EHC BielEHC KlotenEV ZugGenève-ServetteHC Ambri-PiottaHC DavosHC Fribourg-GottéronHC-LuganoLausanne HCSC BernSC Rapperswil-Jona LakersZSC Lions
Zug bodigt Ambri
Erster Freiburger Sieg nach elf Niederlagen
publiziert: Freitag, 8. Jan 2016 / 22:42 Uhr / aktualisiert: Samstag, 9. Jan 2016 / 00:06 Uhr
Gottéron gelingt den Befreiungsschlag. (Archivbild)
Gottéron gelingt den Befreiungsschlag. (Archivbild)

Fribourg-Gottéron kann doch noch siegen. Nach elf Niederlagen in Serie gewinnen die Freiburger mit 4:1 gegen Cupfinalist Lausanne.

4 Meldungen im Zusammenhang
Die Gäste, die in den letzten zehn Spielen nur drei Niederlagen einstecken mussten, gingen zwar in Führung, doch am Ende feierte das Team von Gerd Zenhäusern den ersten Triumph seit dem 28. November (5:2 gegen Kloten).

Am Strich hat sich Fribourg damit wieder etwas Luft verschafft, weil Ambri in Zug, das nach drei Heimniederlagen erstmals wieder zuhause gewann, mit 3:4 nach Verlängerung verloren hat. Die Tessiner konnten aber nach dem achten Punktgewinn in Serie am Strich den spielfreien SC Bern überholen.

HCD schlägt Kloten

In die Verlängerung mussten auch die Kloten Flyers und der HC Davos. Aus dem ersten Zürcher Sieg seit dem 11. Dezember gegen die ZSC Lions wurde allerdings nichts, weil Setoguchi in der Verlängerung das 4:3 für den Meister aus dem Bündnerland erzielte. Das Team von Sean Simpson liegt vier Zähler hinter Ambri und Bern.

Leader und Cupfinalist ZSC Lions fügte den SCL Tigers die höchste Saison-Heimniederlage zu. Einziger Doppeltorschütze beim 7:0-Triumph war Austin Matthews.

Resultate:
Fribourg-Gottéron - Lausanne 4:1 (1:1, 0:0, 3:0). Kloten Flyers - Davos 3:4 (0:1, 3:2, 0:0, 0:1) n.V. SCL Tigers - ZSC Lions 0:7 (0:1, 0:3, 0:3). Zug - Ambri-Piotta 4:3 (1:1, 2:1. 0:1, 1:0) n.V.

Rangliste:
1. ZSC Lions 37/71 (123:88). 2. Davos 35/64 (121:97). 3. Genève-Servette 34/61 (107:93). 4. Zug 33/58 (111:88). 5. Lugano 35/56 (104:97). 6. Fribourg-Gottéron 37/54 (106:117). 7. Lausanne 36/53 (88:98). 8. Ambri-Piotta 35/51 (103:111). 9. Bern 36/51 (116:116). 10. Kloten Flyers 36/47 (107:114). 11. SCL Tigers 35/37 (98:123). 12. Biel 37/36 (91:133).

Skorerliste:
1. Pierre-Marc Bouchard (Zug) 46 Punkte (10 Tore/36 Assists). 2. Cory Conacher (Bern) 43 (19/24). 3. Perttu Lindgren (Davos) 43 (15728). 4. Lino Martschini (Zug) 37 (14/23). 5. Marc Wieser (Davos) 36 (18/18). 6. Josh Holden (Zug) 36 (14/22). 7. Robert Nilsson (ZSC Lions) 36 (9/27). 8. Fredrik Pettersson (Lugano) 32 (14/18). 9. Linus Klasen (Lugano) 31 (9/22). 10. Jarkko Immonen (Zug) und Matt D'Agostini (Genève-Servette), je 30 (15/15).

Die nächsten Spiele:
Samstag, 9. Januar: Lausanne - Fribourg-Gottéron (19.45 Uhr). Davos - SCL Tigers (19.45). Ambri-Piotta - Zug (19.45). Bern - Genève-Servette (19.45). Biel - Lugano (19.45).
Sonntag, 10. Januar: Lugano - Biel (15.45 Uhr). - Dienstag, 12. Januar: ZSC Lions - Kloten Flyers (19.45). Zug - Lausanne (19.45). 
Freitag, 15. Januar: Davos - Genève-Servette (19.45). Lausanne - ZSC Lions (19.45). SCL Tigers - Bern (19.45). Ambri-Piotta - Kloten Flyers (19.45). Zug - Lugano (19.45). Fribourg-Gottéron - Biel (19.45).

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese eishockey.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kloten tritt in der NLA weiterhin an Ort und zehnter Stelle. Die Flyers erkämpfen sich gegen den HCD zwar einen Punkt, ... mehr lesen
Devin Setoguchi (l.) glückte der Lucky Punch. (Archivbild)
Die Zuger feiern Jarkko Immonen, der den Siegtreffer erzielte.
Der EVZ zelebriert nach drei Heimniederlagen in Folge gegen Ambri-Piotta (4:3 n.V) ... mehr lesen
Nach exakt 41 Tagen endet für Fribourg-Gottéron eine Phase der Verzweiflung. Beim 4:1 gegen den Cupfinalisten Lausanne ... mehr lesen
Julien Sprunger erzielte den Ausgleichstreffer. (Archivbild)
Der ZSC war den Tigers hoch überlegen.
Ohne glänzen zu müssen, entscheiden die ZSC Lions beim 0:7 auch den fünften ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Matt D'Agostini.
Matt D'Agostini.
44 Tore und insgesamt 92 Skorerpunkte in zwei Seasons  Ambri-Piotta verpflichtet für die kommende Saison vom Playoff-Halbfinalisten Genève-Servette den kanadischen Flügelstürmer und Topskorer Matt D'Agostini (29). mehr lesen 
Hirnerschütterung kann nicht auskuriert werden  Janick Steinmann vom HC Lugano beendet laut mehreren Medienberichten aus gesundheitlichen Gründen seine Karriere im Alter von erst 29 Jahren. mehr lesen  
Janick Steinmann.
Insgesamt bestritt Arcobello bislang 139 NHL-Spiele für Edmonton, Nashville, Pittsburgh, Arizona und Toronto. Er erzielte dabei 53 Punkte, darunter 24 Tore.
Spielmacher und Powerplay-Spezialist  Schweizer Meister SC Bern verpflichtet für die kommenden zwei Saisons den Amerikaner Mark Arcobello. Der 27-jährige Center spielte zuletzt ... mehr lesen  
Bis Ende Saison 2017/18  Miro Zryd bleibt den Tigers treu. mehr lesen
Miro Zryd ist seit zwei Jahren im Emmental aktiv.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig-2 °C40 / 7048 / 55
Aletsch Arenasonnig-9 °C45 / 7936 / 36
Arosasonnig-6 °C60 / 10042 / 43
Crans - Montanasonnig-7 °C40 / 14019 / 27
Davossonnig-7 °C31 / 8440 / 55
Engelberg - Titlissonnig-9 °C40 / 10027 / 28
Flims Laax Falerasonnig-8 °C55 / 17525 / 28
Flumserbergleicht bewölkt-3 °C50 / 8017 / 17
Grindelwald - Wengensonnig-5 °C25 / 9022 / 27
Hoch-Ybrigsonnig-1 °C50 / 10012 / 12
Kanderstegsonnig-4 °C55 / 804 / 5
Klosterssonnig-6 °C26 / 8440 / 55
Lenzerheidesonnig-6 °C50 / 10542 / 43
Les Diableretssonnig-8 °C40 / 8032 / 34
Meiringen - Haslibergsonnig-6 °C25 / 10011 / 13
Saas-Feesonnig-10 °C30 / 16017 / 22
Verbiersonnig-11 °C30 / 13571 / 82
Wildhaus - Toggenburgsonnig-3 °C70 / 10017 / 17
Zermatt - Matterhornsonnig-6 °C10 / 12542 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -5°C -4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Nebel
Basel -6°C -3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
St. Gallen -11°C -6°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern -5°C -5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebel
Luzern -5°C -4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Nebel
Genf -4°C -2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano -2°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten