Schweizer Reaktionen auf die Niederlage
Berra: «Wir werden nicht auseinanderfallen»
publiziert: Samstag, 7. Mai 2016 / 17:10 Uhr / aktualisiert: Samstag, 7. Mai 2016 / 19:54 Uhr
Reto Berra macht sich noch keine Sorgen.
Reto Berra macht sich noch keine Sorgen.

Die Schweizer Nationalmannschaft zeigt bei der 2:3-Niederlage nach Penaltyschiessen gegen Kasachstan eine gute Leistung. Bis zu Reto Berras Fehlgriff läuft alles gut.

3 Meldungen im Zusammenhang
«Es war eine unnötige Niederlage. Wir hatten so viele Chancen, wir müssen das Spiel gewinnen», sagte Samuel Walser. Der Center des HC Davos hatte in seiner ersten Partie an einer WM zum 1:0 (15.) getroffen, konnte sich aber nicht wirklich darüber freuen. «Persönlich ist es sicher schön, aber ich spiele fürs Team.» Dass er kurz vor der Führung den kasachischen Torhüter behindert haben soll, weshalb ein Treffer von Sven Andrighetto aberkannt worden war, dafür hatte Walser kein Verständnis. «Für mich war es gar nichts. Ich weiss nicht, warum der Schiedsrichter gepfiffen hat.» Allerdings gab es eine leichte Berührung, weshalb Headcoach Patrick Fischer diese Szene pragmatischer sah: Sie seien ausdrücklich davor gewarnt worden, dass die Torhüter an dieser WM geschützt würden.

Raphael Diaz, der das 1:0 mit einem schönen Vorstoss eingeleitet hatte, sah trotz der Niederlage auch viel Positives: «Wir sind gelaufen, wir haben Druck erzeugt. Die Verteidiger sind mitgegangen. Das ist das, was wir spielen wollen.» Verzweifelt man ab und zu angesichts der vielen vergebenen Chancen? «Absolut. Es ist schwierig, wenn man das ganze Spiel mit viel Speed spielt und (ungenutzte) Chancen hat. Aber genau das müssen wir lernen. Nun ist vor allem wichtig, positiv zu bleiben.»

(Noch) kein Grund zur Panik

Lino Martschini, der den entscheidenden Penalty vergeben hatte, suchte nach der Niederlage keine Ausreden: «Wir sind zu wenig auf die Rebounds gegangen. Wir hätten mehr arbeiten müssen, um den Puck reinzuwürgen. Das können wir uns vorwerfen.» Ansonsten gab es am Spiel der Schweizer wenig auszusetzen. «Die Hockey-Götter waren heute nicht auf unserer Seite», brachte es Patrick Fischer auf den Punkt. «Normalerweise gewinnst du ein solches Spiel.» Insofern ist der Druck auf die Schweizer zwar gestiegen, dennoch gibt es (noch) keinen Grund zur Panik. Das sieht auch Torhüter Reto Berra so, der beim 1:1 (31.) danebengriffen hatte: «Wir haben genug Substanz in dieser Mannschaft. Ich mache mir überhaupt keine Sorgen, dass wir auseinanderfallen.»

(arc/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese eishockey.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Reto Berra hat an der WM in Moskau in einer ohnehin schwierigen Saison einen weiteren Tiefpunkt erlebt. Das Gegentor zum ... mehr lesen
Reto Berra hat gelernt, mit schwierigen Situationen umzugehen.
Norwegen, am Sonntag der zweite Gegner der Schweizer Mannschaft, spielt an der ... mehr lesen
Das Eishockey-Nationalteam leistet sich an der WM in Moskau einen Fehlstart. Die Schweizer spielen vorzüglich, verlieren aber ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer spielen nächstes Jahr in Gruppe B. (Archivbild)
Die Schweizer spielen nächstes Jahr in Gruppe B. (Archivbild)
Gruppengegner bekannt  Das Schweizer Eishockey-Nationalteam trägt seine WM-Gruppenspiele 2017 in Paris aus. Dort trifft es unter anderen auf Kanada. mehr lesen 
Kanada verteidigt WM-Titel  Nach Kanadas 26. Titelgewinn an der WM in Russland gab es keine zwei Meinungen. Selbst die Finnen anerkannten die ... mehr lesen  
Derick Brassard (l.) trug als bester Skorer der Kanadier wesentlich zum Titelgewinn bei.
Für den neutralen Zuschauern bot die Partie nur wenig Spektakel.
WM in Russland  Kanada verteidigt den Titel an der WM in Russland erfolgreich. Das Team von Headcoach ... mehr lesen  
Eishockey-WM Russland  Wie vor einem Jahr in Prag leitet der Schweizer Schiedsrichter Tobias Wehrli auch an ... mehr lesen
Insgesamt ist es für Wehrli der dritte WM-Final.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenleicht bewölkt-8 °C45 / 7045 / 55
Aletsch Arenasonnig-10 °C45 / 8136 / 36
Arosasonnig-10 °C60 / 10041 / 43
Crans - Montanasonnig-8 °C40 / 14019 / 27
Davossonnig-10 °C33 / 8738 / 55
Engelberg - Titlissonnig-11 °C40 / 10027 / 28
Flims Laax Falerasonnig-10 °C55 / 17525 / 28
Flumserbergleicht bewölkt-5 °C50 / 8016 / 17
Grindelwald - Wengensonnig-7 °C30 / 7022 / 27
Hoch-Ybrigsonnig-8 °C50 / 10012 / 12
Kanderstegsonnig-8 °C57 / 804 / 5
Klosterssonnig-9 °C28 / 8738 / 55
Lenzerheidesonnig-10 °C50 / 10541 / 43
Les Diableretssonnig-10 °C50 / 10532 / 34
Meiringen - Haslibergsonnig-8 °C30 / 11511 / 13
Saas-Feesonnig-12 °C30 / 16017 / 22
Verbiersonnig-11 °C30 / 14070 / 82
Wildhaus - Toggenburgsonnig-8 °C70 / 10017 / 17
Zermatt - Matterhornsonnig-8 °C10 / 12540 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -5°C -4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel -4°C -3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen -10°C -7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Bern -6°C -5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern -5°C -4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf -4°C -3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano -2°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten