EHC BielEV ZugGenève-ServetteHC Ambri-PiottaHC DavosHC Fribourg-GottéronHC-LuganoKloten FlyersLausanne HCSC BernSC Rapperswil-Jona LakersZSC Lions
Ambris 12. Heimniederlage hintereinander
publiziert: Samstag, 24. Mrz 2012 / 23:18 Uhr
Ricco Fatta von Genève-Servette gegen Ambris Torwart Thomas Bämle.
Ricco Fatta von Genève-Servette gegen Ambris Torwart Thomas Bämle.

Ambri-Piotta bleibt auch in der 2. Runde der Abstiegs-Playoffs ohne Sieg. Die vierte Partie gegen den Genève-Servette HC geht mit 2:3 nach Penaltyschiessen verloren.

1 Meldung im Zusammenhang
Den letzten Heimsieg feierte Ambri-Piotta unmittelbar vor Weihnachten gegen den SC Bern (4:3 nach Verlängerung). Seither gingen zwölf Heimspiele hintereinander verloren.

Am Samstag fehlte nicht viel zum ersten Heimsieg für Ambri im 2012. 187 Sekunden lang führte Ambri sogar. Paolo Duca brachte die Leventiner nach 27 Minuten in Führung. Wenig später leisteten sich aber Raeto Raffainer und Maxim Noreau aber Strafen, und aus der doppelten Überzahl resultierte für Genf nach 30 Minuten der 1:1-Ausgleich durch den französischen Verteidiger Kevin Hecquefeuille. Im Schlussabschnitt gelang Flurin Randegger in der 44. Minute das Führungstor für die Servettiens. Sieben Minuten vor Schluss gelang Zdenek Kutlak der neuerliche Ausgleich. In den verbleibenden 27 Minuten bis zum Penaltyschiessen stand Ambri dem Sieg näher. Im Penaltyschiessen reüssierten aber drei Genfer und nur ein Tessiner.

Der Weg zum Klassenerhalt führt für Ambri-Piotta folgerichtig wie im Vorjahr über die Ligaqualifikation. Ab Dienstag, 3. April, trifft Ambri auf den Sieger des NLB-Finals zwischen Lausanne (1.) und Langenthal (2.).

Ambri-Piotta - Genève-Servette 2:3 (0:0, 1:1, 1:1, 0:0) n.P.
Valascia. - 2731 Zuschauer. - SR Kämpfer/Rochette, Mauron/Tscherrig. - Tore: 28. Duca (Noreau, Kutlak/Ausschluss Gian-Andrea Randegger) 1:0. 31. Hecquefeuille (Fata, Vampola/Ausschlüsse Raffainer, Noreau) 1:1. 44. Flurin Randegger (Vampola, Rubin) 1:2. 53. Kutlak (Kohn/Strafe angezeigt) 2:2. - Penaltyschiessen: Rubin 0:1, Pestoni -; Simek 0:2, Landry 1:2; Trachsler -, Kohn -; Vampola -, Raffainer -; Flurin Randegger 1:3. - Strafen: 7mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta, 6mal 2 Minuten gegen Genève-Servette. - PostFinance-Topskorer: Noreau; Fata.

Ambri-Piotta: Bäumle; Noreau, Kobach; Casserini, Schulthess; Kutlak, Trunz; Julien Bonnet, Pascal Müller; Pedretti, Landry, Kohn; Lachmatow, Mattia Bianchi, Duca; Pestoni, Hofmann, Raffainer; Loichat, Schlagenhauf, Grassi.

Genève-Servette: Tobias Stephan; Hecquefeuille, Goran Bezina; Schneeberger, Gautschi; Gian-Andrea Randegger, Mercier; Antonietti; Roland Gerber, Flurin Randegger, Samuel Friedli; Simek, Trachsler, Fata; Rubin, Dan Fritsche, Vampola; Rivera, Berthon, Pivron; John Fritsche.

Bemerkungen: Ambri-Piotta ohne Botta, Demuth, Martin Kariya, Incir, Murovic, Stucki, Westrum, Trevor Meier (alle verletzt), Walker (krank), Perreault und Schaefer (beide überzählige Ausländer), Genève-Servette ohne Pothier, Salmelainen, Jean Savary, Paul Savary, Vermeille, Walsky und Vukovic (alle verletzt). - Pfostenschuss Loichat (50.). - Timeout: Ambri-Piotta (65.); Servette (76.).

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die ZSC Lions gewinnen zu Hause gegen den EV Zug mit 5:1 und qualifizieren sich mit 4:0-Siegen für den Playoff-Final der ... mehr lesen
Die ZSC Lions jubeln mit ihren Fans.
Eine neue Herausforderung  Trainer Markus Jud wird den im Sommer 2015 auslaufenden Vertrag beim NLA-Siebenten Lakers Stäfa nicht verlängern.  
Schweizer Cup  Der HC Davos scheitert in den Achtelfinals des Schweizer Eishockey-Cups an Visp. Der ...  
Visp sorgt für eine Überraschung.
Der EHC Visp bezwang die GCK Lions mit 4:3.
Visp profitiert von Langnau-Niederlage Leaderwechsel in der Nationalliga B: Visp erobert dank eines 4:3-Sieges nach Verlängerung über die GCK Lions die Tabellenspitze, weil ...
Schweizer Cup  Der grosse Schlittschuhclub Bern steht im Schweizer Cup des Eishockeys als erster Verein in den Viertelfinals. Die Berner setzten sich in Lugano mit 3:2 nach Verlängerung durch. Verteidiger Eric Blum erzielte nach 101 Sekunden der Overtime das Siegtor.  
Titel Forum Teaser
  • fkeller aus würenlos 1
    Shirt... Btw: das ist ein Ranger Shirt. Keines von den Islanders... :-) Do, 21.08.14 06:46
  • tigerkralle aus Winznau 102
    Nomination Gut gewählt Herr Simpson ! Gerber ist Verletzt , währe ein ... Di, 07.01.14 08:03
  • tigerkralle aus Winznau 102
    Gratulation Das ist ja super !!! Jetzt aber weiter so !!Konzentrieren und Kämpfen , ... Mi, 04.12.13 08:26
  • tigerkralle aus Winznau 102
    Olten Ein gutes Spitzenduo !!!Wenigstens haben sie 3:1 gewonnen !!! Aber sie ... Fr, 29.11.13 10:36
  • tigerkralle aus Winznau 102
    Entlassen !! Das muss eine Genugtuung für Hänni gewesen sein !!!!! Sa, 23.11.13 09:25
  • Grischa31 aus Würenlos 1
    So kann man sich irren... Zum Zeitpunkt der Veröffenlichung war die Prognose sicherlich nicht ... Fr, 22.11.13 16:25
  • tigerkralle aus Winznau 102
    Lugano Was alles probiert wird ist verrückt !!! Siege mit allen Mitteln !! Mo, 11.11.13 08:08
  • Riscal aus Steinhausen 1
    Aktuelle Bilder bei Berichten Schade wenn bei aktuellen Berichten uralte Fotos verwendet werden. Was ... Sa, 19.10.13 18:12

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig14 °C0 / 00 / 57
Aletsch Arenasonnig11 °C- / -0 / 35
Arosasonnig13 °C0 / 00 / 42
Crans - Montanasonnig17 °C- / -0 / 27
Davossonnig12 °C5 / 400 / 59
Engelberg - Titlissonnig14 °C0 / 709 / 24
Flims Laax Falerasonnig13 °C0 / 500 / 29
Flumserbergleicht bewölkt15 °C- / -0 / 18
Grindelwald First-Bussalpsonnig12 °C0 / 03 / 26
Hoch-YbrigSonne und Nebel12 °C- / -0 / 12
Kanderstegsonnig14 °C- / -0 / 5
Klosterssonnig12 °C0 / 400 / 59
Lenzerheidesonnig11 °C- / -0 / 42
Les Diableretssonnig14 °C- / -0 / 34
Meiringen - Haslibergsonnig15 °C- / -0 / 13
Saas-Feesonnig12 °C0 / 2256 / 21
Verbiersonnig14 °C- / -0 / 82
Wildhaus - ToggenburgSonne und Nebel13 °C- / -0 / 17
Zermatt - Matterhornsonnig13 °C0 / 11012 / 54
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 8°C 12°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 4°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 4°C 11°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Bern 3°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Luzern 6°C 14°C nebelig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 5°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 7°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch