittsburgh, Arizona und Toronto. Er erzielte dabei 53 Punkte, darunter 24 Tore.
Miro Zryd ist seit zwei Jahren im Emmental aktiv.
Bis Ende Saison 2017/18  Miro Zryd bleibt den Tigers treu. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenstarker Regen16 °C0 / 09 / 55
Aletsch Arenastarker Regen12 °C0 / 012 / 35
Arosawechselhaft, Regenschauer17 °C90 / 1200 / 43
Crans - Montanabewölkt und regnersich17 °C0 / 00 / 27
Davoswechselhaft, Regenschauer20 °C- / -0 / 57
Engelberg - Titlisstarker Regen16 °C0 / 00 / 24
Flims Laax Falerawechselhaft, Regenschauer20 °C0 / 02 / 29
Flumserbergwechselhaft, Regenschauer22 °C0 / 00 / 18
Grindelwald First-Bussalpstarker Regen16 °C0 / 04 / 10
Hoch-Ybrigstarker Regen17 °C0 / 02 / 12
Kanderstegstarker Regen15 °C- / -0 / 5
Klosterswechselhaft, Regenschauer20 °C- / -0 / 57
Lenzerheidebewölkt und regnersich17 °C0 / 00 / 42
Les Diableretsleicht bewölkt, Gewitter25 °C65 / 04 / 34
Meiringen - Haslibergstarker Regen19 °C- / -0 / 13
Saas-Feestarker Regen16 °C0 / 850 / 21
Verbierstarker Regen15 °C0 / 02 / 82
Wildhaus - Toggenburgwechselhaft, Regenschauer18 °C0 / 00 / 17
Zermatt - Matterhornstarker Regen19 °C0 / 14516 / 54
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 18°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 21°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten