EHC BielEHC KlotenEV ZugGenève-ServetteHC Ambri-PiottaHC DavosHC Fribourg-GottéronHC-LuganoLausanne HCSC BernSC Rapperswil-Jona LakersZSC Lions
Schweizer Cup
Bern setzt sich in Lugano in der Verlängerung durch
publiziert: Dienstag, 28. Okt 2014 / 22:45 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 28. Okt 2014 / 23:43 Uhr
Berns Eric Blum erzielte das Siegtor in der Overtime. (Archivbild)
Berns Eric Blum erzielte das Siegtor in der Overtime. (Archivbild)

Der grosse Schlittschuhclub Bern steht im Schweizer Cup des Eishockeys als erster Verein in den Viertelfinals. Die Berner setzten sich in Lugano mit 3:2 nach Verlängerung durch. Verteidiger Eric Blum erzielte nach 101 Sekunden der Overtime das Siegtor.

1 Meldung im Zusammenhang
Welcher sportliche Wert dem Schweizer Cup innerhalb der National League und dem Schweizer Eishockey zukommt, das werden die Duelle zwischen den NLA-Klubs zeigen. Diese These ist immer wieder aufgestellt worden, seit vor anderthalb Jahren bekannt wurde, dass der Cup seine Renaissance erlebt. Das erste Cup-Duell zwischen zwei NLA-Titanen seit 43 Jahren erfüllte zumindest die Erwartungen. Beide Teams bewiesen, dass sie gewinnen wollten. Schlüsselspieler wurden keine geschont. Vor dem Tor standen beide Nummern 1. Der Zuschaueraufmarsch blieb mit 3021 Besuchern zwar markant unter dem Saisonschnitt des HC Lugano (5155), andererseits waren die Saisonkarten nicht gültig; die über 3000 Besucher haben alle an der Kasse ihren Eintritt bezahlt.

Der SC Bern siegte am Ende, weil die Gäste in der Resega den Tritt ins Spiel besser gefunden hatten und sich über die gesamte Partie die besseren Chancen herausspielten. Bern führte nach 22 Minuten und zwei Goals ihres kanadischen Backs Marc-André Gragnani verdientermassen mit 2:1. Das erste Goal erzielten die Berner nach bloss 19-sekündiger Überzahl; beim 2:1 schloss Gragnani einen Konter schnörkellos ab. Dazwischen hatte Lugano nach 15 Minuten ausgeglichen, wobei dieser Treffer ein lupenreines Eigentor des Verteidigers Philippe Furrer war.

Erst danach fand auch Lugano besser ins Spiel. Tore fielen aber lange keine weitere mehr. Die beste Chance zum Ausgleich bot sich Ilari Filppula nach 32 Minuten mit einem Penalty; in den folgenden Minuten bis zur zweiten Pause besass Lugano seine besten Momente. Erst 81 Sekunden vor Schluss, in Überzahl und ohne Goalie spielend, kam Lugano durch Brett McLean doch noch zum kaum mehr erwarteten Ausgleich. Bern reagierte indes und realisierte in der Verlängerung doch noch den siebenten Sieg hintereinander. Die Berner Tore wurden am Dienstag alle durch Verteidiger erzielte, zudem noch durch Leute, die vorher nur selten getroffen hatten (Gragnani 3x, Blum 1x).

Die übrigen Achtelfinals im neulancierten Eishockey Schweizer Cup stehen alle am Mittwoch auf dem Programm. Dabei kommt es zu vier weiteren Duellen zwischen NLA-Vereinen, darunter mit Servette - Lausanne und ZSC Lions - Zug (wird in Winterthur gespielt) weitere brisante Duelle. Mindestens ein NLB-Vertreter wird die Viertelfinals erreichen (Sieger aus Langnau - Olten); ausserdem fordert der EHC Visp den HC Davos und der SC Langenthal die Rapperswil-Jona Lakers heraus. Die Viertelfinalpaarungen werden am Donnerstagmittag ausgelost.

Lugano - Bern 2:3 (1:1, 0:1, 1:0, 0:1) n.V.
3021 Zuschauer. - SR Koch/Wiegand, Ambrosetti/Küng. - Tore: 5. Gragnani (Martin Plüss/Ausschluss Sartori) 0:1. 16. Fazzini 1:1 (Eigentor Philippe Furrer). 23. Gragnani (Bertschy) 1:2. 59. (58:39) Brett McLean (Pettersson, Klasen/Ausschluss Beat Gerber) 2:2 (ohne Torhüter). 62. (61:41) Blum 2:3. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Lugano, 5mal 2 Minuten gegen Bern. - Bemerkungen: Lugano mit Manzato, Bern mit Bührer im Tor. Ilari Filppula verschiesst Penalty (33.). Timeout Lugano (59.).

 

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der SC Bern steht derzeit kaum zu ... mehr lesen
Der SC Bern ist momentan nicht zu bezwingen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Insgesamt bestritt Arcobello bislang 139 NHL-Spiele für Edmonton, Nashville, Pittsburgh, Arizona und Toronto. Er erzielte dabei 53 Punkte, darunter 24 Tore.
Insgesamt bestritt Arcobello bislang 139 NHL-Spiele für Edmonton, ...
Spielmacher und Powerplay-Spezialist  Schweizer Meister SC Bern verpflichtet für die kommenden zwei Saisons den Amerikaner Mark Arcobello. Der 27-jährige Center spielte zuletzt in der Organisation der Toronto Maple Leafs. mehr lesen 
Auftakt am 16. August  Meister SC Bern und die ZSC Lions eröffnen am Dienstag, 16. August, die diesjährige Champions ... mehr lesen  
Die Berner starten gegen Kosice in die Champions League.
Simon Bodenmann muss nun drei Spiele zuschauen.
Drei Spielsperren  Das Verbandssportgericht von Swiss ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenleicht bewölkt16 °C0 / 00 / 55
Aletsch Arenawolkig0 °C108 / 17035 / 36
Arosasonnig7 °C0 / 09 / 43
Crans - Montanawolkig6 °C0 / 1300 / 27
Davossonnig6 °C0 / 00 / 54
Engelberg - Titlisleicht bewölkt3 °C0 / 2010 / 28
Flims Laax Faleraleicht bewölkt5 °C0 / 05 / 28
Flumserbergleicht bewölkt18 °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengenwolkig3 °C5 / 18325 / 27
Hoch-Ybrigleicht bewölkt13 °C0 / 04 / 12
Kanderstegleicht bewölkt12 °C- / -0 / 5
Klosterssonnig7 °C0 / 00 / 54
Lenzerheidesonnig7 °C0 / 09 / 43
Les Diableretswolkig3 °C0 / 01 / 26
Meiringen - Haslibergleicht bewölkt10 °C0 / 16013 / 13
Saas-Feewolkig0 °C35 / 24021 / 22
Verbierwolkig2 °C0 / 00 / 82
Wildhaus - Toggenburgleicht bewölkt9 °C0 / 00 / 17
Zermatt - Matterhornleicht bewölkt3 °C20 / 22044 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 7°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 11°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 12°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern 9°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 9°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 8°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 6°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten