EHC BielEHC KlotenEV ZugGenève-ServetteHC Ambri-PiottaHC DavosHC Fribourg-GottéronHC-LuganoLausanne HCSC BernSC Rapperswil-Jona LakersZSC Lions
Siegesserie des Meisters beendet
Erster Sieg für Biel in Davos seit 22 Jahren
publiziert: Montag, 14. Dez 2015 / 22:02 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 15. Dez 2015 / 00:06 Uhr
Bieler Jubel nach dem 2:5: Dave Sutter, Torschütze Mathieu Tschantre und Ahren Spylo.
Bieler Jubel nach dem 2:5: Dave Sutter, Torschütze Mathieu Tschantre und Ahren Spylo.

Ausgerechnet gegen den Tabellenletzten Biel endet die acht Spiele dauernde Siegesserie des HC Davos. Für die Seeländer ist das 5:2 der erste Auswärtserfolg gegen die Bündner seit Oktober 1993.

1 Meldung im Zusammenhang
Nachdem Biel im Jahr 2008 nach 13 Jahren in der NLB in die oberste Spielklasse aufgestiegen war, verlor es bis am Montag sämtliche 15 Partien in Davos. Dass diese Negativserie ein Ende fand, verdankten die Bieler einem starken Mitteldrittel, das sie gleich 4:1 für sich entschieden. Nach den ersten 20 Minuten dauerte es nur 28 Sekunden, ehe den Bielern dank Mathieu Tschantré das 1:1 gelang, 95 Sekunden später lagen die Gäste dank Maxime Macenauer erstmals vorne.

Allerdings war das 1:1 unter gütiger Mithilfe von HCD-Keeper Gilles Senn, der erstmals in dieser Saison den Vorzug gegenüber Leonardo Genoni erhalten hatte, zu Stande gekommen. Der 19-Jährige wurde aus extrem spitzen Winkel bezwungen. Überhaupt hinterliess Senn keinen sicheren Eindruck. Auch das 4:2 für Biel, das Eliot Berthon 36 Sekunden vor der zweiten Pause mit einer schönen Aktion erzielte, war alles andere als unhaltbar. Dem 3:2 von Matthias Rossi (32.), das nur 27 Sekunden nach dem 2:2 von Dino Wieser fiel, war ein kapitaler Fehler von HCD-Verteidiger Jan Brejcak vorausgegangen.

Biel hatte bereits am Vortag überrascht, als es Leader ZSC Lions auswärts ebenfalls 5:2 bezwang. Damit gewannen die Seeländer erstmals zwei Partien hintereinander, nachdem sie vier der ersten fünf Saisonspiele für sich entschieden hatten. Für den HCD dagegen war das sechste Spiel innert elf Tagen eines zu viel, anders ist der unkonzentrierte Auftritt des Titelverteidigers nicht zu erklären.

Davos - Biel 2:5 (1:0, 1:4, 0:1)
3554 Zuschauer. - SR Stricker/Wehrli, Bürgi/Küng. - Tore: 5. Jörg (Lindgren, Heldner) 1:0. 21. (20:28) Tschantré (Spylo, Dave Sutter) 1:1. 23. Macenauer (Arlbrandt, Moss) 1:2. 31. (30:58) Dino Wieser (Lindgren, Marc Wieser) 2:2. 32. (31:25) Rossi 2:3. 40. (39:24) Berthon (Rossi, Meili) 2:4. 60. (59:24) Tschantré (Dave Sutter, Spylo) 2:5 (ins leere Tor). - Strafen: keine gegen Davos, 4mal 2 Minuten gegen Biel. - PostFinance-Topskorer: Lindgren; Arlbrandt.

Davos: Senn; Du Bois, Guerra; Heldner, Forster; Brejcak, Kindschi; Forrer, Paschoud; Ambühl, Walser, Sieber; Marc Wieser, Lindgren, Jörg; Setoguchi, Corvi, Dino Wieser; Ryser, Aeschlimann, Kessler.

Biel: Meili; Huguenin, Dave Sutter; Jelovac, Wellinger; Rouiller, Jecker; Maurer, Dufner; Tschantré, Haas, Spylo; Daniel Steiner, Fabian Sutter, Lüthi; Rossi, Ehrensperger, Berthon; Arlbrandt, Macenauer, Moss.

Bemerkungen: Davos ohne Axelsson, Paulsson, Schneeberger, Sciaroni, und Simion. Biel ohne Fey, Herburger, Joggi, Olausson, Nicholas Steiner und Wetzel (alle verletzt). - Timeout Davos (23.). - Pfostenschüsse: 25. Macenauer, 54. Forster. - Davos von 58:06 bis 59:24 ohne Goalie.

Resultate:
Davos - Biel 2:5 (1:0, 1:4, 0:1). Lausanne - Genève-Servette 5:1 (1:0, 3:1, 1:0).

Rangliste:
1. ZSC Lions 32/61 (102:78). 2. Davos 30/57 (111:85). 3. Zug 28/51 (93:70). 4. Lugano 31/51 (94:86). 5. Genève-Servette 30/50 (89:86). 6. Fribourg-Gottéron 32/49 (95:102). 7. Lausanne 31/48 (77:81). 8. Bern 32/43 (100:103). 9. Ambri-Piotta 30/42 (89:98). 10. Kloten Flyers 31/41 (90:94). 11. Biel 33/32 (80:117). 12. SCL Tigers 30/30 (86:106).

 

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lausanne setzt sich weiter vom Strich ab. Die Waadtländer feiern im Léman-Derby gegen Genève-Servette einen ... mehr lesen
Benjamin Antonietti erzielt das Tor zum 2:1 gegen Genfs Torhueter Robert Mayer.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 13
Matt D'Agostini.
Matt D'Agostini.
44 Tore und insgesamt 92 Skorerpunkte in zwei Seasons  Ambri-Piotta verpflichtet für die kommende Saison vom Playoff-Halbfinalisten Genève-Servette den kanadischen Flügelstürmer und Topskorer Matt D'Agostini (29). 
Hirnerschütterung kann nicht auskuriert werden  Janick Steinmann vom HC Lugano beendet laut mehreren Medienberichten aus gesundheitlichen Gründen seine Karriere im Alter von erst 29 Jahren.  
Janick Steinmann.
Spielmacher und Powerplay-Spezialist  Schweizer Meister SC Bern verpflichtet für die kommenden zwei Saisons den Amerikaner Mark Arcobello. Der 27-jährige Center spielte zuletzt in der Organisation der Toronto Maple Leafs.  
Miro Zryd ist seit zwei Jahren im Emmental aktiv.
Bis Ende Saison 2017/18  Miro Zryd bleibt den Tigers treu.  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
  • jorian aus Dulliken 1754
    Saudumm? Die Frage ist nur WER! Sie haben mich verleumdet. Sie haben übel über mich geredet! (Dies ... Di, 14.06.16 03:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Wer Kritik als persöliche Beleidigung empfindet, wer Kritik als mundtot-machen ... So, 12.06.16 12:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Sehr, sehr traurig... Für den Jorian ist eine Redaktion eine Anstalt, die Zenzur immer dann ... Mo, 06.06.16 21:11
  • mcdale aus St. Gallen 106
    Pech aber auch Mit den Freidenkern wollte man unabhängig erscheinen, vergass aber ... Fr, 03.06.16 11:36
  • Pacino aus Brittnau 730
    Gute, unzensierte Plattform . . . . . . es ist echt schade darum. Klar wurden gelegentlich Blogger auch ... Fr, 03.06.16 09:19
  • jorian aus Dulliken 1754
    Kein Mitleid! Die Redaktion hat zugeschaut, wie hier im Forum Menschen als Naz.is ... Fr, 03.06.16 02:59
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenstarker Regen16 °C0 / 09 / 55
Aletsch Arenastarker Regen12 °C0 / 012 / 35
Arosawechselhaft, Regenschauer17 °C90 / 1200 / 43
Crans - Montanabewölkt und regnersich17 °C0 / 00 / 27
Davoswechselhaft, Regenschauer20 °C- / -0 / 57
Engelberg - Titlisstarker Regen16 °C0 / 00 / 24
Flims Laax Falerawechselhaft, Regenschauer20 °C0 / 02 / 29
Flumserbergwechselhaft, Regenschauer22 °C0 / 00 / 18
Grindelwald First-Bussalpstarker Regen16 °C0 / 04 / 10
Hoch-Ybrigstarker Regen17 °C0 / 02 / 12
Kanderstegstarker Regen15 °C- / -0 / 5
Klosterswechselhaft, Regenschauer20 °C- / -0 / 57
Lenzerheidebewölkt und regnersich17 °C0 / 00 / 42
Les Diableretswechselhaft, Gewitter20 °C65 / 03 / 34
Meiringen - Haslibergstarker Regen19 °C- / -0 / 13
Saas-Feestarker Regen16 °C0 / 850 / 21
Verbierstarker Regen15 °C0 / 02 / 82
Wildhaus - Toggenburgwechselhaft, Regenschauer18 °C0 / 00 / 17
Zermatt - Matterhornstarker Regen19 °C0 / 14516 / 54
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 19°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 21°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
St. Gallen 18°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, etwas Regen
Bern 21°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 20°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, etwas Regen
Genf 18°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Lugano 21°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten