Eishockey: Projekt 'Turin 2006' ist lanciert
publiziert: Mittwoch, 26. Mai 2004 / 19:02 Uhr

Muttenz - Der Eishockeyverband (SEHV) und Swiss Olympic haben das Olympiaprojekt 'Turin 2006, lanciert und in Muttenz vorgestellt. In der ersten Phase wird in einer Testserie der Ist-Zustand des Nationalteams gemessen.

Nati-Coach Ralph Krueger erhofft sich, durch das Projekt einen Schritt vorwärts zu kommen.
Nati-Coach Ralph Krueger erhofft sich, durch das Projekt einen Schritt vorwärts zu kommen.
Das Ziel ist, dass die Eishockey-Nationalspieler in einer optimalen körperlichen und gesundheitlichen Verfassung im Februar 2005 ins Olympia-Qualifikationsturnier und ein Jahr später ins Olympia-Turnier in Turin steigen können.

37 Olympia-Kandidaten absolvieren im Mai/Juni die Tests (Blutkontrolle, Bestimmung Körperfettanteil, orthopädische Untersuchung, Sprungtest, Rumpfkrafttest, Bankdrücken, Laktatstufentest auf Fahrradergometer). Der einstige Günthör-Trainer Jean-Pierre Egger (Verbandsberater Swiss Olympic) wird die Tests auswerten und jedem Spieler daraufhin individuelle Trainingsempfehlungen abgeben.

Kosten: 80 000 Franken

Die Idee für das Projekt kam von Anton Sebesta, der in der Rennbahnklinik Muttenz tätig ist und seit drei Jahren dem medizinischen Staff des Eishockey-Nationalteams angehört. Die Kosten belaufen sich auf 80 000 Franken, Swiss Olympic beteiligt sich zu 50 Prozent. Geplant ist, das Projekt bis 2010 und den Olympischen Winterspielen in Vancouver weiterzuverfolgen.

Nationalcoach Ralph Krueger erhofft sich vom Projekt, dass "das Schweizer Eishockey ein weiteres Stück besser wird". Krueger wird die Testergebnisse nicht als Selektionsgrundlage beiziehen, "aber wenn einer auf erkannte Schwächen nicht reagiert, werde ich harte Fragen stellen". Ausserdem können die Testergebnisse Hinweise darauf geben, ob ein Nationalspieler eine Weltmeisterschaft oder ein Olympiaturnier mit bis zu neun Spielen innerhalb von zwei Wochen durchzustehen vermag.

Am Projekt beteiligen sich vorerst 37 Olympiakandidaten, unter ihnen auch die Nordamerika-Söldner. Martin Gerber (Anaheim Mighty Ducks) war am 10. Mai der Erste, der den Einstiegstest absolvierte. David Aebischer (Colorado Avalanche) sagte seine Teilnahme per E-Mail bloss wenige Stunden nach der Anfrage zu.

(rp/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer spielen nächstes Jahr in Gruppe B. (Archivbild)
Die Schweizer spielen nächstes Jahr in Gruppe B. (Archivbild)
Gruppengegner bekannt  Das Schweizer Eishockey-Nationalteam trägt seine WM-Gruppenspiele 2017 in Paris aus. Dort trifft es unter anderen auf Kanada. mehr lesen 
5:4-Niederlage gegen Tschechien  Für die Schweizer Nationalmannschaft ... mehr lesen  
Patrick Fischer im Interview  Der Schweizer Headcoach Patrick Fischer ist vor dem entscheidenden WM-Spiel gegen Tschechien guter Dinge. Das schönste Gefühl sei, dass sie ... mehr lesen  
Patrick Fischer sagt, die Mannschaft wächst von Match zu Match.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig9 °C0 / 01 / 55
Aletsch Arenawolkig0 °C108 / 17035 / 36
Arosasonnig3 °C20 / 700 / 43
Crans - Montanasonnig4 °C0 / 00 / 27
Davossonnig5 °C0 / 500 / 54
Engelberg - Titlissonnig3 °C0 / 505 / 28
Flims Laax Falerasonnig4 °C0 / 406 / 28
Flumserbergsonnig8 °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengenwolkig3 °C5 / 18325 / 27
Hoch-Ybrigsonnig8 °C0 / 1500 / 12
Kanderstegsonnig9 °C- / -0 / 9
Klosterssonnig4 °C0 / 400 / 54
Lenzerheidesonnig3 °C0 / 00 / 43
Les Diableretssonnig4 °C0 / 04 / 25
Meiringen - Haslibergleicht bewölkt10 °C0 / 16013 / 13
Saas-Feewolkig0 °C35 / 24021 / 22
Verbier - 4Valléessonnig2 °C0 / 704 / 82
Wildhaus - Toggenburgsonnig7 °C0 / 00 / 17
Zermatt - Matterhornleicht bewölkt3 °C20 / 22044 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 4°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 6°C 9°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
St. Gallen 3°C 5°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Bern 4°C 7°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Luzern 6°C 7°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Genf 7°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Lugano 12°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten