EHC BielEHC KlotenEV ZugGenève-ServetteHC Ambri-PiottaHC DavosHC Fribourg-GottéronHC-LuganoLausanne HCSC BernSC Rapperswil-Jona LakersZSC Lions
NLA, 37. Runde
Der HCD findet auf die Siegstrasse zurück
publiziert: Samstag, 5. Jan 2013 / 23:13 Uhr
Der HCD am Jubeln: Dario Bürgler und Reto von Arx.
Der HCD am Jubeln: Dario Bürgler und Reto von Arx.

Fribourg deklassiert den Vorletzten Ambri am 37. NLA-Spieltag 7:3. Verfolger Bern führt den EVZ auswärts beim 4:0 regelrecht vor. Der enttäuschende Titelhalter ZSC unterliegt in Davos emotionslos 1:3.

8 Meldungen im Zusammenhang
Innerhalb von drei Minuten beseitigte Fribourg im Heimspiel gegen Ambri früh jegliche Zweifel. Kwiatkowski, er in doppelter Überzahl, und Knoepfli (13.) skorten - der von NHL-Stürmer Desharnais gelenkte Leader kam auf Touren und war vom schwächsten Auswärtsteam nicht mehr zu stoppen. 15 von 18 Partien ausserhalb der Valascia endeten für die Tessiner mit einer Enttäuschung.

Der SCB etabliert sich auf hohem Niveau. Im Duell der im neuen Jahr noch ungeschlagenen Teams setzte sich der letztjährige Playoff-Finalist in Zug makellos 4:0 durch. Islanders-Star John Tavares spielte dabei eine Hauptrolle. Nach 28 Sekunden überwand der 22-Jährige den EVZ-Keeper Jussi Markkanen ein erstes Mal. Kurz vor Spielmitte und nach Vermins 2:0 erhöhte Ryan Gardner auf 3:0. Zugs Unterhaltungs-Abteilung um Henrik Zetterberg «pausierte» ausserplanmässig.

Mit einer Ansprache im Dezibelbereich schritt Chris McSorley nach dem temporären Ausgleich Klotens (Schelling/43.) ein. Die Intervention zahlte sich aus. Genève-Servette stürmte gegen die 2013 nach wie vor punktelosen Flyers ganz nach dem Gusto des impulsiven Trainers zum 5:2-Erfolg. Der Kanadier Alexandre Picard war an der späten Siegsicherung mit zwei Treffern hauptbeteiligt.

Nach einer guten Startphase - Cunti markierte nach 250 Sekunden das 1:0 - entglitt den Lions in Davos die Kontrolle. Vorkämpfer Wieser und der kanadische Edel-Gast Thornton sorgten mit ihren Aktionen für den Umschwung. In der letzten Sekunde des mittleren Drittels schuf Thornton mit dem zwölften Saisontor die Zäsur für die Nummer 7 der NLA. Eine Persönlichkeit wie «Big Joe» hatte der abermals blasse und vor allem emtionslose Meister nicht zu bieten.

Die Basis zum problemlosen7:1-Erfolg gegen Rapperswil-Jona legte Lugano im ersten Powerplay des Abends: Ruefenacht erzwang für die Überzahl-Spezialisten der Liga - keine Equipe im eigenen Stadion mit den «Special-Teams» effizienter - den kursweisenden Vorteil. In der Folge inszenierten die Tessiner gegen die weitgehend chancenlosen Gäste einen Kürlauf. In der Resega haben die Ostschweizer nun innerhalb von 120 Minuten mit einem Torverhältnis von 1:16 verloren - eine desaströse Bilanz.

Unterhalb des Trennstrichs vermied Biel (51 Punkte) im Kampf um den letzten Playoff-Platz gegenüber Lugano (53), Davos und Kloten (je 54) dank dem 5:4 gegen die SCL Tigers einen Rückschlag. Der EHC setzte im dritten Spiel ohne Topstar Tyler Seguin nach einem 1:3-Rückstand (40.) im Sog von Patrick Kane im Schlussdrittel mit vier erfolgreichen Abschlüssen zur grossen Wende an.

37. NLA-Runde: Biel - SCL Tigers 5:4 (1:2, 0:1, 4:1). Davos - ZSC Lions 3:1 (2:1, 1:0, 0:0). Fribourg - Ambri-Piotta 7:3 (2:0, 3:2, 2:1). Genève-Servette - Kloten Flyers 5:2 (1:0, 1:0, 3:1). Lugano - Rapperswil-Jona Lakers 7:1 (1:0, 3:0, 3:1). Zug - Bern 0:4 (0:2, 0:1, 0:1). - Rangliste: 1. Fribourg 36/71 (119:85). 2. Bern 36/67 (121:80). 3. Genève-Servette 35/66 (109:83). 4. Zug 35/63 (121:107). 5. ZSC Lions 37/61 (106:100). 6. Kloten Flyers 36/54 (107:102). 7. Davos 36/54 (125:109). 8. Lugano 35/53 (121:104). 9. Biel 37/51 (118:133). 10. Rapperswil-Jona Lakers 36/42 (104:147). 11. Ambri-Piotta 35/34 (84:128). 12. SCL Tigers 34/26 (72:129).

Skorerliste NLA (37. Runde):
1. Damien Brunner (Zug) 57 (25/32). 2. Glen Metropolit (Lugano) 46 (12/34). 3. Linus Omark (Zug) 45 (13/32). 4. John Tavares (Bern) 42 (17/25). 5. Byron Ritchie (Bern) 41 (16/25). 6. Tyler Seguin (ex Biel) 40 (25/15). 7. Jacob Micflikier (Biel) 39 (15/24). 8. Joe Thornton (Davos) 36 (12/24). 9. Christian Dubé (Fribourg) 35 (11/24). 10. Henrik Zetterberg (Zug) 32 (16/16).

Die nächsten Spiele (NLA):
Sonntag, 6. Januar: Ambri-Piotta - Lugano (15.45 Uhr). Rapperswil-Jona - Genève-Servette (15.45).
Dienstag, 8. Januar: Langnau - Ambri-Piotta (19.45 Uhr).
Freitag, 11. Januar: Rapperswil-Jona - ZSC Lions (19.45 Uhr). Lugano - Zug (19.45). Fribourg - Bern (19.45).
Samstag, 12. Januar: Davos - Rapperswil-Jona (19.45 Uhr). Biel - Fribourg (19.45). Bern - Genève-Servette (19.45). Langnau - Lugano (19.45).
Sonntag, 13. Januar: Ambri-Piotta - Langnau (15.45 Uhr). Kloten - Davos (15.45).

(asu/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese eishockey.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ambri stellt Lugano im ersten Spiel ... mehr lesen
Ambris Goalie Nolan Schaefer. (Archivbild)
Ryan Keller wird von Lakers Benjamin Winkler an der Bande gestellt.
Genève-Servette erleidet im neuen ... mehr lesen
Einen Tag nach Davos lässt der SC ... mehr lesen
Zweikampf von Zugs Fabian Lüthi gegen Martin Plüss.
Luganos Goalie Daniel Manzato liess bloss einmal ein Tor der Gegner zu.
Dem HC Lugano läuft es auch im ... mehr lesen
Bis zur 43. Minute führte Langnau in ... mehr lesen
Manuel Gossweiler (Biel) im Kampf gegen Topscorer Kurtis McLean (Tigers).
Weitere Artikel im Zusammenhang
Fight zwischen Klotens Tommi Santala und Genfs Juraj Simek.
Genf hat der negativen Serie gegen Kloten ein Ende gesetzt. Nach zuletzt fünf Fehltritten in Serie gegen die Zürcher setzten sich die Westschweizer 5:2 durch. mehr lesen
Ohne Probleme verteidigte der HC ... mehr lesen
Julien Sprunger (Gottéron) jubelt über sein Tor zum 6:2.
HCD Topscorer Joe Thornton (CAN) um ein Haar wieder erfolgreich gegen ZSC Torhüter Lukas Flüeler.
Joe Thornton führte den HCD mit ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Matt D'Agostini.
Matt D'Agostini.
44 Tore und insgesamt 92 Skorerpunkte in zwei Seasons  Ambri-Piotta verpflichtet für die kommende Saison vom Playoff-Halbfinalisten Genève-Servette den kanadischen Flügelstürmer und Topskorer Matt D'Agostini (29). mehr lesen 
Spielmacher und Powerplay-Spezialist  Schweizer Meister SC Bern verpflichtet für die kommenden zwei Saisons den Amerikaner Mark Arcobello. Der 27-jährige Center spielte zuletzt in der Organisation der Toronto Maple Leafs. mehr lesen  
Miro Zryd ist seit zwei Jahren im Emmental aktiv.
Bis Ende Saison 2017/18  Miro Zryd bleibt den Tigers treu. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenbewölkt, Schneefall-3 °C30 / 300 / 70
Aletsch Arenawolkig0 °C108 / 17035 / 36
Arosabewölkt, Schneefall-13 °C20 / 450 / 43
Crans - Montanabewölkt, Schneefall-10 °C20 / 600 / 27
Davosstarker Schneefall-13 °C17 / 710 / 54
Engelberg - Titlisstarker Schneefall-15 °C20 / 2003 / 28
Flims Laax Falerastarker Schneefall-14 °C7 / 1000 / 28
Flumserbergbewölkt, Schneefall4 °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengenwolkig3 °C5 / 18325 / 27
Hoch-Ybrigbewölkt, Schneefall-5 °C0 / 00 / 12
Kanderstegbewölkt, Schneefall-7 °C24 / 240 / 5
Klostersbewölkt, Schneefall-13 °C12 / 710 / 54
Lenzerheidebewölkt, Schneefall-13 °C10 / 200 / 43
Les Diableretswechselhaft, Schneefall-13 °C0 / 01 / 26
Meiringen - Haslibergleicht bewölkt10 °C0 / 16013 / 13
Saas-Feewolkig0 °C35 / 24021 / 22
Verbierbewölkt, Schneefall-15 °C0 / 381 / 82
Wildhaus - Toggenburgstarker Schneefall-9 °C0 / 01 / 17
Zermatt - Matterhornleicht bewölkt3 °C20 / 22044 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 0°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 3°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 11°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern -1°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Luzern 1°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 0°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 5°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten