Schweden ist Weltmeister
5:1! Schweiz verliert WM-Final
publiziert: Sonntag, 19. Mai 2013 / 23:06 Uhr / aktualisiert: Montag, 20. Mai 2013 / 08:26 Uhr

Die Schweizer spielten auch im WM-Final weltmeisterlich auf. Dennoch holen die Eisgenossen nur Silber.

8 Meldungen im Zusammenhang
Nur Silber? Die knappe Finalniederlage vermag dem grössten Hockey-Wunder seit dem Miracle on Ice vor 33 Jahren, als amerikanische Amateure der russischen Sbornaja Olympiagold vor der Nase wegschnappten, nichts anzuhaben. Die Schweizer bestätigten im Final die vorangegangenen neun Siege. Sie dominierten die ersten acht Minuten (8:1 Torschüsse). Und sie liessen sich später auch vom Rückstand nicht beirren und setzten Schweden weiter unter Druck. Nino Niederreiter und Matthias Bieber verpassten im zweiten Abschnitt den 2:2-Ausgleich nur knapp. Im Schlussabschnitt boten sich nach 44 Minuten nochmals Raphael Diaz und Reto Suri in Überzahl Möglichkeiten zum Ausgleich.

Erst im Finish kam Schweden noch zum klaren Sieg. Kurz nach den letzten Schweizer Ausgleichschancen gelang Simon Hjalmarsson nach einem Puckverlust von Julien Vauclair als hinterster Mann im Nachsetzen das vorentscheidende 3:1 (48.). In der 56. Minute erhöhte Loui Eriksson mit einem weiteren schwedischen Konterangriff auf 4:1. Und nochmals eine Minute später gelang Henrik Sedin mit einem Schuss ins leere Tor das 5:1.

Träumen durften die Eisgenossen im ersten Abschnitt fast vier Minuten lang. Während 3:57 Minuten führten die Schweizer im WM-Final mit 1:0, nach einer brillanten Einzelleistung von Roman Josi, dem besten Verteidiger des gesamten WM-Turniers, der sich gegen die schwedischen Superstar-Zwillinge Daniel und Henrik Sedin durchsetzte und die Schweiz in Führung schoss. Josi erzielte bereits sein viertes Tor im WM-Turnier. Innerhalb von drei Minuten kippten dann aber Erik Gustafsson (1:1) und Henrik Sedin (2:1) für Schweden die Partie.

«Eisgenossen» mit grandiosem Turnier

Trotz der ersten Niederlage nach zwölf Siegen in Serie (inklusive Vorbereitung) kann die SEHV-Auswahl von mehr als einem gelungenem Turnier sprechen. Sie bescherte der Schweiz die erst zweite Silbermedaille an einer WM nach 1935. Zudem war es der erste Podestplatz seit 60 Jahren. Und diese Medaille ist als deutlich höher einzustufen als die bisherigen neun zuvor.

Die Schweden beendeten mit diesem Erfolg den «Heim-Fluch»: Erstmals seit 1986 bestiegen wieder die Gastgeber den obersten WM-Thron - damals war in Moskau die Sowjetunion erfolgreich gewesen. Zum Matchwinner der Skandinavier avancierte Henrik Sedin. Der Starstürmer der Vancouver Canucks steuerte zum ersten schwedischen WM-Titel seit 2006 nebst den zwei Toren auch noch den Assist zum 4:1 bei. Es waren für Henrik Sedin in seinem vierten Spiel an dieser WM die Skorerpunkte 7 bis 9.

 

Schweiz - Schweden 1:5 (1:2, 0:0, 0:3)
Globe Arena, Stockholm. - 12'500 Zuschauer (ausverkauft). - SR Jerabek/Olenin (Tsch/Russ), Dedjulia/Wilmot (WRuss/Ka). - Tore: 5. Josi (Walker) 1:0. 9. Gustafsson (Pettersson, Lundqvist) 1:1. 12. Henrik Sedin (Ausschluss Ambühl) 1:2. 48. Hjalmarsson (Landeskog) 1:3. 56. (55:37) Eriksson (Henrik Sedin) 1:4. 57. (56:36) Henrik Sedin (Ausschluss Persson) 1:5 (ins leere Tor). - Strafen: 4mal 2 plus 10 Minuten (Ambühl) gegen die Schweiz, 3mal 2 Minuten gegen Schweden.

Schweiz: Martin Gerber; Seger, Julien Vauclair; Diaz, Josi; Blum, von Gunten; Blindenbacher, Philippe Furrer; Niederreiter, Martin Plüss, Simon Moser; Walker, Trachsler, Bieber; Bodenmann, Cunti, Hollenstein; Suri, Gardner, Ambühl.

Schweden: Enroth; Gustafsson, Tallinder; Granberg, Kronwall; Fransson; Fälth; Eriksson, Henrik Sedin, Daniel Sedin; Hjalmarsson, Persson, Landeskog; Thörnberg, Lindberg, Ericsson; Pettersson, Lundqvist, Danielsson; Axelsson, Järnkrok.

Bemerkungen: Schweiz ohne Berra (Ersatztorhüter), Monnet, Grossmann (beide überzählig), Bürgler und Stephan (beide nicht gemeldet), Schweden ohne Edler (gesperrt). 56. Daniel Sedin verletzt ausgeschieden. Schweiz von 56:27 bis 56:36 ohne Torhüter. - Schüsse: Schweiz 27 (10-7-10); Schweden 27 (7-10-10). - Powerplay-Ausbeute: Schweiz 0/3; Schweden 1/4.

 

(ga/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese eishockey.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Ehrungen der Schweizer ... mehr lesen
Die Silber-Helden haben es sogar auf eine Briefmarke geschafft.
Grossartiger Empfang für die «Eisgenossen».
Tausende von Fans mit unzähligen Schweizer Fahnen, Kuhglocken und Trompeten sorgten am Montagnachmittag am Flughafen ... mehr lesen
Die Eishockey-Nati hat uns stolz ... mehr lesen
Silber gewonnen, statt Gold verloren.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Roman Josi im Spiel Weissrussland - Schweiz.
Roman Josi ist der wertvollste Spieler der WM 2013. Dies beschliessen die IIHF und die internationalen Medienvertreter. mehr lesen
Das Schweizer Nationalteam greift ... mehr lesen
Tor zum 1:0 durch Nino Niederreiter.
Die Schweden sind erster WM-Finalist.
Schweden und die Schweiz ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer spielen nächstes Jahr in Gruppe B. (Archivbild)
Die Schweizer spielen nächstes Jahr in Gruppe B. (Archivbild)
Gruppengegner bekannt  Das Schweizer Eishockey-Nationalteam trägt seine WM-Gruppenspiele 2017 in Paris aus. Dort trifft es unter anderen auf Kanada. mehr lesen 
Kanada verteidigt WM-Titel  Nach Kanadas 26. Titelgewinn an der WM in Russland gab es keine zwei Meinungen. Selbst die Finnen anerkannten die Überlegenheit der Nordamerikaner ohne Wenn und Aber. mehr lesen  
WM in Russland  Kanada verteidigt den Titel an der WM ... mehr lesen
Für den neutralen Zuschauern bot die Partie nur wenig Spektakel.
Insgesamt ist es für Wehrli der dritte WM-Final.
Eishockey-WM Russland  Wie vor einem Jahr in Prag leitet der ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenleicht bewölkt16 °C0 / 00 / 55
Aletsch Arenawolkig0 °C108 / 17035 / 36
Arosasonnig7 °C0 / 09 / 43
Crans - Montanawolkig6 °C0 / 1300 / 27
Davossonnig6 °C0 / 00 / 54
Engelberg - Titlisleicht bewölkt3 °C0 / 2010 / 28
Flims Laax Faleraleicht bewölkt5 °C0 / 05 / 28
Flumserbergleicht bewölkt18 °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengenwolkig3 °C5 / 18325 / 27
Hoch-Ybrigleicht bewölkt13 °C0 / 04 / 12
Kanderstegleicht bewölkt12 °C- / -0 / 5
Klosterssonnig7 °C0 / 00 / 54
Lenzerheidesonnig7 °C0 / 09 / 43
Les Diableretswolkig3 °C0 / 01 / 26
Meiringen - Haslibergleicht bewölkt10 °C0 / 16013 / 13
Saas-Feewolkig0 °C35 / 24021 / 22
Verbierwolkig2 °C0 / 00 / 82
Wildhaus - Toggenburgleicht bewölkt9 °C0 / 00 / 17
Zermatt - Matterhornleicht bewölkt3 °C20 / 22044 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 7°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 11°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 12°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern 9°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 9°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 8°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 6°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten